Lieferungen - 132203-2022

14/03/2022    S51

Deutschland-Bad Vilbel: Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)

2022/S 051-132203

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Interkommunales Vergabezentrum der Stadt Bad Vilbel im Auftrag des Magistrats der Stadt Bad Vilbel
Nationale Identifikationsnummer: 06440003
Postanschrift: Am Sonnenplatz 1
Ort: Bad Vilbel
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Postleitzahl: 61118
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Interkommunales Vergabezentrum der Stadt Bad Vilbel
E-Mail: vergabezentrum@bad-vilbel.de
Telefon: +49 6101/602-358
Fax: +49 6101/602-390
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bad-vilbel.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17f6e4fe97b-1e9ccc26f1aa88d6
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Interkommunales Vergabezentrum der Stadt Bad Vilbel
Postanschrift: Am Sonnenplatz 1
Ort: Bad Vilbel
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Postleitzahl: 61118
Land: Deutschland
E-Mail: vergabezentrum@bad-vilbel.de
Telefon: +49 6101/602-358
Fax: +49 6101/602-390
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.vergabezentrum-bad-vilbel.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schließanlage/ elektrisch-mechanischen Schließanlage für städtische Liegenschaften der Stadt Bad Vilbel

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-FD64-02
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
44000000 Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bad Vilbel plant alle städtischen Liegenschaften abschnittsweise mit elektronischmechanische Schließzylinder auszustatten.

Die vorhandenen Schließanlagen sollen durch eine zentrale Schließanlage mit Verwaltungssoftware ersetzt werden.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000 Bauarbeiten
45210000 Bauleistungen im Hochbau
48000000 Softwarepaket und Informationssysteme
51100000 Installation von elektrischen und mechanischen Einrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Hauptort der Ausführung:

Magistrat der Stadt Bad Vilbel

Am Sonnenplatz 1

61118 Bad Vilbel

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Bad Vilbel plant alle städtischen Liegenschaften abschnittsweise mit elektronischmechanische Schließzylinder auszustatten.

Die vorhandenen Schließanlagen sollen durch eine zentrale Schließanlage mit Verwaltungssoftware ersetzt werden.

Diese Umstellung wird auf mehrere Haushaltsjahre aufgeteilt. Im Zuge dieser Ausschreibung ist vorgesehen, die gewünschte Verwaltungsstruktur für das Gesamte-Schließsystem einzurichten. In diesem ersten Schritt werden neben der Verwaltungssoftware folgende Liegenschaften mit den

elektronisch-mechanischen Schließzylinder ausgestattet:

- Vilbeler Congress Centrum -VILCO- (Niddastraße)

- Zwei Sporthallen Kernstadt (Saalburgstraße)

- Sporthalle Heilsberg (Carl-Schurz-Straße)

- Sporthalle Dortelweil (Peter-Fleischhauer-Straße)

- Sportplatz Dortelweil und Vereinsheim (Verlängerung Untergasse)

- Marktpavillon (Heinrich-Heine-Straße)

- Kurhaus Bad Vilbel (Niddastraße)

- weitere Liegenschaften folgen

Die Schließanlage muss sich je Liegenschaft in Anzahl der Zylinder und Datensätze in der Verwaltungssoftware anlegen und erweitern lassen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/05/2022
Ende: 31/05/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftragsvergabe für weitere Liegenschaften kann erfolgen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung ins Berufs-Handelregister, Bescheinigung oder Erklärung über die Berufsausübung (Zertifikate)

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung, min. 1.500.000,00 Euro

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen (min.eine Referenz), technische Fachkräfte (Zertifikate), durchschnittliche Beschäftigte,

Technische Nachweise

a. Herstellernachweis für Vds (Verband der Sachversicherer) Anerkennung Klasse BZ+ für

Schließanlagen und Schalteinrichtungen.

b. Hersteller Zertifizierung nach DIN ISO 15684 (Mechatronische Schließzylinder-

Anforderung und Prüfverfahren).

c. Herstellernachweis für elektromagnetische Verträglichkeit EMV und den geltenden CEVorschriften.

d. Hersteller Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement)

e. Herstellernachweis das die Verwaltungssoftware auf dem Betriebssystem Windows 11

basiert.

f. Herstellernachweis für die Anforderungen IP 67 und Ex-Bereich Zone 1.

g. Herstellernachweis auf Einhaltung der Datenschutzverordnung (DSGVO).

h. Herstellernachweis für BITV 2.0 und WCAG 2.0 (Softwarenutzung für motorisch

eingeschränkte und sehbehinderte Nutzer).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Folgende Nachweise sind verpflichtend abzugeben (KO-Kriterien). Fehlende Nachweise führen zum sofortigen Ausschluss.

Technische Nachweise

a. Herstellernachweis für Vds (Verband der Sachversicherer) Anerkennung Klasse BZ+ für Schließanlagen und Schalteinrichtungen.

b. Hersteller Zertifizierung nach DIN ISO 15684 (Mechatronische Schließzylinder-

Anforderung und Prüfverfahren).

c. Herstellernachweis für elektromagnetische Verträglichkeit EMV und den geltenden CEVorschriften.

d. Hersteller Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement)

e. Herstellernachweis das die Verwaltungssoftware auf dem Betriebssystem Windows 11

basiert.

f. Herstellernachweis für die Anforderungen IP 67 und Ex-Bereich Zone 1.

g. Herstellernachweis auf Einhaltung der Datenschutzverordnung (DSGVO).

h. Herstellernachweis für BITV 2.0 und WCAG 2.0 (Softwarenutzung für motorisch

eingeschränkte und sehbehinderte Nutzer).

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/04/2022
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/05/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/04/2022
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstr. 1-3, Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151/12-6603
Fax: +49 6151/12-5816
Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.hessen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Oberfinanzdirektion Frankfurt / Referat Ba4
Postanschrift: Zum Gottschalkhof 3
Ort: Frankfurt am Main
Postleitzahl: 60594
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@ofd.hessen.de
Telefon: +49 69/58303-0
Fax: +49 69/58303-1090
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/03/2022