Servizi - 216360-2017

07/06/2017    S107    - - Servizi - Avviso di gara - Procedura aperta 

Svizzera-Thoune: Servizi di ingegneria

2017/S 107-216360

Bando di gara

Servizi

Direttiva 2014/24/UE

Sezione I: Amministrazione aggiudicatrice

I.1)Denominazione e indirizzi
Bundesamt für Straßen ASTRA, Abteilung Straßeninfrastruktur West, Filiale Thun
Uttigenstraße 54
Thun
3600
Svizzera
Persona di contatto: „Nicht öffnen – Offertunterlagen, BSA Tunnel Gamsen – PV und öBL Phase 51-53“
E-mail: beschaffung.thun@astra.admin.ch
Codice NUTS: CH0

Indirizzi Internet:

Indirizzo principale: https://www.simap.ch

Indirizzo del profilo di committente: www.astra.admin.ch

I.2)Appalto congiunto
I.3)Comunicazione
L'accesso ai documenti di gara è limitato. Ulteriori informazioni sono disponibili presso: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=970871
Ulteriori informazioni sono disponibili presso l'indirizzo sopraindicato
Le offerte o le domande di partecipazione vanno inviate all'indirizzo sopraindicato
I.4)Tipo di amministrazione aggiudicatrice
Ministero o qualsiasi altra autorità nazionale o federale, inclusi gli uffici a livello locale o regionale
I.5)Principali settori di attività
Servizi generali delle amministrazioni pubbliche

Sezione II: Oggetto

II.1)Entità dell'appalto
II.1.1)Denominazione:

Grosshüs – Brig-Glis, PV BSA inkl. öBL Phase 51-53.

II.1.2)Codice CPV principale
71300000
II.1.3)Tipo di appalto
Servizi
II.1.4)Breve descrizione:

Im Rahmen des vorliegenden Maßnahmenprojekts (MP) BSA wird der Tunnel Gamsen zwischen dem Anschluss Visp-Ost und dem Anschluss Brig-Glis auf der Autobahn A9 in Stand gestellt. Die BSA-Erneuerung des Tunnels Gamsen wird in den Jahren 2017-2019 stattfinden. Bei dieser Maßnahme handelt es sich nicht um ein UPlaNS-Projekt; es handelt sich vielmehr um eine Anpassung resp. um einen Ausbau des Ausrüstungsgrads der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung des Tunnels Gamsen, um einen mehrheitlich einheitlichen Ausrüstungsgrad zwischen dem Tunnel Gamsen und den neu erstellten Tunnel Eyholz resp. Vispertal der Südumfahrung Visp zu erreichen.

Mit dem vorliegenden Mandat wird der „Projektverfasser BSA inkl. örtliche Bauleitung“ beschafft, der die Planungs-, Projektierungs- und Bauleitungsarbeiten für die Instandsetzung der BSA-Massnahmen für die Phasen 51 bis 53 erbringt.

II.1.5)Valore totale stimato
II.1.6)Informazioni relative ai lotti
Questo appalto è suddiviso in lotti: no
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:
II.2.2)Codici CPV supplementari
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: CH0
Luogo principale di esecuzione:

Projektperimeter sowie ASTRA Infrastrukturfiliale in Thun, Büroräumlichkeiten in Visp oder Zentrale in Ittigen (Sitzungen).

II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Im Rahmen des vorliegenden Massnahmenprojekts (MP) BSA wird der Tunnel Gamsen zwischen dem Anschluss Visp-Ost und dem Anschluss Brig-Glis auf der Autobahn A9 in Stand gestellt. Die BSA-Erneuerung des Tunnels Gamsen wird in den Jahren 2017-2019 stattfinden. Bei dieser Massnahme handelt es sich nicht um ein UPlaNS-Projekt; es handelt sich vielmehr um eine Anpassung resp. um einen Ausbau des Ausrüstungsgrads der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung des Tunnels Gamsen, um einen mehrheitlich einheitlichen Ausrüstungsgrad zwischen dem Tunnel Gamsen und den neu erstellten Tunnel Eyholz resp. Vispertal der Südumfahrung Visp zu erreichen.

