Lieferungen - 85868-2016

Kompaktansicht anzeigen

12/03/2016    S51    - - Lieferungen - Anwendung eines Prüfungssystems ohne Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Deutschland-Frankfurt am Main: Schaltanlagen

2016/S 051-085868

Bekanntmachung eines Prüfungssystems – Versorgungssektoren

Richtlinie 2004/17/EG
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb nein

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

DB Energie GmbH
DB AG, Beschaffung Infrastruktur, Region West, Einkauf Elektrotechnik, Ausrüstung (FEI-W-E), Pfarrer-Perabo-Platz 2
Zu Händen von: Lothar Rumlich
60326 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 69-265231312
E-Mail: lothar.rumlich@deutschebahn.com
Fax: +49 69-26549787

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.db.de

Weitere Auskünfte erteilen die oben genannten Kontaktstellen

Weitere Unterlagen verschicken die oben genannten Kontaktstellen

Teilnahmeanträge oder Bewerbungen sind zu richten an die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Haupttätigkeit(en)
Strom
Eisenbahndienste
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Gegenstand des Prüfungssystems

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung und Errichtung und Montage von 110- kV- / 15- kV- Schaltanlagen 16,7 Hz sowie Komponenten davon einschließlich von Komponenten zur Steuerung/Überwachung von Oberleitungsanlagen und Komponenten von DC Schaltanlagen für Gleichstromunterwerke und Gleichrichterwerke.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Präqualifikation von Firmen, welche 110 kV / 15 kV Schaltanlagen 16,7 Hz und DC-Schaltanlagen für die DB AG und die mit ihr verbundenen Unternehmen oder auch einzelne Komponenten der Primär- und Sekundärtechnik sowie der Leit- und Fernwirktechnik zu vorgenannten Anlagen planen, liefern, montieren, engineeren oder auch integrieren können. Die zu liefernden Komponenten und Anlagen müssen eine technische Freigabe der DB Energie GmbH und – wenn erforderlich – eine Typzulassung gemäß Verwaltungsvorschrift für die Neue Typzulassung, eine Typfreigabe gemäß Verwaltungsvorschrift BAU-STE oder eine Typzulassung durch das Eisenbahn Bundesamt besitzen.
Im Einzelnen sind das folgende Gegenstände (wie nachfolgend aufgeführt):
— 15-kV/16,7-Hz metallgekapselte Schaltanlagen;
— 110-kV-/16,7-Hz-Freiluft- Hybridschaltmodule für Einfach- und Doppelsammelschienenausführung sowie Leistungsschalter;
— 15-MVA- und 10-MVA / (13-MVA) 16,7-Hz-Einphasen-Bahnstromtransformator in stationärer Ausführung für Freiluftaufstellung in Unterwerken;
— 110-kV-Freiluft-Drehtrennschalter;
— 110-kV/16,7-Hz Kombi-, Strom- und Spannungswandler;
— 16,7-Hz-Bahnstromleitungsschutz;
— 110-kV-16,7-Hz-Erdschluss-Richtungsrelais;
— 16,7-Hz-Oberleitungsschutz;
— Sammelschienenschutz 16,7 Hz;
— Übergeordneter Schutz 16,7 Hz;
— Transformatorschutz 16,7 Hz;
— UMZ-Schutz 16,7 Hz;
— Stationsleittechnik für Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen;
— Errichtung und Montage von 110-kV-/ 15-kV-Schaltanlagen 16,7 Hz;
— Ortssteuereinrichtungen / Fernwirkanlagen Oberleitung (OSE/FWA OLA);
— Oberleitungsspannungsprüfautomatik und Oberleitungserdungsautomatik (OLSP);
— DC-Schaltzellen;
— DC-Schutz;
— Engineering- und Integrationsleistungen für Stationsleittechnik Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen;
— DC-Leistungsschalter.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31214000 - KA04, 31170000 - KA04, 31200000 - KA04, 31212000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
15-kV/16,7-Hz metallgekapselte Schaltanlagen.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
15-kV/16,7-Hz-metallgekapselte Schaltanlagen gemäß Harmonisiertem Lastenheft sowie den Länderspezifische Anforderungen DB (jeweils aktuelle Ausgabe). Die 15-kV-Schaltfelder sind als 3-fach geschottete, typgeprüfte und fertig montierte Schaltfelder nach DIN EN 62271-200 auszuführen. Zudem sind die Schaltfelder für einen Anfangskurzschlusswechselstrom IK“ von 40 kA bei einer Dauer von 0,5 s. auszulegen. Der Nachweis der Störlichtbogenfestigkeit (IAC AFLR) der Schaltzellen muss durch den Hersteller erbracht werden.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31212000 - KA04, 31200000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
110-kV-/16,7-Hz-Freiluft- Hybridschaltmodule für Einfach- und Doppelsammelschienenausführung. sowie Leistungsschalter.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
110-kV-/16,7-Hz-Freiluft- Hybridschaltmodule für Einfach- und DSS-Ausführung gemäß Harmonisiertem Lastenheft 2-polige SF6 -gasisolierte 110 kV / 132 kV 16,7 Hz Freiluft Hybridmodule als Bestandteil einer Mischtechnologie-Schaltanlage MTS, aktuell gültige Ausgabe sowie den Länderspezifischen Anforderungen DB – 110 kV 16,7Hz Freiluft-SF6- Hybridmodule für Einfach- und Doppelsammelschienenausführung (ESS / DSS).
Die Hybridschaltmodule sind als freilufttaugliche, metallgekapselte und mit geeignetem Isoliermedium ausgerüstete Systeme in denen die Funktionen, Leistungsschalter, Sammelschienentrennschalter, Leitungstrennschalter, Schnellerder (einschaltfestes Schalten), Strom und Spannungswandler in einem einzigen Bauteil integriert sind, sowie auch modular oder nur als Leistungsschalter zu liefern sind. Die Hybridschaltmodule sind für den 110-kV /16,7-Hz-Anschluss an einer Einfach- bzw. Doppelsammelschiene in zweipoliger Ausführung auszulegen.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31200000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
15-MVA- und 10-MVA / (13-MVA) 16,7-Hz-Einphasen-Bahnstromtransformator in stationärer Ausführung für Freiluftaufstellung in Unterwerken.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
15-MVA- und 10-MVA / (13-MVA) 16,7-Hz-Einphasen-Bahnstromtransformator gemäß Allgemeinem Lastenheft Leistungstransformatoren (Öl) für Traktionsstrom (16,7 Hz und 50 Hz), aktuell gültige Ausgabe mit allen Anlagen.
Die Bemessungsleistung der 10-MVA- / (13 MVA) und 15-MVA-Bahnstromtransformatoren sind nach IEC 60076 ohne Einschränkung des Lebensdauerverbrauchs auszulegen und nachzuweisen. Besonderes Augenmerk ist der dynamischen Kurzschlussfestigkeit der Konstruktion zu widmen, die der Besonderheit des Bahnbetriebes mit seinen betriebsmäßigen Kurzschlüssen im Oberleitungsnetz Rechnung trägt.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31170000

