Dienstleistungen - 44603-2020

29/01/2020    S20

Deutschland-Leipzig: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 020-044603

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Mitteldeutscher Rundfunk
Postanschrift: Kantstr. 71-73
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 04275
Land: Deutschland
E-Mail: ha-vertragsservice@mdr.de
Telefon: +49 3413006458
Fax: +49 3413006490

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.mdr.de

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hessischer Rundfunk
Postanschrift: Bertramstraße 8
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60320
Land: Deutschland
E-Mail: evelyn.haren@hr.de
Fax: +49 691553077

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.hr-online.de

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Welle
Postanschrift: Kurt-Schumacher-Str. 3
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
E-Mail: heidi.schneider@dw.com
Fax: +49 2284292350

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.dw.com

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5FYYYD/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5FYYYD
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvetrag für Sachverständigen-/Sachkundigenleistungen (Los 1: MDR, Los 2: HR, Los 3: DW Bonn und Los 4: DW Berlin)

Referenznummer der Bekanntmachung: MDR-Nr. 02-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der MDR beabsichtigt, im Rahmen dieser Ausschreibung einen Rahmenvertrag für Sachverständigen- und Sachkundigenleistungen für seine Rundfunkanstalt sowie den Hessischen Rundfunk und der Deutschen Welle zu vergeben.

Ziel ist der Abschluss eines Rahmenvertrages für jede Rundfunkanstalt entsprechend der Losaufteilung (Los 1: MDR, Los 2: HR, Los 3: DW – Bonn und Los 4: DW – Berlin). Der Zuschlag selbst wird durch den MDR erteilt.

Hierbei handelt es sich, um folgende Leistungen: Wiederholungsprüfungen von behördlich vorgeschriebenen und prüfungspflichtigen haustechnischen Anlagen, insbesondere von Lüftungsanlagen, CO-Warnanlagen, Anlagen zur Rauchableitung oder Rauchfreihaltung, selbsttätige Feuerlöschanlagen, nichtselbsttätige Feuerlöschanlagen, Brandmelde- und Alarmierungsanlagen, Sicherheitsstromversorgungsanlagen und Fördertechnische Anlagen der einzelnen Rundfunkanstalten.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 558 893.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 4
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1: Mitteldeutscher Rundfunk

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
NUTS-Code: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

MDR Kantstr. 71-73 04275 Leipzig Neben den o. g. Hauptstandorten des MDR gelten als Erfüllungsorte alle Regionalstudios und -Büros in Mitteldeutschland. Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen zum Los 1, Anlage B3.:

MDR LFH Sachsen

Königsbrücker Str. 88

01099 Dresden,

MDR LFH Sachsen-Anhalt

Stadtparkstr. 8

39114 Magdeburg,

MDR LFH Thüringen

Gothaer Str. 36

99094 Erfurt,

MDR HFZ Halle

Gerberstr. 2

06108 Halle

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für Sachverständigen- und Sachkundigenleistungen für den MDR (Los 1), HR (Los 2), DW-Bonn (Los 3) und DW-Berlin (Los 4)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 453 600.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag beginnt zum 1.4.2020 und wird bis zum 31.3.2024 abgeschlossen. Er verlängert sich einmalig um 2 weitere Jahre, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor dem 31.3.2024 schriftlich gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Als Optionen gilt bei allen Losen, dass der Rahmenvertrag mit einer Maximallaufzeit von 6 Jahren abgeschlossen werden soll: Begründung: Aufgrund der unterschiedlichen Prüfzyklen der einzelnen Anlagen, um somit alle Prüfungen innerhalb der Vertragslaufzeit abzudecken und Effizienzvorteile aus Wiederholungsprüfungen zu nutzen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2: Hessischer Rundfunk

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Hessischer Rundfunk

Bertramstraße 8

60320 Frankfurt

Darüber hinaus werden Leistungen für den Hessischen Rundfunk und seine Außenstellen in Frankfurt, Darmstadt, Kassel sowie für die Sender Großer Feldberg, Hoher Meißner, Biedenkopf, Würzberg, Hardberg und Rimberg erbracht.

Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen zum Los 2, Anlage B3.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für Sachverständigen- und Sachkundigenleistungen für den MDR (Los 1), HR (Los 2), DW-Bonn (Los 3) und DW-Berlin (Los 4)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 344 537.81 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag beginnt zum 1.4.2020 und wird bis zum 31.3.2024 abgeschlossen. Er verlängert sich einmalig um 2 weitere Jahre, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor dem 31.3.2024 schriftlich gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Als Optionen gilt bei allen Losen, dass der Rahmenvertrag mit einer Maximallaufzeit von 6 Jahren abgeschlossen werden soll: Begründung: Aufgrund der unterschiedlichen Prüfzyklen der einzelnen Anlagen, um somit alle Prüfungen innerhalb der Vertragslaufzeit abzudecken und Effizienzvorteile aus Wiederholungsprüfungen zu nutzen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 – Deutsche Welle/Standort Bonn

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Welle Kurt

Schumacher Straße 3

53113 Bonn

Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen zum Los 3, Anlage C.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für Sachverständigen- und Sachkundigenleistungen für den MDR (Los 1), HR (Los 2), DW-Bonn (Los 3) und DW-Berlin (Los 4)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag beginnt zum 1.4.2020 und wird bis zum 31.3.2024 abgeschlossen. Er verlängert sich einmalig um 2 weitere Jahre, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor dem 31.3.2024 schriftlich gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Als Optionen gilt bei allen Losen, dass der Rahmenvertrag mit einer Maximallaufzeit von 6 Jahren abgeschlossen werden soll: Begründung: Aufgrund der unterschiedlichen Prüfzyklen der einzelnen Anlagen, um somit alle Prüfungen innerhalb der Vertragslaufzeit abzudecken und Effizienzvorteile aus Wiederholungsprüfungen zu nutzen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 – Deutsche Welle/Standort Berlin

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Welle

Volta Straße 6

13355 Berlin

Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen zum Los 4, Anlage C.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für Sachverständigen- und Sachkundigenleistungen für den MDR (Los 1), HR (Los 2), DW-Bonn (Los 3) und DW-Berlin (Los 4)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag beginnt zum 1.1.2021 und wird bis zum 31.12.2024 abgeschlossen. Er verlängert sich einmalig um 2 weitere Jahre, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor dem 31.12.2024 schriftlich gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Als Optionen gilt bei allen Losen, dass der Rahmenvertrag mit einer Maximallaufzeit von 6 Jahren abgeschlossen werden soll: Begründung: Aufgrund der unterschiedlichen Prüfzyklen der einzelnen Anlagen, um somit alle Prüfungen innerhalb der Vertragslaufzeit abzudecken und Effizienzvorteile aus Wiederholungsprüfungen zu nutzen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Betriebshaftpflichtversicherung (Anlage 2 – zutreffend für alle Lose),

— Umsatz (Anlage 5.1 – zutreffend für Lose 1 und 2),

— Umsatz (Anlage 5.2 -zutreffende für Lose 3 und 4).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Betriebshaftpflichtversicherung:

Hiermit erkläre ich, dass das o. g Unternehmen eine ausreichende Betriebshaftpflichtversicherung mit den folgenden Mindestdeckungssummen hat bzw. im Auftragsfall unverzüglich abschließen wird:

— Personenschäden 2 000 000,00 EUR,

— Sachschäden 2 000 000,00 EUR,

— Vermögensschäden 500 000,00 EUR.

Für jeden einzelnen Schadensfall.

Zu Umsatz:

— Angabe über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre. Hierbei muss der Mindestumsatz bezüglich der besonderen Leistungsart je abgeschlossenen Geschäftsjahr in Europa mindestens 50 TEUR betragen (siehe Anlage 5.1 – zutreffend für die Lose 1 und 2),

— Angabe über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre. Hierbei muss der Mindestumsatz bezüglich der besonderen Leistungsart je abgeschlossenen Geschäftsjahr in Europa mindestens 50 TEUR betragen (siehe Anlage 5.2- zutreffend für die Lose 3 und 4).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Referenzliste (Anlage 4 – zutreffend für alle Lose),

— Mitarbeiter (Anlage 5.1 – zutreffend für Lose 1 und 2),

— Mitarbeiter (Anlage 5.2 – zutreffende für Lose 3 und 4).

Sowie Erklärungen/ Nachweise gem. Vergabeunterlagen (Begleitschreiben/Punkt 3.2 – zutreffend für alle Lose).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Referenzliste:

— Es sind mindestens 2 Referenzen über vergleichbare Leistungen – gleiche Art der Prüfgegenstände – vorzulegen. Unter vergleichbare Leistungen wer-den folgende Leistungen verstanden:

—— Lüftungsanlagen,

—— CO-Warnanlagen,

—— Anlagen zur Rauchableitung oder Rauchfreihaltung,

—— selbsttätige Feuerlöschanlagen,

—— nichtselbsttätige Feuerlöschanlagen,

—— Brandmelde- und Alarmierungsanlagen,

—— Sicherheitsstromversorgungen,

—— Druckbehälter,

—— Aufzugsanlagen.