Mit dem vorliegenden Mandat wird der „Projektverfasser BSA inkl. örtliche Bauleitung“ beschafft, der die Planungs-, Projektierungs- und Bauleitungsarbeiten für die Instandsetzung der BSA-Massnahmen für die Phasen 51 bis 53 erbringt.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
I criteri indicati di seguito
Costo - Nome: Siehe Punkt 4.5 „Sonstige Angaben“ der SIMAP-Publikation / Ponderazione: 1
II.2.6)Valore stimato
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Inizio: 01/10/2017
Fine: 31/12/2019
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: sì
Descrizione dei rinnovi:

Eine Verlängerung kommt dann zum Tragen, wenn die erforderliche Kreditfreigabe, die Fristen für die Genehmigungsverfahren und/oder unvorhergesehene Umstände dies erfordern.

II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.12)Informazioni relative ai cataloghi elettronici
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari

Sezione III: Informazioni di carattere giuridico, economico, finanziario e tecnico

III.1)Condizioni di partecipazione
III.1.1)Abilitazione all’esercizio dell’attività professionale, inclusi i requisiti relativi all'iscrizione nell'albo professionale o nel registro commerciale
III.1.2)Capacità economica e finanziaria
Elenco e breve descrizione dei criteri di selezione:

Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen zusammen mit den vorgegebenen Angebotsunterlagen eingereicht werden, da ansonsten nicht auf das Angebot eingegangen werden kann.

Eignungskriterium EK1: Technische Leistungsfähigkeit

— EK1: Ein Referenzobjekt über abgeschlossene Arbeiten mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich (BSA-Leistungen auf Nationalstrassen oder Hochleistungsstraßen, Erneuerung offene Strecke und Tunnel, Erneuerung unter Verkehr, Investitionsvolumen BSA mind. 2 000 000 CHF exkl. MwSt.), mit Angabe von Zeitraum, Investitionsvolumen, ausgeführte Arbeiten / Leistungen des Anbieters, Referenzperson beim Auftraggeber mit Telefonnummer.

Im Fall von Holdings werden nur die Referenzen derjenigen Firma angerechnet, die sich um den Auftrag bewirbt.

Eignungskriterium EK2: Wirtschaftliche / Finanzielle Leistungsfähigkeit:

— EK2.1: Der Jahresumsatz des Anbieters ist mehr als doppelt so groß wie der Jahresumsatz des Auftrags.

Vom Unternehmer auf Aufforderung des Bauherrn nach Offerteingabe innerhalb von 7 Tagen zu liefernde Nachweise:

— EK2.2: Aktueller Auszug aus dem Handelsregister,

— EK2.3: Aktueller Auszug aus dem Betreibungsregister,

— EK2.4: Aktueller Auszug Ausgleichskasse AHV / IV / EO / ALV,

— EK2.5: Aktuelle Bestätigung SUVA / ESTV,

— EK2.6: Gültige Versicherungsnachweise des Anbieters bzw. der Planergemeinschaft bezüglich der Berufshaftpflichtversicherung.

Der Bauherr behält sich vor, nach Offerteingabe weitere Nachweise gemäß Anhang 3 zur VöB einzuverlangen.

Allesamt nicht älter als 3 Monate.

Eignungskriterium EK3: Schlüsselpersonen:

— EK3.1: Ein Referenzobjekt über abgeschlossene Arbeiten in gleicher Funktion oder Stv.-Funktion mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich (BSA-Leistungen als Projektleiter BSA auf Nationalstrassen oder Hochleistungsstrassen, Erneuerung offene Strecke und Tunnel, Erneuerung unter Verkehr, Investitionsvolumen BSA mind. 2 000 000 CHF exkl. MwSt.), mit Angabe über Zeitraum, Investitionsvolumen, ausgeführte Arbeiten / Leistungen der Schlüsselpersonen (*), zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson.

— EK3.2: Nachweis, dass die Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen (*) größer als die erforderliche Verfügbarkeit während der nächsten zwei Jahre gegeben ist. Detaillierte Aufzählung und Darstellung der zeitlichen Belastung an den übrigen Projekten. Mindestverfügbarkeit Projektleiter PV BSA 60 %, Bauleiter BSA 40 %.

(*) als Schlüsselpersonen gelten: – Projektleiter PV BSA und Bauleiter BSA

Eignungskriterium EK4: Leistungsanteil Unterakkordant / Subplaner,

— EK4: Maximale Leistungserbringung von Unterakkordanten von 50 %.

