Dienstleistungen - 83991-2016

12/03/2016    S51    - - Dienstleistungen - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Direktvergabe 

Deutschland-Hannover: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2016/S 051-083991

Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Standardformular für Bekanntmachungen gemäß Artikel 7.2 der Verordnung 1370/2007, die innerhalb eines Jahres vor dem Beginn des Ausschreibungsverfahrens oder der direkten Auftragsvergabe im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden müssen.

<regulation_20071370> (de)

Abschnitt I: Zuständige Behörde

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG)
Kurt-Schumacher-Straße 5
Zu Händen von: Ralf Hoopmann
30159 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 511533330
E-Mail: hoopmann@lnvg.de
Fax: +49 51153333299

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.lnvg.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art der zuständigen Behörde
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.4)Auftragsvergabe im Namen anderer zuständiger Behörden
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
Verkehrsvertrag SPNV-Reaktivierung Bad Bentheim – Neuenhaus.
II.1.2)Art des Auftrags, vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte(r) Bereich(e)
Dienstleistungskategorie Nr T-01: Eisenbahnverkehr
Vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte BereicheHauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: SPNV-Leistungen Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus.

NUTS-Code DE9

II.1.3)Kurze Beschreibung des Auftrags
Verkehrsvertrag über die Erbringung von Eisenbahnverkehrsleistungen im SPNV auf der zur Reaktivierung vorgesehenen Strecke Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus für den Zeitraum von Dezember 2018 bis Dezember 2021.
II.1.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

60210000

II.1.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Vergabe von Unteraufträgen ist beabsichtigt: nein
II.2)Menge und/oder Wert der Dienstleistungen:
km öffentlicher Personenverkehrsleistung: 326000
II.3)Geplanter Beginn und Laufzeit des Auftrags oder Schlusstermin
Beginn: 8.12.2018
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)
II.4)Kurze Beschreibung der Art und des Umfangs der Bauleistungen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Kostenparameter für Ausgleichszahlungen:
III.1.2)Informationen über ausschließliche Rechte:
Ausschließliche Rechte werden eingeräumt: nein
III.1.3)Zuteilung der Erträge aus dem Verkauf von Fahrscheinen:
III.1.4)Soziale Standards:
III.1.5)Gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen:
III.1.6)Sonstige besondere Bedingungen:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.2.2)Technische Anforderungen
III.3)Qualitätsziele für Dienstleistungsaufträge

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
für Eisenbahnverkehr (Art. 5.6 von 1370/2007)
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen:
IV.3.2)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
IV.3.3)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
IV.3.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
IV.3.5)Bindefrist des Angebots
IV.3.6)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Name und Anschrift des gewählten Betreibers

Bentheimer Eisenbahn AG
Otto-Hahn-Straße 1
48529 Nordhorn
Deutschland
E-Mail: info@bentheimer-eisenbahn.de
Telefon: +49 592180330
Internet-Adresse: http://www.bentheimer-eisenbahn-ag.de

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Zusätzliche Angaben:
Der Verkehrsvertrag wird freihändig nach § 4 Abs. 3 Nr. 1 Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) vergeben. Demnach ist für eine einzelne Linie einmalig auch eine freihändige Vergabe ohne sonstige Voraussetzungen für bis zu 3 Jahre zulässig. Beabsichtigt ist hier eine einmalige freihändige Vergabe für 3 Jahre von Dezember 2018 bis Dezember 2021.
VI.2)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.2.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.2.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.2.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.3)Bekanntmachung der Auftragsvergabe:
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.3.2016