Es ist nicht erforderlich, die geforderten Kriterien bei einer Referenz zu erfüllen. Es genügt, dass die geforderten Kriterien in der Gesamtheit bei den angegebenen Referenzen (siehe Anlage 4 – zutreffend für alle Lose) nachgewiesen werden.

(Auszug/Angaben zur Referenzliste: Name und Anschrift der Firma, Ansprechpartner/Telefonnummer/Mailadresse für Rückfragen des MDR bezüglich der angegebenen Referenz, Zeitraum des Vertragsverhältnisses, Aussagefähige Kurzbeschreibung Ihrer Prüfleistung:

— Land/Ort der Ausführung des jeweiligen Projektes,

— Netto-Umsatz im Projekt in TEuro,

— Angabe, ob die Leistung durch den Bieter selbst oder durch einen Subunternehmer realisiert wurde,

— Benennung der Qualifikation der ausführenden Mitarbeiter/Team,

— Angabe der Anzahl der ausführenden Mitarbeiter/Team,

— Angabe, inwieweit der ausführende Mitarbeiter/Team noch heute im Unternehmen zur Verfügung stehen,

— ggf. weitere Ausführungen).

Zu Mitarbeiter:

— Angaben zur Mitarbeiteranzahl, hierbei müssen mindestens 20 Mitarbeiter bezüglich der besonderen Leistungsart in Europa tätig sein (siehe Anlage 5.1 – zutreffend für Lose 1 und 2),

— Angaben zur Mitarbeiteranzahl, hierbei müssen mindestens 10 Mitarbeiter bezüglich der besonderen Leistungsart in Europa tätig sein (siehe Anlage 5.2 – zutreffend für Lose 3 und 4).

Zu Erklärungen/Nachweise gem. Vergabeunterlagen (Begleitschreiben/Punkt 3.2 – zutreffend für alle Lose):

— Ernennungsurkunden für Prüfsachverständige für die Prüfung technischer Anlagen und Einrichtungen oder gleichwertig für folgende Fachrichtungen:

—— Lüftungsanlagen,

—— CO-Warnanlagen,

—— Anlagen zur Rauchableitung oder Rauchfreihaltung,

—— selbsttätige Feuerlöschanlagen,

—— nichtselbsttätige Feuerlöschanlagen,

—— Brandmelde- und Alarmierungsanlagen,

—— Sicherheitsstromversorgungen,

—— Druckbehälter,

—— Tankanlagen.

— Zertifikat VdS-anerkannter Elektrosachverständiger oder gleichwertig,

— Zertifikat VdS-anerkannter Sachverständiger für Elektrothermografie (Elektrothermografen) oder gleichwertig,

— Anerkennungsurkunde als Sachverständiger der zugelassenen Überwachungsstelle auf der Grundlage der BetrSichV Anhang 2 (Zulassung für regelmäßige Prüfungen – HP und ZP) oder Anerkennungsurkunde als Sachverständiger der zugelassenen Überwachungsstelle nach Aufzugsrichtlinie 2014/33/EU Zulassung für Endabnahmeprüfungen oder gleichwertig,

— Befähigungs- und Sachkundigennachweis zur Prüfung von Blitzschutzanlagen oder gleichwertig,

— Befähigungs- und Sachkundigennachweis zur Prüfung von ortsveränderlichen und ortsfesten elektrischen Betriebsmitteln sowie stationären und nichtstationären elektrischen Anlagen oder gleichwertig.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

— Eigenerklärung Mindestlohn (Anlage 3 – zutreffend für alle Lose).

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/02/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/02/2020
Ortszeit: 13:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Sämtliche Anfragen zur Vergabe sind über das Portal zu stellen. Der MDR schreibt federführend, die Leistungen für die anderen Rundfunkanstalten aus.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y5FYYYD

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zuständig für Anträge auf Nachprüfung von Vergaberechtsverstößen ist:

1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen

Bei der Landesdirektion Sachsen

Braustraße 2

04107 Leipzig

Ansprechpartner: Wiltrud Kadenbach

Referatsleiterin

Telefon: +49.(0)341.977-3800

Fax: +49.(0)341.977-1049

E-Mail: wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de

Hat ein Bewerber oder Bieter eine oder mehrere Rügen erhoben, der oder denen der Auftraggeber nicht abgeholfen hat, ist ein entsprechender Nachprüfungsantrag nur dann fristgerecht, wenn er vor Ablauf des 15 Kalendertages nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der oder den Rügen nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingeht. Wenn und soweit der Nachprüfungsantrag nicht fristgerecht eingeht, ist er unzulässig.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/01/2020