Die Vergabestelle kann bei der Beurteilung der Eignungskriterien Referenzen über Subplaner beiziehen, sofern diese einen bedeutenden Beitrag an die Leistung beisteuern.

III.1.3)Capacità professionale e tecnica
Elenco e breve descrizione dei criteri di selezione:

Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten:

— EK1: technische Leistungsfähigkeit;

— EK2: wirtschaftliche / finanzielle Leistungsfähigkeit;

— EK3: Schlüsselpersonen;

— EK4: Leistungsanteil Unterakkordant / Subplaner.

Die Eignungskriterien müssen nicht vom einzelnen Anbieter, sondern von der Gemeinschaft erfüllt werden, außer wenn sich ein Kriterium, bspw. die Zertifizierung, ausdrücklich auf die einzelnen Anbieter bezieht.

III.1.5)Informazioni concernenti contratti d'appalto riservati
III.2)Condizioni relative al contratto d'appalto
III.2.1)Informazioni relative ad una particolare professione
III.2.2)Condizioni di esecuzione del contratto d'appalto:
III.2.3)Informazioni relative al personale responsabile dell'esecuzione del contratto d'appalto

Sezione IV: Procedura

IV.1)Descrizione
IV.1.1)Tipo di procedura
Procedura aperta
IV.1.3)Informazioni su un accordo quadro o un sistema dinamico di acquisizione
IV.1.4)Informazioni relative alla riduzione del numero di soluzioni o di offerte durante la negoziazione o il dialogo
IV.1.6)Informazioni sull'asta elettronica
IV.1.8)Informazioni relative all'accordo sugli appalti pubblici (AAP)
L'appalto è disciplinato dall'accordo sugli appalti pubblici: sì
IV.2)Informazioni di carattere amministrativo
IV.2.1)Pubblicazione precedente relativa alla stessa procedura
IV.2.2)Termine per il ricevimento delle offerte o delle domande di partecipazione
Data: 14/07/2017
IV.2.3)Data stimata di spedizione ai candidati prescelti degli inviti a presentare offerte o a partecipare
IV.2.4)Lingue utilizzabili per la presentazione delle offerte o delle domande di partecipazione:
Tedesco
IV.2.6)Periodo minimo durante il quale l'offerente è vincolato alla propria offerta
IV.2.7)Modalità di apertura delle offerte
Data: 19/07/2017
Ora locale: 23:59
Informazioni relative alle persone ammesse e alla procedura di apertura:

Das Datum der Offertöffnung ist provisorisch. Die Offertöffnung ist nicht öffentlich.

Sezione VI: Altre informazioni

VI.1)Informazioni relative alla rinnovabilità
Si tratta di un appalto rinnovabile: no
VI.2)Informazioni relative ai flussi di lavoro elettronici
VI.3)Informazioni complementari:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: Gemäß vorgesehener Vertragsurkunde.

