Dienstleistungen - 453673-2017

14/11/2017    S218    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb 

Deutschland-Augsburg: Dienstleistungen im Bereich Jagd

2017/S 218-453673

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Freistaat Bayern vertreten durch das Bayerische Landesamt für Umwelt
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
Augsburg
86179
Deutschland
Kontaktstelle(n): Möller, Daniela
E-Mail: vergabeservicezentrum@lfu.bayern.de
NUTS-Code: DE2

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.lfu.bayern.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Monitoring des europäischen Luchses sowie Zuarbeit zur grenzüberschreitenden Schutzstrategie im Rahmen des INTERREG-Projekts 3Lynx.

Referenznummer der Bekanntmachung: 2017000280
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77600000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Umsetzung eines partizipativen Monitorings sowie Zuarbeit zur grenzüberschreitenden Schutzstrategie“ im Rahmen des INTERREG-Projekts 3Lynx.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 254 261.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77600000
77610000
90721700
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE271
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Monitoring des europäischen Luchses sowie Zuarbeit zur grenzüberschreitenden Schutzstrategie im Rahmendes INTERREG-Projekts 3Lynx.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: CE1001.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Bewertung erfolgte nach der gewichteten Richtwertmethode mit Median (30 % Preis, 70 % Leistung).

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss an ein offenes Verfahren
Erläuterung:

Im vorangegangenen offenen Verfahren ging insgesamt ein Angebot ein, dass zwar geeignet war, aber wegen unheilbaren Formverstößen (fehlende wesentliche Preisangaben) ausgeschlossen werden musste. Eine Änderung der Vergabeunterlagen war nicht notwendig. Daher wurde der Bieter im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb gem. § 14 Absatz 3 Nr. 5 VgV zur nochmaligen Angebotsabgabe aufgefordert.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Monitoring des europäischen Luchses sowie Zuarbeit zur grenzüberschreitenden Schutzstrategie im Rahmen des INTERREG-Projekts 3Lynx

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
07/11/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Wildlink
Trailing 4
Lam
93462
Deutschland
NUTS-Code: DE235
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 254 261.10 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/11/2017