Bauleistung - 349411-2017

06/09/2017    S170    - - Bauleistung - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Fehmarn, OT Burgtiefe: Bau von Promenaden

2017/S 170-349411

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Tourismus – Service Fehmarn
Zur Strandpromenade 4
Kontaktstelle(n): Tourismus – Service Fehmarn
Zu Händen von: Hrn. Behncke
23769 Fehmarn, OT Burgtiefe
Deutschland
Telefon: +49 4371506-333
E-Mail: info@fehmarn.de
Fax: +49 4371506-390

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.fehmarn.de

Weitere Auskünfte erteilen: Planungsgemeinschaft Merkel-Siller p. Adr. Merkel Ingenieur Consult
Bismarckallee 1
Kontaktstelle(n): Merkel Ingenieur Consult
Zu Händen von: Hrn. Lass, Hrn. Brach
24105 Kiel
Deutschland
Telefon: +49 43133931-0
E-Mail: nl-kiel@merkel-mic.de
Fax: +49 431337269
Internet-Adresse: www.merkel-mic.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Planungsgemeinschaft Merkel-Siller p. Adr. Merkel Ingenieur Consult
Bismarckallee 1
Kontaktstelle(n): Merkel Ingenieur Consult
Zu Händen von: Hrn. Lass, Hrn. Brach
24105 Kiel
Deutschland
Telefon: +49 43133931-0
E-Mail: nl-kiel@merkel-mic.de
Fax: +49 431337269
Internet-Adresse: www.merkel-mic.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Freizeit, Kultur und Religion
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Um- und Ausbau der Binnensee- und Yachthafenpromenade.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Fehmarn, OT Burgtiefe.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das hier behandelte Planungsgebiet betrifft den Bereich der Norduferpromenade in Burgtiefe.
Die land- und seeseitige Infrastruktur der Wasserbauanlagen auf ca. 1,284 km bedarf einer baulichen Neuinvestition mit Integration neuer Funktionselemente.
Die wesentlichen Bauleistungen umfassen:
— Errichtung einer neuen Ufereinfassung auf ganzer Länge des Promenadenbereichs und Steganlagen,
— Bau von 2 Slipanlagen,
— Gestaltungselemente: Verweiltreppen und Holzdecks,
— Anpassung und Umbau der Stellplatzanlagen in einem Teilbereich,
— Straßenbau zur Verschwenkung der Strandallee am Yachthafenplatz,
— Entwässerungs- und Erdarbeiten,
— Bau eines neuen Yachthafenplatzes als Kaianlage mit Nutzfläche in Kombination einer Slipanlage, Integration einer Betankungsanlage sowie der Bau einer Anlegestelle und der Erhalt der bestehenden Krananlage.
Hauptmassen dieser 1. Vergabeeinheit:

— 600 m2 Parkplatzfläche aus Pflaster;

— 3 000 m2 Platz- und Wegeflächen aus Pflaster auf Drainbetontragschicht;

— 1 200 m2 Straßenverschwenkung aus Asphalt;

— Uferbefestigung Abbruch/ Neubau auf ca. 1,2 km Länge, davon ca. 861 m als Steindeckwerk (ca. 5 400 to Steine LMA 5/ 40) und ca. 330 m (ca. 1 100 to Steine CP 63/ 180) als flache Ufersicherung;

— Bau von 3 Slipanlagen (ca. 55 m2 Stahlbetonfertigteilplatten, ca. 37 m Spundwand, ca. 70 m2 Holzsteg mit Holzunterkonstruktion, ca. 48 Stahlpfähle;

— Verlängerung eines Bootssteges (ca. 90 m2 Holzsteg mit Holzunterkonstruktion, ca. 48 Stück Stahlpfähle);

— Abbruch Verladebrücke (ca. 330 m2 Holzkonstruktion und ca. 64 Holzpfählen) / Neubau Yachthafenplatz als Verladepier (ca. 80 m Spundwand, 13 Schräganker als Mikrozugpfahl, 11 Horizontalanker, Einbau einer Lastplatte, Reinstallation einer Wassertankstelle);

— Bau diverser Pfahlrostplattformen-Stege und einzelner Pfahlrostplatten (ca. 1 200 m2) Holzpfahlrostplattformen-Stege mit Stahlunterkonstruktion, ca. 194 Stahlpfähle);

— Ersatz/ Erneuerung Regenwasser-Ausläufe (ca. 7 Stück).
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45246500 - FG23, 45241000, 45223300, 45232450, 45231300, 45231100, 45233120, 45242210, 45241300, 45243510, 45221230, 45112710

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.11.2017. Abschluss 30.6.2020

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Gemäß § 9 Nr. 7 EG Vertragsbedingungen VOB/A 2012.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Vorinformation

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2017/S 101-202852 vom 27.5.2017

IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 29.9.2017 - 11:00
Kostenpflichtige Unterlagen: ja
Preis: 180 EUR
Zahlungsbedingungen und -weise: Zahlung per Überweisung an folgendes Konto:
Bankinstitut: FÖRDE Sparkasse,
IBAN: DE53 2105 0170 1002 6109 94,
BIC: NOLADE21KIE.
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
6.10.2017 - 11:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 4.12.2017
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 6.10.2017 - 11:00

Ort:

Tourismus – Service Fehmarn.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja
Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Die Anwesenheit der Vertreter der Bieter ist bei der Angebotsöffnung zulässig.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
24105 Kiel
Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
1.9.2017