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
110-kV-Freiluft-Drehtrennschalter.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
110-kV-Freiluft-Drehtrennschalter gemäß Lastenheft für 110 kV Drehtrennschalter in Freiluftaufstellung, aktuell gültige Ausgabe.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31214110 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
110-kV/16,7-Hz Kombi-, Strom- und Spannungswandler.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
110-kV/16,7-Hz-Öl- bzw. SF6-Kombi-, Strom- und Spannungswandler gemäß Lastenheft für 110 kV Kombi-/Strom- und Spannungswandler in Freiluftaufstellung, aktuell gültige Ausgabe.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31173000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
16,7 Hz Bahnstromleitungsschutz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung von Distanzschutzgeräten für das beidseitig isolierte 110 kV 16,7 Hz Einphasen-Bahnstromnetz und Integration der Geräte in Schränke zur Aufstellung in den Schaltanlagen. Spezifikation der Geräte auf Basis der Ril 955.0102 und des aktuell gültigen Lastenheftes.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
110 kV 16,7 Hz Erdschluss-Richtungsrelais.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Erdschluss-Richtungsrelais nach dem Wischer Prinzip für das beidseitig isolierte 110 kV 16,7 Hz Einphasen-Bahnstromnetz. Spezifikation auf Basis der Ril 955.0102 und des aktuell gültigen Lastenheftes.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
16,7 Hz Oberleitungsschutz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung von Distanzschutzgeräten mit beschleunigter UMZ-Schutzfunktion für 16,7 Hz Oberleitungen und die Integration der Geräte in Schutzschränke zur Aufstellung in Schaltanlagen. Spezifikation der Geräte auf Basis der Ril 955.0102 und des aktuell gültigen Lastenheftes für die Lieferung eines Oberleitungsschutzgerätes für 15 kV- Schaltanlagen mit 16,7 Hz-Einphasen-Wechselstrom der ÖBB, SBB und DB AG.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Sammelschienenschutz 16,7 Hz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung von Sammelschienen- und Schalterversagerschutzsystemen in dezentraler oder zentraler Anordnung für Schaltanlagen des beidseitig isolierten 110 kV 16,7 Hz Einphasen-Bahnstromnetzes und die Integration der Geräte in Schutzschränke zur Aufstellung in den Schaltanlagen. Spezifikation der Geräte auf Basis der Ril 955.0102 und des aktuell gültigen Lastenheftes für einen digitalen Sammelschienenschutz für das 16,7 Hz Bahnstromnetz und des aktuell gültigen Lastenheftes für ein Sammelschienenschutzsystem für Einfach-Sammelschienen im 16,7 Hz Bahnstromnetz
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Übergeordneter Schutz 16,7 Hz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung eines übergeordneten Schutzes zum Schutz von 15-kV-16,7-Hz-Einphasen- Bahnstromschaltanlagen. Spezifikation auf Basis des aktuell gültigen Lastenheftes.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Transformatorschutz 16,7 Hz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung von Schutzeinrichtungen für 16,7-Hz-Einphasen-Transformatoren und Integration der Schutzeinrichtungen in Schutzschränke für die Aufstellung in Schaltanlagen. Spezifikation der Geräte auf Basis der Ril 955.0102 und des aktuell gültigen Lastenheftes für die Lieferung eines Umspanner-Schutzgerätes zum Einsatz in 16,7 Hz Schaltanlagen der DB, ÖBB und SBB.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
UMZ-Schutz 16,7 Hz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung von Schutzgeräten mit UMZ-Funktion (unabhängiger Maximalstromzeitschutz) bzw. Sonderanforderungen z. B. Frequenzschutz für den Einsatz in 16,7 Hz Bahnstromschaltanlagen. Spezifikation der Geräte auf Basis des aktuell gültigen Lastenheftes.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Stationsleittechnik Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Stationsleittechnik gem. aktuell gültigem Lastenheft für sekundärtechnische Ausrüstung von 110-kV-und 15-kV-16,7-Hz-Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen in zentraler oder dezentraler Aufbaustruktur, welche prozessseitig an herstellerneutralen, genormten Übergabeschnittstellen anzubinden ist und auf der Basis der IEC 61850 kommuniziert inkl. Prozessbus, sowie die Telekommunikations-Schränke für die Anbindung der Stationsleittechnik an das VPN-/Funk-Netz mit IT-Sicherheitsfunktionalität gemäß aktuell gültigen Lastenheften.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31230000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Errichtung und Montage von 110-kV / 15-kV-Schaltanlagen 16,7 Hz.
II.2)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Die Bahnstromschaltanlage ist entsprechend den Lastenheften sowie der Richtlinie 955 „Schaltanlagen für Bahnstrom“ zu errichten. Dazu verfügt die DB Energie über ein eigenes Zeichnungswerk auf deren Grundlage die zu errichtenden Bahnstromschaltanlagen zu errichten sind. Zusammen mit einer Auftragserteilung werden dem Auftragnehmer die benötigten Pläne übergeben. Die konkret zu erbringenden Planungsleistungen werden projektspezifisch mit einem Leistungsverzeichnis angefragt.
Anforderung der Richtlinie bei:
DB Kommunikationstechnik GmbH, Medien- und Kommunikationsdienste, Kriegsstraße 136, 76133 Karlsruhe.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31214000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Ortssteuereinrichtungen / Fernwirkanlagen Oberleitung (OSE/FWA OLA).
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Fernwirktechnische Anlagen zur Steuerung und Überwachung der Oberleitungsmasttrennschalter gemäß Richtlinie der DB Netz AG Nummer 997.9118.
Anforderung der Richtlinie bei:
DB Kommunikationstechnik GmbH, Medien- und Kommunikationsdienste, Kriegsstraße 136, 76133 Karlsruhe.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31230000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Oberleitungsspannungsprüfautomatik und Oberleitungserdungsautomatik (OLSP).
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Steuerungstechnische Anlage zum Erfassen der Spannungsfreiheit und zum Erden der Oberleitung im Katastrophenfall in Eisenbahntunneln gemäß Richtlinie der DB Netz AG Nummer 997.9117.
Anforderung der Richtlinie bei:
DB Kommunikationstechnik GmbH, Medien- und Kommunikationsdienste, Kriegsstraße 136, 76133 Karlsruhe.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31230000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
DC-Schaltzellen.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
DC-Schaltfelder 750 V bzw. 1 200 V bis 6 000 A Einspeise- und Sammelschienenstrom sowie bis 4000 A Abgangsstrom für die S-Bahn-Energieversorgung Berlin und Hamburg gemäß den aktuellen Lastenheften.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31214000

