Pakalpojumi - 454586-2017

14/11/2017    S218    - - Pakalpojumi - Paziņojums par līgumu - Atklāta procedūra 

Šveice-Berne: Arhitektūras, būvniecības, inženiertehniskie un pārbaudes pakalpojumi

2017/S 218-454586

Paziņojums par līgumu

Pakalpojumi

Direktīva 2014/24/ES

I iedaļa: Līgumslēdzēja iestāde

I.1)Nosaukums un adreses
Abteilung Direktionsgeschäfte
Mühlestraße 2, Ittigen
Bern
3003
Šveice
Kontaktpersona: Mobility Pricing – TP Wirkungsanalyse, nicht öffnen – Offertunterlagen
E-pasts: info@astra.admin.ch
NUTS kods: CH0

Interneta adrese(-es):

Galvenā adrese: https://www.simap.ch

Pircēja profila adrese: http://www.astra.admin.ch

I.2)Kopējais iepirkums
I.3)Saziņa
Piekļuve iepirkuma dokumentiem ir ierobežota. Plašāku informāciju var iegūt: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=994201
Papildu informāciju var saņemt iepriekš minētajā adresē
Piedāvājumi vai dalības pieteikumi jāsūta uz šādu adresi:
Abteilung Direktionsgeschäfte
Mühlestraße 2, Ittigen
Bern
3003
Šveice
Kontaktpersona: Mobility Pricing – TP Wirkungsanalyse, nicht öffnen – Offertunterlagen
E-pasts: info@astra.admin.ch
NUTS kods: CH0

Interneta adrese(-es):

Galvenā adrese: https://www.simap.ch

I.4)Līgumslēdzējas iestādes veids
Ministrija vai kāda cita valsts vai federāla iestāde, ieskaitot tās reģionālās vai vietējās apakšnodaļas
I.5)Galvenā darbības joma
Vispārēji sabiedriskie pakalpojumi

II iedaļa: Priekšmets

II.1)Iepirkuma apjoms
II.1.1)Nosaukums:

Mobility Pricing – Wirkungsanalyse am Beispiel der Region Zug.

II.1.2)Galvenās CPV kods
71000000
II.1.3)Līguma veids
Pakalpojumi
II.1.4)Īss apraksts:

Ziel von Mobility Pricing (MP) ist, die Mobilitätsnachfrage langfristig durch benützungsbezogene Abgaben zeitlich besser zu verteilen und so die Verkehrsinfrastruktur gleichmäßiger auszulasten. Demnach sollen die Verkehrspreise bzw. -abgaben auf Schiene und Straße tageszeitlich differenziert werden. Der Auftrag beinhaltet:

0 Allgemeine Projektunterstützung,

1 Definition von Tarifszenarien,

2 Erarbeitung der Instrumente,

3 Theoretische Wirkungsanalyse am Beispiel der Region Zug,

4 Bewertung von Mobility Pricing und Vergleich mit Alternativen anhand KNA,

5 Dokumentation mit Zwischenberichten und Schlussbericht,

6 Option: Verfeinerung der Tarifszenarien im ÖV und Beschreibung der verkehrlichen Wirkung.

II.1.5)Paredzamā kopējā vērtība
II.1.6)Informācija par daļām
Līgums ir sadalīts daļās: nē
II.2)Apraksts
II.2.1)Nosaukums:
II.2.2)Papildu CPV kods(-i)
73000000
II.2.3)Izpildes vieta
NUTS kods: CH0
Galvenais būvlaukums/objekts vai izpildes vieta:

Ittigen, ASTRA.

