Suministros - 214285-2018

18/05/2018    S94    - - Suministros - Anuncio de adjudicación de contrato - Procedimiento negociado 

Alemania-Fráncfort del Meno: Herramientas

2018/S 094-214285

Anuncio de adjudicación de contrato – sectores especiales

Resultados del procedimiento de contratación

Suministros

Directiva 2014/25/UE

Apartado I: Entidad adjudicadora

I.1)Nombre y direcciones
Fraport AG
Gebäude 700, Raum 2132/2136
Frankfurt am Main
60547
Alemania
Persona de contacto: Abteilung ZEB-VM
Correo electrónico: ausschreibung@fraport.de
Fax: +49 69690-60199
Código NUTS: DE712

Direcciones de internet:

Dirección principal: www.fraport.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.6)Principal actividad
Actividades aeroportuarias

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

EU-P 1235-17EK3 Werkzeuge

Número de referencia: EU-P 1235-17EK3
II.1.2)Código CPV principal
44510000
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Die Fraport AG betreibt am Flughafen Frankfurt am Main Werkstätten verschiedener technischer Fachrichtungen. Vertragsgegenstand ist die Lieferung von Werkzeugen an die Fraport AG.

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
43830000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE712
II.2.4)Descripción del contrato:

Die Beschaffung erfolgt grundsätzlich im Rahmen von Einzelbestellungen durch die Bedarfsträger (Abteilungen der Fraport AG) oder zur Ergänzung unseres Lagerbestandes an Werkzeugen.

Zur Durchführung von Einzelbestellungen nutzen die Bedarfsträger eine Fraport-eigene elektronische Beschaffungsplattform. Hierfür hat durch den Auftragnehmer die Bereitstellung eines elektronischen Katalogs im Format BMEcat zu erfolgen. Der Katalog beinhaltet das von der Auftraggeberin festgelegte Grundsortiment und ist durch den Auftragnehmer so zu ergänzen, dass ein Vollsortiment zur Versorgung mit Werkzeugen und Zubehör in Industriequalität zur Verfügung gestellt werden kann. Weitere Details sind den informatorischen Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Der voraussichtliche Ausführungsbeginn ist der 1.6.2018.

II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento negociado con convocatoria de licitación previa
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
El anuncio se refiere al establecimiento de un acuerdo marco
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: no
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2017/S 222-462321
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio periódico indicativo

Apartado V: Adjudicación de contrato

Contrato nº: 4600003039
Denominación:

EU-P 1235-17EK3, Werkzeuge

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
16/04/2018
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 5
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
Hoffmann GmbH Qualitätswerkzeuge
Haberlandstraße 55
München
81241
Alemania
Código NUTS: DE212
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido) (¿Acepta su publicación? sí)
Valor total del contrato/lote: 1 855 000.00 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación
V.2.6)Precio pagado por las compras de ocasión

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

Ablauf des Verfahrens.

Es ist beabsichtigt, die Bieter, die ihre Eignung nachgewiesen haben, in einer oder mehreren Verhandlungsrunden durch Ausscheiden der weniger wirtschaftlichen Angebote stufenweise zu reduzieren. Die Auftraggeberin behält sich jedoch gleichwohl vor, den Zuschlag bereits auf Grundlage der ersten verbindlichen Angebote ohne weitere Verhandlungen und ohne die Einholung weiterer Angebote zu erteilen.

Ergänzungen zur Bekanntmachung.

Es wird auf alle weiteren Ausführungen der „Ergänzungen zur Bekanntmachung Teil A und B“, verwiesen. Die „Ergänzungen zur Bekanntmachung Teil A und B“ werden elektronisch auf der Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt.

Die „informatorischen Vergabeunterlagen“ werden ebenfalls elektronisch auf der Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt; siehe Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass entgegen § 41 Abs. 1 SektVO die Vergabeunterlagen nicht vollständig sind und daher nicht zur Angebotsabgabe verwendet werden können. Gemäß § 41 Abs. 4 SektVO und auf Grundlage von § 107 Abs. 2 Nr. 1 GWB erhalten nur diejenigen Bewerber, die von der Auftraggeberin nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbes zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, die für die Abgabe eines ersten verbindlichen Angebotes zu verwendenden vollständigen Vergabeunterlagen. Die zur Angebotsabgabe zu verwendenden Vergabeunterlagen werden nebst allen Unterlagen dann digital über die Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt. Eine Registrierung der zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bewerber auf der vorgenannten Plattform ist dann zwingend erforderlich. Der mit dieser Vorgehensweise bewirkte Schutz der Vertraulichkeit der Informationen ist notwendig, um die Sicherheitsinteressen im Sinne des § 107 Abs. 2 GWB, die u. a. für die Auftraggeberin in § 8 Abs. 1 LuftSiG konkretisiert werden, zu wahren.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Alemania
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Einlegung von Rechtsbehelfen.

Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der zu Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Str. 16
Bonn
53113
Alemania

Dirección de internet: www.bundeskartellamt.de

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
17/05/2018