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Sonstige Angaben: 1. Zuschlagskriterien Die Angaben betreffend Zuschlagskriterien müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden. Die Bewertung der Angebote erfolgt gemäss der nachfolgenden Zuschlagskriterien: Zuschlagskriterium ZK1: Preis, Gewichtung 40 % Zuschlagskriterium ZK2: Schlüsselpersonen, Gewichtung 35 %; unterteilt in: – ZK2.1: Fachliche Qualifikation Projektleiter BSA, Referenzprojekt", Gewichtung 20 % – ZK2.2: Fachliche Qualifikation Bauleiter BSA, Referenzprojekt", Gewichtung 15 % Zuschlagskriterium ZK3: Aufgabenanalyse und Vorgehensvorschlag, QM-Konzept / Risikoanalyse, Gewichtung 25 %; unterteilt in: – ZK3.1: Aufgabenanalyse und Vorgehensvorschlag", Gewichtung 15 % – ZK3.2: QM-Konzept und Risikoanalyse", Gewichtung 10 % Preisbewertung – Das tiefste bereinigte Angebot erhält die Maximalnote 5. – Angebote, deren Preis 100 % oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Minimalnote 0. – Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet). – Es werden die bereinigten Nettoangebotssummen, ohne Skontoabzug und ohne MWST verglichen. Benotung der Übrigen Zuschlagskriterien Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5: 0 = nicht beurteilbar; keine Angabe 1 = sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben 2 = schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug 3 = normale, durchschnittliche Erfüllung; durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend 4 = gute Erfüllung; qualitativ gut 5 = sehr gute Erfüllung; qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur Zielerreichung Sofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet. Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung. Punktberechnung Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte). Für die Multiplikation mit dem Gewicht des Kriteriums ist die ganze Note ohne Dezimalstelle mit zu berücksichtigen, beim Preis die Hundertstelstelle. ----- 2. Vergütung der Angebote, Rückgabe der Unterlagen: Die Ausarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben. 3. Angebotsöffnung: Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich. Den Anbietern wird lediglich ein anonymisiertes Offertöffnungsprotokoll der eingegangenen Angebote unaufgefordert zugestellt. 4. Folgeaufträge: Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den Grundauftrag beziehen, im freihändigen Verfahren zu vergeben. 5. Vergabe der Leistungen: Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf die vollständige Vergabe der ausgeschriebenen Leistungen. Der Bauherr behält sich vor, Teile der Leistungen nicht oder an Dritte zu vergeben. 6. Ausschluss, Vorbefassung: Es sind alle Einheitspreise gemäß Leistungsverzeichnis zu offerieren. Angebote mit wesentlichen Umlagerungen von mengenabhängigem Aufwand in sachfremde Global- / Pauschalpositionen oder in Festpreisoptionen sowie nicht ausgefüllte oder offensichtlich unrealistische Einheitspreise (Platzhalterangebote) werden unabhängig von der Angebotssumme als unzulässige Variante gewertet und vom Verfahren ausgeschlossen. Die Firmen C+E Planing AG (5610 Wohlen) und Pöyry Schweiz AG (8048 Zürich) sind von der Teilnahme am vorliegenden Verfahren ausgeschlossen. 7. Stundenvorgaben: Ausgeschrieben wird eine geschätzte Stundenzahl aufgeteilt auf die verlangten Honorarkategorien (Vergleichbarkeit der Angebote). Angebote, die trotzdem einen Zeitmitteltarif offerieren, werden als unzulässige Preisvarianten ausgeschlossen. 8. Bezug der Unterlagen: Die Unterlagen können nur in Simap (www.simap.ch) bis zum Schlusstermin für die Einreichung der Angebote (Simap Ziff. 1.4) bezogen werden. 9. Vorbehalt: Die Ausschreibung und die genannten Termine erfolgen vorbehaltlich der Beschaffungs- bzw. Umsetzungsreife des Projekts sowie die Verfügbarkeit der Kredite. Eine Anpassung berechtigt nicht zur Geltendmachung von Mehrforderungen bzw. sonstigen Entschädigungen. 10. Schlüsselpersonen: Im Angebot genannte Schlüsselpersonen dürfen nach dem Zuschlag nur mit schriftlicher Einwilligung der Auftraggeberin ausgewechselt werden. 11. Begehung: Es findet keine Begehung statt.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: Vollständiges Dossier in Papierform (zweifach) und elektronisch auf Datenträger in verschlossenem Umschlag mit Angabe der offiziellen Projektbezeichnung sowie Vermerk "Nicht öffnen – Offertunterlagen, BSA Tunnel Gamsen – PV und öBL Phase 51-53". Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgebend für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt. A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle). Persönliche Abgabe: Bei Abgabe am Empfangsschalter des ASTRA, Infrastrukturfiliale Thun, durch Anbieter selbst oder Kurier, muss das Angebot spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten des Empfangsschalters (bis 16:00 Uhr, Adresse vgl. Einreichungsort) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des ASTRA eingereicht werden. Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben. Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per E-Mail der Beschaffungsstelle zu senden. Auf Angebote, die per E-Mail oder Fax zugestellt werden, wird nicht eingetreten.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 2.6.2017, Dok. 970871.

Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 16.6.2017.

VI.4)Procedure di ricorso
VI.4.1)Organismo responsabile delle procedure di ricorso
Bundesverwaltungsgericht
Postfach
St. Gallen
9023
Svizzera
VI.4.2)Organismo responsabile delle procedure di mediazione
VI.4.3)Procedure di ricorso
VI.4.4)Servizio presso il quale sono disponibili informazioni sulle procedure di ricorso
VI.5)Data di spedizione del presente avviso:
02/06/2017