Lieferungen - 68539-2016

Kompaktansicht anzeigen

01/03/2016    S42    Europäisches Parlament - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Frankreich-Straßburg: Lieferung von Strom für die Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg

2016/S 042-068539

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: Europäisches Parlament
Postanschrift: 1 avenue du Président Robert Schuman
Ort: Strasbourg
Postleitzahl: 67070
Land: Frankreich
Zu Händen von: unité des contrats et marchés publics
E-Mail: INLO.AO-str@ep.europa.eu

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://europarl.europa.eu

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1266

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
Offizielle Bezeichnung: Europäisches Parlament
Postanschrift: 1 avenue du Président Robert Schuman
Ort: Strasbourg
Postleitzahl: 67070
Land: Frankreich
E-Mail: inlo.ao-str@ep.europa.eu
Internet-Adresse: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1266

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Offizielle Bezeichnung: Europäisches Parlament
Postanschrift: service du courrier officiel, 1 avenue du Président Robert Schuman
Ort: Strasbourg
Postleitzahl: 67070
Land: Frankreich
Kontaktstelle(n): unité des contrats et marchés publics
Zu Händen von: bureau SDM G03033

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Lieferung von Strom für die Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Straßburg, Frankreich.

NUTS-Code FR421

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten: 99

Laufzeit der Rahmenvereinbarung

Laufzeit in Monaten: 42
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energien für die Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

09310000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 42 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
entfällt.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Entwurf des Rahmenvertrags.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Siehe Lastenheft.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Lastenheft.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Bieter müssen den Nachweis erbringen, dass sie über alle erforderlichen Genehmigungen gemäß den Bestimmungen aus dem Dekret Nr. 2011-1457 vom 7.11.2011 über die Zulassung für die Ausübung der Tätigkeit des Ankaufs von Strom für den Weiterverkauf und gemäß allen diesbezüglichen bereits veröffentlichten oder zukünftigen Rechtsvorschriften verfügen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Die Bieter müssen den Nachweis erbringen, dass sie über alle erforderlichen Genehmigungen gemäß den Bestimmungen aus dem Dekret Nr. 2011-1457 vom 7.11.2011 über die Zulassung für die Ausübung der Tätigkeit des Ankaufs von Strom für den Weiterverkauf und gemäß allen diesbezüglichen bereits veröffentlichten oder zukünftigen Rechtsvorschriften verfügen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
06A70/2015/M084.
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
4.4.2016
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Alle Amtssprachen der EU
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 180 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11.4.2016 - 10:00

Ort:

Europäisches Parlament, bâtiment Winston Churchill, 1 avenue du Président Robert Schuman, 67070 Strasbourg, FRANKREICH.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja

Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Die Teilnahme an der Öffnung ist um 10:00 im Winston-Churchill-Gebäude möglich. Es darf höchstens 1 Vertreter je Bieter teilnehmen. Der Name des Unternehmens sowie der Name, die Funktion, die Ausweisnummer und das Geburtsdatum des Vertreters müssen 2 Arbeitstage vor der Öffnung per E-Mail an die Adresse INLO.AO-STR@ep.europa.eu übermittelt werden, damit der Vertreter Zutritt erhalten kann. Die Vertreter müssen ein gültiges Ausweisdokument bei sich tragen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Mehrfachrahmenvertrag mit Wiedereröffnung des Wettbewerbs:
Mehrfachrahmenvertrag: Im Falle der Erteilung des Zuschlags für den Auftrag wird ein Rahmenvertrag unterzeichnet, dessen Ende auf den 31.12.2017 festgelegt wird und der um maximal 24 Monate verlängert werden kann, und zwar mit jedem der Bieter, die die Ausschluss- und Auswahlkriterien erfüllen und nachweisen, dass sie über die erforderlichen Genehmigungen gemäß den Bestimmungen aus dem Dekret Nr. 2011-1457 vom 7.11.2011 über die Zulassung für die Ausübung der Tätigkeit des Ankaufs von Strom für den Weiterverkauf und gemäß allen diesbezüglichen bereits veröffentlichten oder zukünftigen Rechtsvorschriften verfügen.
Wiedereröffnung des Wettbewerbs: Bei einem spezifischen Auftrag werden alle Wirtschaftsteilnehmer, die einen Rahmenvertrag mit dem Europäischen Parlament geschlossen haben, dazu aufgefordert, ein Preisangebot vorzulegen, das auf der Grundlage der Zuschlagskriterien gemäß Ziffer 6 der allgemeinen Verwaltungsbestimmungen bewertet wird. Nach Abschluss dieser Phase wird ein spezifischer Liefervertrag mit einer Laufzeit von 18 Monaten mit dem Auftragnehmer unterzeichnet, der das niedrigste Preisangebot eingereicht hat. Das Europäische Parlament kann eine erneute Wiedereröffnung des Wettbewerbs für die Unterzeichnung eines zweiten spezifischen Liefervertrags mit einer maximalen Laufzeit von 24 Monaten einleiten.
Modalitäten für den Rückgriff auf den Mechanismus eines regulierten Zugangs zu Strom aus bestehenden Kernkraftwerken (Accès régulé à l'électricité nucléaire historique — Arenh):
Im Rahmen eines zu 100 % marktüblichen Preises behält sich das Europäische Parlament die Möglichkeit vor, auf das Instrument Arenh zurückzugreifen. Diese Option wird gegebenenfalls spätestens am 31. Oktober des Jahres N-1 ausgeübt, um mit der Anwendung am 1. Januar des Jahres N zu beginnen.
Der Rückgriff auf den Arenh-Mechanismus wird durch die Übermittlung eines Einschreibens vom Europäischen Parlament an den Auftragnehmer formalisiert:
— einen Abrufschein für Leistungen, mit dem der Rückgriff auf den Arenh-Mechanismus bestätigt wird,
— einen Abrufschein für Leistungen, mit dem der Grundlastpreis für den Wiederverkauf des durch das Arenh-Instrument ersetzten Blocks bestimmt wird.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.2.2016