Lieferungen - 97705-2022

23/02/2022    S38

Deutschland-Darmstadt: Verkehrsüberwachungseinrichtung

2022/S 038-097705

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wissenschaftsstadt Darmstadt Mobilitätsamt
Postanschrift: Mina-Rees-Straße 10
Ort: Darmstadt
NUTS-Code: DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@rittershaus.net
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.darmstadt.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17f07fab55f-573d1363a0d0a03a
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: RITTERSHAUS Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB
Postanschrift: Bockenheimer Landstraße 77
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60325
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@rittershaus.net
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.rittershaus.net
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DAnalytics Umweltsensitives Verkehrsmanagement: Erweitertes Verkehrssensor-Netz - Bluetooth-/WLAN-Erhebungsstellen

Referenznummer der Bekanntmachung: RITT-2022-0003
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34970000 Verkehrsüberwachungseinrichtung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

DAnalytics Umweltsensitives Verkehrsmanagement - Erweitertes Verkehrssensor-Netz: Bluetooth-/WLAN-Erhebungsstellen

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48100000 Branchenspezifisches Softwarepaket
72267000 Software-Wartung und -Reparatur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Wissenschaftsstadt Darmstadt

Mobilitätsamt

Mina-Rees-Straße 10

64295 Darmstadt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Projekt Darmstadt-Analytics (Projektname "DAnalytics") ist ein Teilprojekt zur Umsetzung des Green City Plans Darmstadt. DAnalytics hat den Aufbau eines analytischen Systems zur Erhebung, Bereitstellung und Nutzung von Mobilitäts-, Umwelt- und meteorologischen Daten als Basis für ein ereignisorientiertes Verkehrsmanagement zum Projektinhalt. Zielsetzung von DAnalytics ist der Aufbau einer ganzheitlichen Infrastruktur für die aktive Verkehrssteuerung, die maßgeblich über eine Echtzeitdatenerfassung der bereits installierten Kameras erfolgt. Dadurch sollen die Vorteile durch Big Data Analytics im Bereich des Verkehrsmanagements nutzbar gemacht werden.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt verfügt an den 185 Lichtsignalanlagen (LSA) im Stadtgebiet bereits über ein Netz von mehr als 3.000 Verkehrssensoren (mehrheitlich Induktivschleifen und CMOS-Kameras) zur Umsetzung der verkehrsabhängigen Steuerungsverfahren in den Lichtsignalsteuergeräten vor Ort.

Im Rahmen des Projektes DAnalytics ist nun geplant, zusätzlich ein unabhängiges, erweitertes Verkehrssensor-Netz aufzubauen, um dadurch wichtige Erkenntnisse bezüglich des Verkehrsaufkommens, der Verkehrsverteilung und der Verkehrsqualität im Stadtgebiet zu erhalten. Eine Komponente des erweiterten Verkehrssensornetzes sollen dabei auf den beiden Technologien Bluetooth und WLAN basierende Erhebungsstellen sein, deren Lieferung Gegenstand dieser Ausschreibung sind. Wesentliche Ziele der Bluetooth-/WLAN-Erhebungsstellen sind das Erfassen und Bereitstellen von Bewegungsdaten mobiler Endgeräte im Verkehrsnetz sowie das Bereitstellen einer verlässlichen Information bezüglich der aktuellen Verkehrssituation. Das erweiterte Verkehrssensor-Netz soll nach derzeitiger Festlegung insgesamt 40 Bluetooth-/WLAN-Erhebungsstellen umfassen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität der angebotenen Lösung / Gewichtung: 45,00
Qualitätskriterium - Name: Umsetzungskonzept / Gewichtung: 10,00
Preis - Gewichtung: 45,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/04/2022
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB;

- Verpflichtungserklärung Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach HVTG;

- Erklärung zum Ausschluss von Bewerbern wegen schwerer Verfehlungen;

