Lieferungen - 121383-2019

15/03/2019    S53    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Düren: Rettungswagen

2019/S 053-121383

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadt Düren –Amt für Feuerwehr und Rettungsdienst–
Brüsseler Straße 2
Düren
52351
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Technik
Telefon: +49 2421-97691200
E-Mail: feuerwehr-technik@dueren.de
Fax: +49 2421-97691201
NUTS-Code: DEA26

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.dueren.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YYQYCCD/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YYQYCCD
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rettungswagen Typ C DIN EN 1789

Referenznummer der Bekanntmachung: 37/2-1.09.01.3-A
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34114110
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Dieses Rettungsdienstfahrzeug soll mit seiner Besatzung eine taktische Einheit zur Aufgabenerfüllung im Bereich der Notfallrettung bilden. Als Rettungswagen nach DIN EN 1789, Typ C wird das Fahrzeug in den bestehenden Fahrzeugpark integriert. Die Beschaffung mit weitgehend notfallmedizinischem Aus- und Aufbau zur RTW muss nach der Norm DIN EN 1789 erfolgen. Der Aufbau zur Aufnahme der Besatzung (0/1/2), die Unterbringung der medizinischen Ausrüstung, sowie der Betrieb aller Einrichtungen muss so erfolgen, dass ein schnellstmöglicher Einsatz gewährleistet wird. Dieses Fahrgestell muss für den Antrieb und zur Aufnahme eines Kofferaufbaues gemäß dem Anforderungsprofil der vorliegenden Leistungsbeschreibung geeignet sein. Um eine ausreichende Massenreserve zu Verfügung zu stellen, soll das verwendete Fahrgestell eine zulässige Gesamtmasse 5 000 kg besitzen. Der Rettungswagen muss mit einem automatisierten Schaltgetriebe ausgestattet sein.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Basisfahrgestell

Los-Nr.: Los 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26
Hauptort der Ausführung:

Stadt Düren –Amt für Feuerwehr und Rettungsdienst–

Brüsseler Straße 2

52351 Düren

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Serienmäßiges Basisfahrgestell als Grundmodell für Feuerwehren und Rettungsdienste geeignet zum Auf- und Ausbau eines Krankenkraftwagen Typ C nach DIN EN 1789 mit einem Radstand von ca. 3 650 mm als Einzelkabine und einem zulässigen Gesamtmasse von 5 000 kg in der Farbe Reinweiß. Das fertig ausgebaute und voll ausgerüstete Fahrzeug muss eine Beladung mit einem Gewicht von mindestens 300 kg transportieren und 6 Personen (inkl. Fahrer/600 kg) befördern können.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 52 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 08/06/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Auf- und Ausbau zum Rettungswagen Typ C

Los-Nr.: Los 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26
Hauptort der Ausführung:

Stadt Düren –Amt für Feuerwehr und Rettungsdienst–

Brüsseler Straße 2

52351 Düren

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Wechselkofferaufbau aus Alu/GFK in selbsttragender Gerippe-/Skelettbauweise oder Sandwichbauweise für ein Basisfahrgestell nach Los 1, mit einem Radstand von ca. 3 650 +/- 20 mm (Doppelbereifung) gemäß DIN EN 1789 (Typ C) und DIN 13500 (in den aktuell gültigen Fassungen). Ausgelegt als Wechselkoffer.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 120 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 08/06/2019
Ende: 08/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Medizinisch-technische Beladung/Einsatztaktische Beladung

Los-Nr.: Los 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26
Hauptort der Ausführung:

Stadt Düren –Amt für Feuerwehr und Rettungsdienst–

Brüsseler Straße 2

52351 Düren

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Medizinisch-technische und einsatztaktische Beladung nach den Vorgaben der DIN EN 1789. Die Ausstattung der DIN-Ausrüstung wird um standortspezifische Ausrüstungsgegenstände und Einsatzmittel mit bestimmten Kriterien ergänzt. Bei der Angebotsabgabe der medizinischen Gerätschaften ist Ziffer 2.5 (Systemtechnik, Bedienphilosophie und Schulungsaufwand) zu beachten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 28 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 08/06/2019
Ende: 08/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Befähigungen gemäß Ausschreibungsunterlagen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/05/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/05/2019
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stadtverwaltung Düren

Rathaus

Kaiserplatz 2-4

Bauverwaltungsamt –Submissionsstelle–

(4 Etage, Zimmer 429)

52349 Düren

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Weitere Information zum Vergabeverfahren erhalten Sie unter www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de. Dort können Sie die Vergabeunterlagen kostenlos downloaden und mit der Vergabestelle kommunizieren. Auskünfte zur Ausschreibung (Bieterfragen) werden nur schriftlich erteilt. Etwaige Fragen sind ausnahmslos bis spätestens

Zum 6.5.2019, 12.00 Uhr schriftlich, über das Vergabeportal zu stellen. Die Vergabestelle wird ergänzende und berichtigende Angaben in einem Fragen- und Antwortenkatalog zusammenfassen und fortlaufend bis zum 8.5.2019 bekannt geben. Bitte beachten Sie, dass die Kommunikation während des gesamten Vergabeverfahrens ausschließlich über das Vergabeportal zu führen ist!

Bekanntmachungs-ID: CXQ1YYQYCCD

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221-1473045
E-Mail: VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221-1472889

Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221-1473045
E-Mail: VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221-1472889

Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221-1473045
E-Mail: VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221-1472889

Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/03/2019