II.2.4)Iepirkuma apraksts:

Ziel von Mobility Pricing (MP) ist, die Mobilitätsnachfrage langfristig durch benützungsbezogene Abgaben zeitlich besser zu verteilen und so die Verkehrsinfrastruktur gleichmäßiger auszulasten. Demnach sollen die Verkehrspreise bzw. -abgaben auf Schiene und Straße tageszeitlich differenziert werden. Der Auftrag beinhaltet:

0 Allgemeine Projektunterstützung,

1 Definition von Tarifszenarien,

2 Erarbeitung der Instrumente,

3 Theoretische Wirkungsanalyse am Beispiel der Region Zug,

4 Bewertung von Mobility Pricing und Vergleich mit Alternativen anhand KNA,

5 Dokumentation mit Zwischenberichten und Schlussbericht,

6 Option: Verfeinerung der Tarifszenarien im ÖV und Beschreibung der verkehrlichen Wirkung.

II.2.5)Līguma slēgšanas tiesību piešķiršanas kritēriji
Zemāk minētie kritēriji
Izmaksu kritērijs - Nosaukums: Siehe Ziffer 4.5 Sonstige Angaben der SIMAP-Publikation / Svērums: 1
II.2.6)Paredzamā vērtība
II.2.7)Līguma, pamatnolīguma vai dinamiskās iepirkumu sistēmas darbības laiks
Sākuma datums: 01/03/2018
Beigu datums: 30/09/2019
Līgumu var atjaunot: nē
II.2.10)Informācija par variantiem
Var iesniegt piedāvājumu variantus: nē
II.2.11)Informācija par iespējām
Iespējas: jā
Iespēju apraksts:

Ja. Verfeinerung der Tarifszenarien im ÖV und Beschreibung der verkehrlichen Wirkung.

II.2.12)Informācija par elektroniskajiem katalogiem
II.2.13)Informācija par Eiropas Savienības fondiem
Iepirkums ir saistīts ar projektu un/vai programmu, ko finansē no Eiropas Savienības fondiem: nē
II.2.14)Papildu informācija

III iedaļa: Juridiskā, saimnieciskā, finansiālā un tehniskā informācija

III.1)Dalības nosacījumi
III.1.1)Piemērotība profesionālās darbības veikšanai, ieskaitot prasības attiecībā uz reģistrāciju profesionālajos reģistros vai komercreģistros
III.1.2)Saimnieciskais un finansiālais stāvoklis
Atlases kritēriju saraksts un īss apraksts:

Die nachfolgenden Eignungsnachweise/Bestätigungen müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten kann auf das Angebot nicht eingegangen werden:

Zu EK1: Erklärung über die Leistungserbringung vergleichbarer Komplexität und Aufgabenstellung in den Themenbereichen Verkehrsökonomie, Verkehrsmodellierung, Wirkungsanalyse und Kosten-Nutzen-Analyse im Verkehr jeweils anhand eines Referenzprojektes, wobei mit einem Referenzprojekt der Nachweis für mehrere Themenbereiche erbracht werden kann.

Zu EK2 Bestätigung der Einhaltung der in der Schweiz geltenden Bestimmungen zum Arbeitsschutz und zur Lohngleichheit von Mann und Frau.

Nachweis des Anbieters, dass er selber sowie die von ihm beigezogenen Dritten (Subunternehmer und Unterlieferanten) die Verfahrensgrundsätze gemäß Selbstdeklarationsblatt der

Beschaffungskonferenz des Bundes BKB einhalten. Der Nachweis erfolgt mit rechtsgültiger

Unterzeichnung des Selbstdeklarationsblattes der Beschaffungskonferenz des Bundes BKB.

Link:

https://www.beschaffung.admin.ch/dam/bpl/de/dokumente/Anbieter/Selbstdeklaration/Selbstdeklaration_allgemein.pdf.download.pdf/Selbstdeklaration_allgemein.pdf

Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitenden und deren Subunternehmen erster Stufe mit jeweils

mehr als 50 Mitarbeitenden müssen zusätzlich zum Selbstdeklarationsblatt nachweisen, wie

die Lohnpraxis überprüft wurde. Der Nachweis erfolgt per Selbsttest (Logib, Link:

https://www.ebg.admin.ch/ebg/de/home/dienstleistungen/selbsttest-tool--logib.html). Der

Nachweis kann auch durch Kontrollen staatlicher Behörden oder Lohnanalysen Dritter erfolgen.