- Die Eignungsprüfung erfolgt anhand der Auflistung der Eignungskriterien (Anlage A zu den Bewerbungsbedingungen);

- Hinweis Bewerbung als Bietergemeinschaft: Im Falle der beabsichtigten Angebotsabgabe als Bietergemeinschaft ist das Formular Bietergemeinschaftserklärung vollständig auszufüllen und rechtsverbindlich unterzeichnet mit dem Angebot vorzulegen. Eines der Mitglieder der Bietergemeinschaft ist als bevollmächtigter Vertreterin / bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags zu benennen. Die geforderten Eignungsnachweise und Erklärungen müssen von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft vorgelegt werden, soweit von diesen Leistungen erbracht werden;

- Hinweis Nachunternehmereinsatz: Beabsichtigt der Bieter, Teile der Leistung von anderen Unternehmen ausführen zu lassen oder sich bei der Erfüllung eines Auftrages im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche, finanzielle, technische oder berufliche Leistungsfähigkeit anderer Unternehmen zu bedienen, so muss er mit seinem Angebot die hierfür vorgesehenen Leistungen/Kapazitäten benennen. Der Bieter hat auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle zu einem von ihr bestimmten Zeitpunkt nachzuweisen, dass ihm die erforderlichen Kapazitäten der anderen Unternehmen zur Verfügung stehen und diese Unternehmen geeignet sind. Er hat den Namen, den gesetzlichen Vertreter sowie die Kontaktdaten dieser Unternehmen anzugeben und entsprechende Verpflichtungserklärungen dieser Unternehmen vorzulegen. Nimmt der Bieter im Hinblick auf die Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit im Rahmen einer Eignungsleihe die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch, müssen diese gemeinsam für die Auftragsausführung haften; die Haftungserklärung ist gleichzeitig mit der Verpflichtungserklärung abzugeben;

- zusätzlich vorzulegen nur auf Verlangen des Auftraggebers: Auszug aus dem Gewerbezentralregister, der zum Zeitpunkt der Anforderung nicht älter als 3 Monate sein darf; Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Nachweis eines durchschnittlichen Jahresumsatzes von 700.000 EUR in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2019 bis 2021) mit der Entwicklung von technischen Lösungen zur Überwachung, Steuerung und Optimierung von Verkehrsflüssen durch Abgabe einer Eigenerklärung;

- Nachweis des Bestehens einer Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 1 Mio. EUR je Versicherungsfall für Personenschäden und 0,5 Mio. EUR je Versicherungsfall für sonstige Schäden (Versicherungssumme muss mind. zweifach maximiert für ein Versicherungsjahr zur Verfügung stehen).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Vorlage von mind. einer Referenz über ein Projekt mit Konzeption und Lieferung von Lösungen für die Überwachung, Steuerung und Optimierung von Verkehrsflüssen und den damit verbundenen rechtlichen Anforderungen - zugelassen sind Referenzprojekte, die in den letzten 3 Jahren abgeschlossen oder in wesentlichen Teilen abgeschlossen wurden;

- Vorlage von mind. zwei Referenzen über ein Projekt mit Lieferung und Inbetriebnahme von jeweils mindestens 20 Bluetooth-/WLAN-Erhebungsstellen - zugelassen sind Referenzprojekte, die in den letzten 3 Jahren abgeschlossen oder in wesentlichen Teilen abgeschlossen wurden;

- Nachweis von Maßnahmen zur Informationssicherheit: Bescheinigung gemäß DIN EN ISO 27001 ff. oder ersatzweise eine gleichwertige Beschreibung, wie im Unternehmen ein wirksames Informationssicherheitsmanagement betrieben wird;

- Nachweis von Maßnahmen zur Qualitätssicherung: Bescheinigung gemäß DIN EN ISO 9001 ff. oder ersatzweise eine gleichwertige Beschreibung, wie im Unternehmen die Qualitätssicherung erfolgt.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/03/2022
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02/05/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/03/2022
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 611327648534
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/02/2022