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
DC-Schutz.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Lieferung von Schutzgeräten für DC-Anwendung bei der S-Bahn Energieversorgung Berlin und Hamburg. Spezifikation der Geräte auf Basis des aktuell gültigen Lastenheftes.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31210000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Engineering- und Integrationsleistungen für Stationsleittechnik Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Engineering- und Integrationsleistung für Stationsleittechnik Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen inklusive Integration der Sekundärtechnikgeräte und Netzwerktechnik in gemeinsamen und/oder getrennten Schränken zur Aufstellung in den Schaltanlagen, gemäß aktuell gültigem Lastenheft für sekundärtechnische Ausrüstung von 110-kV und 15-kV-16,7-Hz-Bahnstromschaltanlagen, Gleichrichterunterwerke und Erzeugeranlagen in zentraler oder dezentraler Aufbaustruktur, welche prozessseitig an herstellerneutralen, genormten Übergabeschnittstellen anzubinden ist und auf der Basis der IEC61850 kommuniziert. Dazu gehören auch Engineering- und Integrationsleistungen für Prozessbusanwendungen.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31230000 - KA03

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
DC-Leistungsschalter.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
DC-Leistungsschalter 750 V bzw. 1 200 V bis 6 000 A für die S-Bahn-Energieversorgung Berlin und Hamburg gemäß den aktuellen Lastenheften.
Anforderung der Lastenhefte bei:
DB Energie GmbH, Leittechnik/Schaltanlagen (I.ETZ 22), Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt am Main.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31212000 - KA04

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Qualifizierung für das System:
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre Qualifikation erfüllen müssen: Die Anforderungen sind in den Verfahrensregeln zur Zulassung zu diesem Prüfungssystem aufgeführt. Die Verfahrensregeln können bei der unter I.1) genannten Adresse abgefordert werden.
Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft wird: Die Methoden sind in den Verfahrensregeln zu diesem Prüfungssystem dargestellt. Die Verfahrensregeln können bei der unter I.1) genannten Adresse abgefordert werden.
III.1.2)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt V: Verfahren

IV.1)Zuschlagskriterien
IV.1.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.1.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
FEI-W-E Rumlich
IV.2.2)Dauer der Gültigkeit des Prüfungssystems
Unbestimmte Dauer
IV.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Das Prüfungssystem wird verlängert: ja
Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Wiederholungs-Bekanntmachung: bisher erteilte Präqualifikationen behalten entsprechend dem jeweiligen Schriftverkehr Gültigkeit.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
Eine auf dieses Prüfsystem erteilte Zulassung als präqualifizierte Firma für die DB AG und der mit ihr verbundenen Unternehmen hat eine Gültigkeit von 2 Jahren und kann auf Antrag entsprechend verlängert werden.
Das Verfahren zur Aufrechterhaltung oder Verlängerung und zum Widerruf der Zulassung zum Prüfsystem ist in den Verfahrensregeln zum Präqualifikationsverfahren ausführlich beschrieben. Die Verfahrensregeln können bei der unter I.1) genannten Adresse abgefordert werden.
Wettbewerbe zu den angegebenen Gegenständen erfolgen innerhalb der jeweiligen präqualifizierten Firmen.
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
52123 Bonn
Deutschland

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 114 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Tage nach der Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 101a GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 – 3 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 101b Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
52123 Bonn
Deutschland

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.3.2016