Lieferungen - 121069-2017

31/03/2017    S64    - - Lieferungen - Anwendung eines Prüfungssystems mit Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Deutschland-Stuttgart: Stromzähler

2017/S 064-121069

Bekanntmachung eines Qualifizierungssystems – Sektoren

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Energie Baden Württemberg AG
Schelmenwasenstr. 15
Stuttgart
70567
Deutschland
Kontaktstelle(n): EnBW AG Einkauf: Herrn Henry Awodumila
Telefon: +49 71128987700
E-Mail: h.awodumila@enbw.com
Fax: +49 72191421430
NUTS-Code: DE111

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.enbw.com

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas, Wärme, Strom und Wasser

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Basiszählern, Gateways, Steuerboxen, Kommunikationsadapter und sonstigem Messgerätezubehör (z. B. Displays) für den iMSys Roll-Out (intelligente Messsysteme).

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38551000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48219100
32571000
31214100
31214200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den gesetzlich vorgeschriebene Roll-Out iMSys werden auf Grundlage der Energieeffizienzrichtlinie bzw. § 21 ENWG (Energiewirtschaftsgesetz) Basiszähler, Gateways, Steuerboxen, Kommunikationsadapter, sonstiges Messgerätezubehör ( z. B. Displays, Kommunikationsantennen) beschafft.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.8)Dauer der Gültigkeit des Qualifizierungssystems
Unbestimmte Dauer
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.9)Qualifizierung für das System
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre Qualifikation erfüllen müssen:

Bitte beachten Sie, dass unserPrüfungssystem nur auf Deutsch erhältlich ist.

Die Präqualifikation erfolgt im Rahmen eines Lieferantenportals „SLC Supplier Lifecycle Management “ – https://www.eportal.enbw.com – unter der Einkaufskategorie „272109 Wandler“:

1. Die Registrierung Ihres Unternehmens;

2. Die Präqualifikation nach den gesetzlichen Mindestanforderungen und den allgemein verbindlichen Unternehmensanforderungen der EnBW AG;

3. Technische Präqualifizierung anhand eines Online-Fragenbogens und einem Selbstauskunftsbogen. z. B.

a) Warengruppen-spezifische fachliche Fragen.

b) Technische Audit ( wenn notwendig).

Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft wird:

Der Auftraggeber überprüft die Angaben, die mit dem Fragebogen übermittelt werden. Bewertung mit Ausschlusskriterien. Ein anschließendes technisches Audit vor Ort behält sich der Auftraggeber vor. Wiederkehrende Lieferantenbewertung nach Auftragsvergabe mit Eskalationsmodell.

Diese Bekanntmachung dient als Wiederveröffentlichung. Lieferanten die bereits qualifiziert sind, müssen sich nicht erneut präqualifizieren.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftraggeber führt ein 3-stufiges Verfahren im Rahmen eines Lieferantenportals (III.1.9)) durch. Der Bewerber durchläuft die Stufen 1-3 in der vorgegebenen Reihenfolge. Der Auftraggeber kann den Bewerber auf Grund von fehlenden Eignungen in jeder Stufe ausschließen. Alle Kosten, die dem Bewerber durch die Teilnahme an dem Verfahren entstehen, werden vom Auftraggeber nicht vergütet.

Zusätzlich zur Bewerbung auf dem Lieferantenportal (siehe III.1.9)) muss eine Bewerbung bei der Kontaktstelle des Auftraggebers (I.1)) per E-Mail angefordert werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karlsruhe
76247
Deutschland
Telefon: +49 7219264049
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985

Internet-Adresse:http://www.rp.baden-wuettemberg.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/03/2017