Dienstleistungen - 544744-2019

18/11/2019    S222    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Offenburg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 222-544744

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: WO Wohnbau Offenburg GmbH
Postanschrift: Franz-Ludwig-Mersy-Straße 5
Ort: Offenburg
NUTS-Code: DE134
Postleitzahl: 77654
Land: Deutschland
E-Mail: kontakt@wohnbau.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wohnbau.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://abruf.bi-medien.de/D437896864
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Architekturbüro Thomas Thiele
Postanschrift: Engesserstraße 4a
Ort: Freiburg im Breisgau
NUTS-Code: DE131
Postleitzahl: 79108
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Verfahrensbetreuung
E-Mail: wettbewerb@architekturbuero-thiele.de
Telefon: +49 761120210
Fax: +49 7611202120

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://architekturbuero-thiele.de/

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.bi-medien.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wohnungsunternehmen der Stadt Offenburg
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe von Generalplanungsleistungen für den Neubau von Mietwohnungen im Baugebiet Seitenpfaden, Fessenbacher Straße, Offenburg

Referenznummer der Bekanntmachung: 1579
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabe von Generalplanungsleistungen bestehend aus den folgenden Leistungsbildern der HOAI 2013:

— Objektplanung Gebäude und Innenräume (§ 34 HOAI),

— Objektplanung Freianlagen (§ 39 HOAI),

— Fachplanung Tragwerksplanung (§ 51 HOAI),

— Fachplanung Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 1 bis 7 (§ 55 HOAI).

Für den Neubau von Mietwohngebäuden mit Außenanlagen im Baugebiet „Seitenpfaden“, Ecke Fessenbacher Straße/ Helene-Weber-Straße in Offenburg.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE134
Hauptort der Ausführung:

77654 Offenburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Wohnbau Offenburg GmbH plant den Neubau eines Mietwohngebäudes im Neubaugebiet „Seitenpfaden“ in Offenburg. Das Planungsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 4 075 m2, gemäß Bebauungsplan soll es parallel zur Fessenbacher Straße und Helene-Weber-Straße mit einer viergeschossigen Bebauung, verbunden durch ein eingeschossiges Bauteil, mit Tiefgarage bebaut werden. Mit der winkelförmigen Neubebauung soll die hofartige Bebauungsstruktur im „gemischten Quartiersbereich am südlichen Stadteingang“ vervollständigt werden. Auf einer geplanten Wohnfläche von ca. 3 600 m2 sollen etwa 50 bis 60 Wohneinheiten als 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 60 m2, 75 m2 bzw. 90 m2 realisiert werden. Die Wohnungsgrößen sollen den Vorgaben des Wohnraumförderprogramms Baden-Württemberg entsprechen, da in Erwägung gezogen wird, die Förderung in Anspruch zu nehmen. Die Gebäude sollen im Standard „KFW-Effizienzhaus 55“ umgesetzt werden. Mit der Gestaltung der Vorzonen der Gebäude sowie dem durch die Bebauungsstruktur eingefassten nördlichen Hofs ist die Gestaltung der Freianlagen Bestandteil der Planungsaufgabe.

Zur Realisierung der neuen Wohnbebauung sollen nun die Planungsleistungen als Generalplanungsleistungen, bestehend aus den Leistungsbildern Objektplanung Gebäude und Innenräume (§ 34 HOAI) und Freianlagen (§ 39 HOAI) sowie die Fachplanungen Tragwerksplanung (§ 51 HOAI) und Technische Ausrüstung (§ 55 HOAI), vergeben werden. Eine detaillierte Beschreibung der Teilleistungen ist der Beschreibung der Vergabe unter Pkt. 4 Zu vergebende Leistungen zu entnehmen).

Für die Vergabe der Generalplanungsleistungen soll ein Verhandlungsverfahren nach § 17 VgV mit Teilnahmewettbewerb mit einer Auswahl- und einer Vergabephase sowie mit Erstellung von Lösungsvorschlägen nach § 76 Abs. 2 VgV in der Vergabephase durchgeführt werden.

Derzeit wird von einem vorläufigen Projektvolumen in Höhe von ca. 12,1 Mio. EUR brutto ausgegangen (Gesamtbaukosten Kostengruppen 200 bis 700, Preisstand 2019). Die Baukosten der Kostengruppen 300/400 betragen dabei anteilig ca. 9 Mio. EUR brutto (Preisstand 2019).

Mit der Planung der Neubebauung soll nach Auftragserteilung unmittelbar begonnen werden (voraussichtlich 2. Quartal 2020), die Umsetzung der Baumaßnahme soll bis 2023 abgeschlossen werden. Eine Umsetzung der Baumaßnahme in Bauabschnitten ist nicht vorgesehen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/04/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die o. g. Laufzeit beruht auf einer derzeitigen Schätzung. Aufgrund der Option einer stufenweisen Beauftragung oder aufgrund derzeit noch nicht absehbarer Gründe behält sich der Auftraggeber vor, den Auftrag zu verlängern.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Für die Vergabephase sollen mind. 3 und max. 4 Bieter ausgewählt werden. Die Auswahl der Bieter erfolgt, wie in der Beschreibung der Vergabe unter Pkt. 5.2 Auswahl der Teilnehmer für das Verhandlungsverfahren beschrieben, aufgrund der Rangfolge der erreichten Punkte der Gesamtbewertung (absteigende Rangfolge). Bei Bewerbern mit gleicher Punktzahl entscheidet das Los. Die Auslosung erfolgt unter der Aufsicht einer vom Auftraggeber unabhängigen Person.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung der einzelnen Leistungsphasen der verschiedenen Leistungsbilder vor. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsphasen besteht nicht.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

— Angaben zur Erfüllung der fachlichen Anforderungen gemäß Teilnahmeantrag,

— Angabe über Bewerbergemeinschaft gemäß Anlage T.1,

— Angabe über Unteraufträge und Eignungsleihe gemäß Anlage T.2,

— Angaben zu Ausschlussgründen und Selbstreinigungsmaßnahmen gemäß Anlage T3_Rechtslage.

Die detaillierten Teilnahmebedingungen sind der Beschreibung der Vergabe unter Pkt. 5 Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

— Angaben zum Jahreshonorarumsatz gemäß Teilnahmeantrag.

Die detaillierten Teilnahmebedingungen sind der Beschreibung der Vergabe unter Pkt. 5 Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

— Angabe der Anzahl der fachtechnisch qualifizierten Mitarbeiter gemäß Teilnahmeantrag,

— geforderte Referenzprojekte gemäß Beschreibung der Vergabe unter Pkt. 5.2.4 Auswahlkriterien, Leistungsbereiche A bis F.

Die detaillierten Teilnahmebedingungen sind der Beschreibung der Vergabe unter Pkt. 5 Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Als Verantwortliche innerhalb der Generalplanung sind Personen zugelassen, die die Berufsqualifikation des Berufs des Architekten nach § 75 Abs. 1 VgV oder die Berufsqualifikation des Berufs des beratenden Ingenieurs oder Ingenieurs nach § 75 Abs. 2 VgV erfüllen.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/12/2019
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeantrag (Bewerbung) in elektronischer Form:

Für die elektronische Einreichung des Teilnahmeantrags ist die Registrierung im B_I eVergabeSystem erforderlich. Die Registrierung für dieses Vergabeverfahren ist kostenfrei.

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe (www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt werden.

Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt – Meine Vergaben – unter dem B_I code D437896864 im Bereich – Mitteilungen – bzw. – Bewerbung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe (Baden)
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/11/2019