Dienstleistungen - 474161-2017

25/11/2017    S227    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Pulheim: Straßenreinigung und Straßenkehrdienste

2017/S 227-474161

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stadt Pulheim, Der Bürgermeister, Zentrale Vergabestelle der Stadt Pulheim
Alte Kölner Straße 26
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von: Inge Eisbrüggen
50259 Pulheim
Deutschland
E-Mail: inge.eisbrueggen@pulheim.de
Fax: +49 2238-808-345

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.pulheim.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Straßenreinigung Stadtgebiet Pulheim.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stadt Pulheim, 50259 Pulheim.

NUTS-Code DEA27

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Straßenreinigung in 12 Stadtteilen des Stadtgebietes Pulheim. Die Summe der zu reinigenden Kehrmeter beträgt 250 000 m und hat wöchentlich zu erfolgen.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90610000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1. Preis. Gewichtung 70
2. Dokumentation. Gewichtung 10
3. Reduzierung des Feinstaubs im Kehrsaugbetrieb. Gewichtung 15
4. Schadstoffemissionen der eingesetzten Fahrzeuge. Gewichtung 5
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: ja
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
IV/66-662
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2017/S 128-261076 vom 7.7.2017

Abschnitt V: Auftragsvergabe

V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
30.10.2017
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein mbH
Bergiusstraße 8
41540 Dormagen
Deutschland

V.4)Angaben zum Auftragswert
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
Der Auftragnehmer hat der Bekanntgabe des Auftragswertes unter Ziffer V.4 der Bekanntmachung gemäß § 39 (6) Nr. 3 VgV widersprochen.
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln, Spruchkörper Köln
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln
Deutschland

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Nach § 135 (2) GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem
Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage ab Kenntnis des Verstoßes, der zur
Unwirksamkeit des Vertrages führt, jedoch nicht später als 30 Kalendertage nach dieser Veröffentlichung.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln, Spruchkörper Köln
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln
Deutschland

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23.11.2017