Dieser Eignungsnachweis ist erst auf Aufforderung innerhalb von 10 Kalendertagen einzureichen

(nach Einreichung des Angebots und vor dem Zuschlag).

Zu EK3: Nach Einreichen des Angebots und vor dem Zuschlag sind auf Aufforderung des Auftraggebers innerhalb von 10 Kalendertragen einzureichen:

— Handelsregisterauszug,

— Betreibungsregisterauszug der Schweiz bzw. entsprechendes amtliches Dokument von ausländischen Behörden,

jeweils nicht älter als 3 Monate.

Zu EK4: Der Projektleiter und stv. Projektleiter sichern Deutsch (Projektsprache) mindestens Niveau B2 (schriftlich und mündlich) gemäß gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GeRS/CEFR) zu. Sämtliche Projektergebnisse und Dokumentationen sind in Deutsch zu verfassen.

III.1.3)Tehniskās un profesionālās spējas
Atlases kritēriju saraksts un īss apraksts:

EK1 Firmenerfahrungen/-referenzen,

EK2 Selbstdeklaration,

EK3 Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit,

EK4 Sprachkenntnisse des Projektleiters und des stellvertretenden Projektleiters.

III.1.5)Informācija par privileģēto tiesību līgumiem
III.2)Ar līgumu saistītie nosacījumi
III.2.1)Informācija par konkrēto profesiju
III.2.2)Līguma izpildes nosacījumi:
III.2.3)Informācija par personālu, kas atbildīgs par līguma izpildi

IV iedaļa: Procedūra

IV.1)Apraksts
IV.1.1)Procedūras veids
Atklāta procedūra
IV.1.3)Informācija par pamatnolīgumu vai dinamisko iepirkumu sistēmu
IV.1.4)Informācija par risinājumu vai piedāvājumu skaita samazināšanu sarunu vai dialoga laikā
IV.1.6)Informācija par elektronisko izsoli
IV.1.8)Informācija par Valsts iepirkuma nolīgumu (GPA)
Uz iepirkumu attiecas Valsts iepirkuma nolīgums: jā
IV.2)Administratīvā informācija
IV.2.1)Iepriekšēja publikācija par šo pašu procedūru
IV.2.2)Piedāvājumu vai dalības pieteikumu saņemšanas termiņš
Datums: 08/01/2018
Vietējais laiks: 23:59
IV.2.3)Datums, kad atlasītajiem kandidātiem nosūtīts dalības vai piedāvājumu iesniegšanas uzaicinājums
IV.2.4)Valodas, kurās var iesniegt piedāvājumu vai dalības pieteikumu:
Vācu valoda
IV.2.6)Minimālais laika posms, kura laikā pretendentam jāuztur piedāvājums
IV.2.7)Piedāvājumu atvēršanas nosacījumi
Datums: 10/01/2018
Vietējais laiks: 10:00
Informācija par personām, kurām atļauts piedalīties piedāvājumu atvēršanā, un par piedāvājumu atvēršanas procedūru:

Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich.

VI iedaļa: Papildinformācija

VI.1)Informācija par periodiskumu
Šis ir kārtējs iepirkums: nē
VI.2)Informācija par elektronisko darbplūsmu
VI.3)Papildu informācija:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: Keine.

Geschäftsbedingungen: Gemäß vorgesehener Vertragsurkunde.

