Bauleistung - 54001-2016

Kompaktansicht anzeigen

17/02/2016    S33

Deutschland-Karlsruhe: Gleisbauarbeiten

2016/S 033-054001

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung – Versorgungssektoren

Bauauftrag

Richtlinie 2004/17/EG
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb: nein
Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote: ja

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: FEI-SW – Beschaffung Infrastruktur Region Südwest
Postanschrift: Schwarzwaldstraße 82
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Zu Händen von: Mannal, Erik
E-Mail: erik.mannal@deutschebahn.com
Telefon: +49 7219386263
Fax: +49 7219386279

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Offizielle Bezeichnung: FEI-SW – Beschaffung Infrastruktur Region Südwest
Postanschrift: Schwarzwaldstraße 82
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Zu Händen von: Mannal, Erik
E-Mail: erik.mannal@deutschebahn.com
Telefon: +49 7219386263
Fax: +49 7219386279

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Offizielle Bezeichnung: FEI-SW – Beschaffung Infrastruktur Region Südwest
Postanschrift: Schwarzwaldstraße 82
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Zu Händen von: Mannal, Erik
E-Mail: erik.mannal@deutschebahn.com
Telefon: +49 7219386263
Fax: +49 7219386279

I.2)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
B007 Oberbau Freie Strecke Nord und Süd (Bereich Bashaide bis Rastatt Süd).
II.2)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.3)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Bauarbeiten für die Anbindung des Tunnel Rastatt an das bestehende Streckennetz.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45234116 Gleisbauarbeiten, 45234130 Gleisbettbauarbeiten, 45112500 Erdbewegungsarbeiten, 45234115 Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen

II.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
II.6)Veranschlagte Kosten und wesentliche Finanzierungsbedingungen
II.6.1)Ursprünglich veranschlagte Kosten
II.6.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
II.8)Zusätzliche Angaben:

Abschnitt IV: Verfahren und Verwaltungsangaben

IV.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
16FEI19701

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Geschätzter Gesamtwert der Liefer- bzw. Dienstleistungsaufträge
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.2.2016

Anlage

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung als Aufruf zum Wettbewerb oder zur Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Oberbau Freie Strecke Nord und Süd (Bereich Bashaide bis Rastatt Süd).
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Planung und Ausführung
Hauptort der Dienstleistung: Rastatt.

NUTS-Code DE124 Rastatt

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Lose
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Grobmassen ASP 3: LV 31: Abzweig Bashaide bis GWW Tunnelportal Nord Erdaushub 39 500 m³ Böschungssicherung 80 000 m² Bodenaustausch / Verbesserung 30 700 m³ Bahngraben 17 200 m Tiefenentwässerung 1 100 m bahnbegleitende Wege 7 500 m² Einbau PSS 21 500 m Einbau FSS 70 000 m³ Neubau Gleis 19 100 m Neubau Weichen 14 St. Ein- und Ausbau Bauweichen 3 St. Rückbau Gleis 2 950 m Rückbau Weichen mit Lückenschluss 2 St. Neubau Durchlässe (DN 700) 5 St. Druckleitung (DN 300) 450 m Neubau Servicetreppen 8 St. Kabelkanal 11 500 m Gleisquerungen 500 m Kabelschächte 80 St. Signalfundamente 22 St. LV 32: Lärmschutzwände LSW Höhe 2 m (SSW 4-6) 600 m LSW Höhe 3 m 1 000 m LSW Höhe 4 m 2 400 m LSW Höhe 4 m (SSW 1-3) 2 600 m LSW Höhe 5 m 250 m LSW Höhe 6 m 800 m Neubau Servicetreppen 15 St. LV 33: GWW Tunnelportal Süd bis Rastatt Süd Erdauftrag 4 500 m³ Bodenaustausch 4 500 m³ Rüttelstopfsäulen 5 000 m² Tiefenentwässerung 600 m Einbau PSS 1 600 m Einbau FSS 3 500 m³ Neubau Gleis 3 700 m Anschwenkung Gleis 1 550 m Rückbau Gleis 950 m Ein- und Ausbau Bauweichen 2 St. Rückbau Weichen 4 St. Kabelkanal 1 650 m Gleisquerungen 70 m Kabelschächte 10 St.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.3)Sonstige besondere Bedingungen:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
IV.3.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen:
IV.3.3)Schlusstermin für den Eingang der Anträge auf Zusendung einer Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung:
10.6.2016 - 10:00
IV.3.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
VI.2)Zusätzliche Angaben:
Interessierte Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Wettbewerbsaufrufs vergeben Unter IV.3.3) musste systembedingt ein Datum eingetragen werden. Dieses Datum stellt den voraussichtlichen Termin der Auftragsbekanntmachung dar.
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt