Lieferungen - 366134-2017

19/09/2017    S179    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Mainz: Stromversorgung

2017/S 179-366134

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadtverwaltung Mainz Abt. Vergabe und Einkauf
Am Rathaus 1
Mainz
55116
Deutschland
Kontaktstelle(n): Katalin Varnai
Telefon: +49 6131/12-2241
E-Mail: katalin.varnai@stadt.mainz.de
Fax: +49 6131/122071
NUTS-Code: DEB35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.mainz.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E22474594
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E22474594
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Elektrische Energieversorgung – Lieferung Ökostrom für verschiedene Liegenschaften.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
65310000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

— 118 Energieversorgungsanschlüsse mit einer Jahreswirkarbeit von ca. 10 bis 100 000 kWh/a,

— 5 Energieversorgungsanschlüsse mit pauschaler jährlicher Abrechnung aufgrund niedriger Leistungsbereitstellung sowie Jahreswirkarbeit,

— 6 Energieversorgungsanschlüsse mit bereitgestellter Leistung von ca. 30 bis

300 kW; Jahreswirkarbeit von ca. 15 000 bis 500 000 kWh/a Jahresverbrauch HT / NT siehe Tabelle im Anhang bzw. Excel-Datei.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
65310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Verschiedene Liegenschaften des Wirtschaftsbetrieb Mainz AöR.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstande der ausgeschriebenen Leistung ist die Lieferung von elektrischer Öko-Energie für verschiedene Liegenschaften des Wirtschaftsbetrieb Mainz AöR.

Die in der Ausschreibung angegebenen Stromverbräuche der jeweiligen Bauwerke sind variabel aber als repräsentativ anzusehen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eignungsnachweise sind mit dem Angebot oder auf Nachforderung vorzulegen:

— Angaben zur Rechtsform, zum Stammkapital und zum Gründungsjahr des Unternehmens,

— Umsatzzahlen der letzten 3 Geschäftsjahre,

— Referenzen vergleichbarer Stromversorgungskunden der letzten 3 Jahre,

— Zulassung nach § 3 Energiewirtschaftsgesetz,

— Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung inkl. Produkthaftpflicht über 1 000 000 EUR pauschal für Personen- und Sachschäden 50 000 EUR pauschal für Vermögensschäden.

Der Bieter muss mit Angebotsabgabe, ggf. auf Anforderung innerhalb 6 Kalendertagen, seine Eignung nachweisen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/10/2017
Ortszeit: 11:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/10/2017
Ortszeit: 11:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei Öffnung der Angebote sind Bieter nicht zugelassen (§ 55 Absatz 2 VgV).

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es sind ausschließlich elektronisch übermittelte Angebote nach dem Signaturgesetz zugelassen (§ 53 Absatz 1 VgV). Angebote per E-Mail oder Fax erfüllen nicht die Formanforderungen „elektronisch übermittelt im Sinne des Signaturgesetztes“ und sind daher ebenfalls nicht zugelassen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse:http://mwvlw.rlp.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse:http://mwvlw.rlp.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabeprüfstelle bei der ADD Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Willy-Brandt-Platz 3
Trier
54290
Deutschland

Internet-Adresse:https://add.rlp.de/de/startseite/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/09/2017