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Reine Angebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Sonstige Angaben: 1. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite. 2. Die Erarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben. 3. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich. 4. Ausschluss, Vorbefassung: EPB Schweiz AG ist von der Teilnahme am vorliegenden Beschaffungsverfahren ausgeschlossen. Zuschlagskriterien Die Angaben betreffend Zuschlagskriterien müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden: ZK1: Erfahrungen und Kompetenzen der Schlüsselpersonen (30 %) ZK1.1: Fachpersonen (14 %) Mindestens zwei Fachpersonen decken mit ihren Kompetenzen und Erfahrungen die folgenden Themen ab: a) Verkehrsmodellierungen (6 %), b) Wirkungsanalysen (4 %) c) Kosten-Nutzen-Analysen im Verkehr (4 %). Die genannten Fachpersonen dürfen nicht mit dem Projektleiter identisch sein. Der Anbieter beschreibt die Kompetenzen und Berufserfahrung der genannten Fachpersonen im entsprechenden Thema anhand eines Referenzprojektes und weiterer Angaben. ZK1.2: Projektleiter (12 %) a) Fundierte Kompetenzen des Projektleiters in der Führung von komplexen und größeren Projekten. Der Anbieter beschreibt ein Referenzprojekt des Projektleiters, welcher dieser als Projektleiter erfolgreich abgeschlossen hat und welches mit dem ausgeschriebenen Projekt hinsichtlich Komplexität und inhaltlichen Anforderungen (Verkehrsökonomie) vergleichbar ist. (6 %) b) Berufserfahrung als Projektleiter (6 %) Bewertet werden Berufstätigkeiten, Kompetenzen und Anzahl Jahre. ZK1.3: Stellvertreter (4 %) a) Fundierte Kenntnisse des stellvertretenden Projektleiters in der Führung von komplexen und größeren Projekten. Der Anbieter beschreibt ein Referenzprojekt des stellvertretenden Projektleiters, welcher dieser als Projektleiter resp. stv. Projektleiter erfolgreich abgeschlossen hat und welches mit dem ausgeschriebenen Projekt hinsichtlich Komplexität und inhaltlichen Anforderungen vergleichbar ist. (2 %) b) Berufserfahrung als Projektleiter (2 %) Bewertet werden Berufstätigkeiten, Kompetenzen und Anzahl Jahre. ZK2: Zweckmäßigkeit des Vorgehenskonzepts: Arbeitsschritte, Methoden, Instrumente (24 %) Das Vorgehenskonzept zur Erbringung der Leistungen ist geeignet/zweckmäßig und nach-vollziehbar und lässt auf eine effiziente Erreichung der Ergebnisse schließen. Für die Leistungen 1–4 und die Option beschreiben die Anbieter das Vorgehenskonzept. Es soll bei der Beschreibung deutlich gemacht werden, mit welchen Arbeitsschritten und mit welchen Methoden, möglichen Daten, Mitteln und Instrumenten eine Beantwortung der Fragen herbeigeführt werden kann. In der Offerte sind die Methoden und Instrumente detailliert zu beschreiben. Im Rahmen der Auftragserfüllung sollten sich nur mehr geringfügige Anpassungen aus der Diskussion mit dem Auftraggeber ergeben. ZK2.1: Leistung Nr. 1: Tarifszenarien (6 %) ZK2.2: Leistung Nr. 2: Instrumente (6 %) ZK2.3: Leistung Nr. 3: Wirkungsanalyse (6 %) ZK2.4: Leistung Nr. 4: Bewertung (6 %) ZK 3: Preis (20 %) ZK4: Auftragsverständnis und kritische Würdigung (16 %) Wiedergabe und Einschätzung des ausgeschriebenen Auftrags (inkl. Option) aus der Sicht der anbietenden Firma. Abriss über die erwarteten ...

VI.4)Pārskatīšanas procedūras
VI.4.1)Struktūra, kas atbildīga par pārskatīšanu
Bundesverwaltungsgericht
Postfach
St. Gallen
9023
Šveice
VI.4.2)Struktūra, kas atbildīga par pārskatīšanas procedūrām
VI.4.3)Pārskatīšanas procedūra
VI.4.4)Dienests, no kura var iegūt informāciju par pārskatīšanas procedūru
VI.5)Šā paziņojuma nosūtīšanas datums:
10/11/2017