Services - 14457-2019

11/01/2019    S8    - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation 

Germany-Bonn: Research and development services and related consultancy services

2019/S 008-014457

Contract notice

Services

Legal Basis:

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Bundesinstitut für Bau- Stadt und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, SWD-Forschungsverwaltung
Deichmanns Aue 31-37
Bonn
53179
Germany
Telephone: +49 228-994010
E-mail: rueckfragepool@bbr.bund.de
Fax: +49 228-994011579
NUTS code: DEA22

Internet address(es):

Main address: https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Home/bbsr_node.html

I.2)Information about joint procurement
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=233488
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=233488
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
Other activity: Bauwesen, Stadtentwicklung und Raumordnung

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Bundespreis „Stadtgrün“ 2019/2020 (10.08.86.13.2)

Reference number: AZ 10.08.86.13.2
II.1.2)Main CPV code
73000000
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Das BMI beabsichtigt ab 2019 alle 2 Jahre einen „Bundespreis Stadtgrün“ (Arbeitstitel) auszuloben. Im Bundespreis soll die vielfältige Bedeutung des Stadtgrüns mit seinen sozialen, kulturellen, gesundheitsfördernden, ökologischen, klimatischen, ökonomischen und touristischen Funktionen ausgezeichnet werden und vorbildlich umgesetzte Praxisbeispiele bekannt gemacht werden. Aufgezeigt werden soll das außergewöhnliche Engagement für urbanes Grün, innovative Konzepte und integrierte Planungsansätze in den Städten und Kommunen. Die Auslobung des Bundespreises richtet sich an Städte und Gemeinden aller Gemeindegrößenklassen ab 3 000 Einwohnern. Adressaten sind Bewerbergemeinschaften, die sich für das öffentliche Grün einsetzen. Im Rahmen dieses Auftrags geht es um die Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und fachliche Begleitung dieses Bundespreises.

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 235 294.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.1)Title:
II.2.2)Additional CPV code(s)
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEA22
Main site or place of performance:

Bonn und Berlin

II.2.4)Description of the procurement:

Der Bund hat 2013 eine ressortübergreifende Zusammenarbeit zum Thema „Grün in der Stadt“ gestartet. Übergreifendes Ziel war es, die Thematik Grün in der Stadtentwicklung auf die politische Agenda zu setzen und Diskussionsprozesse anzustoßen.

Als einen zentralen Baustein für die künftige Stadtgrün-Strategie des Bundes wird das Bundesbauministerium alle 2 Jahre einen Bundespreis zum Thema Grün in der Stadtentwicklung ausloben. Der Bundespreis ist Teil der Umsetzung des Weißbuchs „Stadtgrün“.

Kern des Bundespreises ist das Stadtgrün als zentrale Ressource für eine lebendige, umweltgerechte und soziale Stadt. Im Fokus wird das öffentliche Grün stehen. Ausgezeichnet werden sollen realisierte Projekte und Konzepte, die dazu beitragen, das Stadtgrün in Menge, Qualität und Nutzbarkeit zu sichern, zu verbessern und zu pflegen, für alle Stadtbewohner und deren spezifischen Nutzungsbedürfnissen in unterschiedlichen Stadtstrukturen. Gesucht werden Lösungen für innovative grüne Konzepte, die sich u. a. mit dem Wohnungsneubau und dem zu sichernden Bedarf an Grünanlagen und Freiflächen auseinandersetzen. Über den Bundespreis sollen auch Lösungen für nachhaltige Pflegeansätze und gutes Management ausgezeichnet werden. Erklärtes Ziel ist es, die vielfältige Bedeutung des Stadtgrüns mit seinen sozialen, integrativen, kulturellen, gesundheitsfördernden, ökologischen, klimatischen, ökonomischen und touristischen Funktionen hervorzuheben und vorbildlich umgesetzte Praxisbeispiele bekanntzumachen. Es sollen das außergewöhnliche Engagement für urbanes Grün, die hohe Nutzbarkeit bei gestalterischer Qualität, innovative Konzepte und integrierte Planungsansätze in den Städten und Kommunen aufgezeigt werden.

Die Auslobung des Bundespreises ist alle 2 Jahre vorgesehen und richtet sich an Städte und Gemeinden aller Gemeindegrößenklassen ab 3 000 Einwohnern. Adressaten sind Bewerbergemeinschaften, die sich für das öffentliche Grün einsetzen mit weitreichenden Kooperationsmöglichkeiten innerhalb der Gesamtgesellschaft. Ein Partner kommt stets aus für das „öffentliche Grün zuständige Institutionen“ wie Grünflächenämter, staatliche Stiftungen für Schlösser und Gärten. Andere Partner können aus Wohnungsbaugesellschaften, „nicht grüne“ kommunale Verwaltungen wie z. B. Schul- oder Gesundheitsämter und Vereine oder wirtschaftliche Unternehmen stammen, die sich für das öffentliche Grün engagieren. Es ist angedacht, dass sich einzelne Projektkooperationen, Gesamtstädte mit stadtumgreifenden Projekten und Städte- und Gemeindekooperationen mit einem verbindenden Projekt bewerben können. Dieser vernetzende Ansatz ist wesentliches Alleinstellungsmerkmal des Preises. Eingereicht werden können nur realisierte Projekte.

(siehe Entwurf Leistungsbeschreibung gemäß Auftragsunterlagen)

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 235 934.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 18
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Siehe Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Siehe Entwurf Leistungsbeschreibung gemäß Auftragsunterlagen

II.2.12)Information about electronic catalogues
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Die Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist zu übermitteln. Hierfür stellt der EEE-Dienst der Europäischen Kommission ein Online-Formular zur Verfügung unter https://ec.europa.eu/tools/espd/filter?lang=de

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Die Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist zu übermitteln. Hierfür stellt der EEE-Dienst der Europäischen Kommission ein Online-Formular zur Verfügung unter https://ec.europa.eu/tools/espd/filter?lang=de

III.1.3)Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5)Information about reserved contracts
III.2)Conditions related to the contract
III.2.1)Information about a particular profession
III.2.2)Contract performance conditions:
III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.5)Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)Information about electronic auction
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 13/02/2019
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 21/02/2019
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Duration in months: 2 (from the date stated for receipt of tender)
IV.2.7)Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
VI.3)Additional information:

Bis zum Ablauf der Teilnahmefrist können Änderungen oder zusätzliche Informationen veröffentlicht werden. Teilnehmer/innen sind für den Abruf dieser Informationen selbst verantwortlich.

Die beigefügte Leistungsbeschreibung dient der Information. In dieser Phase ist noch kein Angebot abzugeben.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Gemäß § 160 Nr. 4 GWB ist der Antrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)Date of dispatch of this notice:
10/01/2019