Dienstleistungen - 81760-2018

22/02/2018    S37    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Kirchheim unter Teck: Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen

2018/S 037-081760

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vertreten durch die G. Reiser Immobilienverwaltung GmbH
Alleenstraße 54
Zu Händen von: Vergabestelle
73230 Kirchheim unter Teck
Deutschland
Telefon: +49 702172670
E-Mail: vergabestelle@reiser.de
Fax: +49 7021726750

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.reiser.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber

Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Ellerstraße 56
53119 Bonn
Deutschland

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
BImA-Grünanlagenpflege-Koblenz-2018
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Koblenz

NUTS-Code DE,DEB1

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Grünanlagenpflege
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

77310000, 77340000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
1.5.2018-30.4.2020
Geschätzter Wert ohne MwSt:
Spanne von 220 000,00 bis 250 000,00 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.5.2018. Abschluss 30.4.2020

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1 Bezeichnung: BImA-Grünanlagenpflege-Koblenz-2018 Los 1 Pollenfeld
1)Kurze Beschreibung
Grünanlagenpflege
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

77310000, 77340000

3)Menge oder Umfang
Los 1: Am Kratzkopfer Hof 1-25, 56076 Koblenz Der Leistungsumfang beinhaltet u. a. Baumpflege; Unkraut auf befestigen Flächen herunterschneiden (Gehweg, Parkplätze), Fläche: ca. 7 000 m<FT TYPE="SUP">2</FT>; Papier und sonstigen Unrat vor dem Rasenschnitt aus der Vegetationsflächen entfernen und Rasen mähen (auf eine Schnitthöhe von 3,5-4 cm zurückschneiden), Fläche: ca. 15.000 m<FT TYPE="SUP">2</FT> Hecken schneiden, ca. 405 lfd. Meter
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Los-Nr: 2 Bezeichnung: BImA-Grünanlagenpflege-Koblenz-2018 Los 2 Pfaffendorfer Höhe
1)Kurze Beschreibung
Grünanlagenpflege
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

77310000, 77340000

3)Menge oder Umfang
Los 2: Pfaffendorfer Höhe, Der Leistungsumfang beinhaltet u. a. Baumpflege; Unkraut auf befestigen Flächen herunterschneiden (Gehweg, Parkplätze), Fläche: ca 2 760 m<FT TYPE="SUP">2</FT>; Papier und sonstigen Unrat vor dem Rasenschnitt aus der Vegetationsflächen entfernen und Rasen mähen (auf eine Schnitthöhe von 3,5-4 cm zurückschneiden), Fläche: ca. 91.260 m<FT TYPE="SUP">2</FT> Hecken schneiden, ca. 1.700 lfd. Meter
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Los-Nr: 3 Bezeichnung: BImA-Grünanlagenpflege-Koblenz-2018 Los 3 Pollenfeld
1)Kurze Beschreibung
Grünanlagenpflege
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

77310000, 77340000

3)Menge oder Umfang
Los 3: Wohnsiedlung Pollenfeld, Koblenz-Metternich Der Leistungsumfang beinhaltet u. a. Baumpflege; Unkraut auf befestigen Flächen herunterschneiden (Gehweg, Parkplätze), Fläche: ca. 15 000 m<FT TYPE="SUP">2</FT>; Papier und sonstigen Unrat vor dem Rasenschnitt aus der Vegetationsflächen entfernen und Rasen mähen (auf eine Schnitthöhe von 3,5 – 4 cm zurückschneiden), Fläche: ca. 24.000 m<FT TYPE="SUP">2</FT> Hecken schneiden, ca. 250 lfd. Meter
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Jahresrechnung, mit monatlichen Abschlagszahlungen
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Die in den Vergabeunterlagen enthaltene „Eigenerklärung Bietergemeinschaft“ ist im Fall einer Bietergemeinschaft auszufüllen und als Anlage mit rechtsverbindlichen Unterschriften beizufügen.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärung mit Angaben zum Unternehmen, Eigenerklärung „Bieterauskunft“, Auskünfte über Insolvenz, Beiträge zur Sozialversicherung, Zahlung an Unfallversicherung, Nennung möglicher Unterauftragnehmer,
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärung Betriebshaftpflichtversicherung, Umsatzangaben, 3 Referenzen, Eigenerklärung zur Zertifizierung des Unternehmens,
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Personenschäden: mind. 3 000 000 € (pro Schadensfall).
Sachschäden: mind. 1 000 000 € (pro Schadensfall).
Vermögensschäden: mind. 500 000 € (pro Schadensfall.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Eigenerklärung über die Leistungserbringung, ausreichend qualifiziertes Personal, Anlage zur Bietergemeinschaft
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
BImA-Grünanlagenpflege-Koblenz-2018
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 29.3.2018 - 15:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
29.3.2018 - 15:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 30.4.2018
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29.3.2018 - 15:05

Ort:

Kirchheim unter Teck, 73230

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Bite beachten Sie, dass bei möglichen Fragen, der erstellte Fragenkatalog auf der Homepage der G. Reiser Immobilienverwaltung GmbH unter der Rubrik „Service“ in der Unterrubrik „Ausschreibung“ zum Download hinterlegt wird.

Alle Bewerber werden darauf hingewiesen, dass Mitteilungen des Auftraggebers an die Interessenten / die Bieter als zugegangen gelten, wenn diese auf der Firmenhomepage www.reiser.de eingestellt werden. Interessenten / Bieter sind daher im eigenen Interesse gehalten, regelmäßig auf der Homepage www.reiser.de nach Mitteilungen des Auftraggebers zu kontrollieren, insbesondere wegen Beantwortung etwaiger Bieterfragen.

Eingehende Fragen werden durch einen Fragenkatalog anonymisiert auf www.reiser.de in der Rubrik „Service“ in der Unterkategorie „Ausschreibungen“ veröffentlicht werden. Die Ausschreibungsunterlagen stehen allen interessierten Bietern uneingeschränkt auf www.bund.de zum Download parat.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Deutschland
E-Mail: info@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 228-94990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 228-9499163

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Regelungen der §§ 155 ff. GWB. Insbesondere ist § 160 Abs. 3 GWB zu beachten: Verstöße gegen das Vergaberecht, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen hervorgehen, müssen bis zum Ablauf der Angebotsfrist gemäß Ziffer IV.2.2) gerügt werden. Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens muss innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht werden (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Ellerstraße 56
53119 Bonn
Deutschland
E-Mail: fm-zentrale@bundesimmobilien.de
Telefon: +49 22837787-911
Internet-Adresse: http://www.bundesimmobilien.de
Fax: +49 22837787-912

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20.2.2018