Lieferungen - 133368-2019

22/03/2019    S58    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Nürnberg: Maschinen, Material und Zubehör für Büro und Computer, außer Möbeln und Softwarepaketen

2019/S 058-133368

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-5813
E-Mail: Service-Haus.Einkauf-Informationstechnik@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908051
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.evergabe-online.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=246820
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

MumBA 2019

Referenznummer der Bekanntmachung: 12-18-00677
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag über multimediale Besprechungsraum-Ausstattung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
Hauptort der Ausführung:

Nürnberg bzw. bundesweit

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die vorliegende Ausschreibung beinhaltet folgende Leistungen:

— den Abruf und Lieferung für alle beschriebenen Beamer Typen,

— den Abruf und die Lieferung von Zubehör und Verschleißteilen,

— die bundesweite Installation (inkl. Montagezubehör, Arbeitszeit und Reisekosten etc.), optionalen Leistungen gem. Preisblatt

— Ansprüche aus Mängeln für die Dauer von 36 Monaten für Beamer Typen B, C, D, E, F und G und jeweils im Lieferumfang enthaltene Verschleißteile und Zubehör, 24 Monate für Filter und sonstiges Zubehör. Beamer Typ B: Gerät für Büros und Besprechungsräume, das auch mobil genutzt werden kann. Mindestabnahmemenge beträgt 700 Stück. Geschätzte Abnahmemenge inklusive der Mindestabnahmemenge beträgt ca. 1 500 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung.

Beamer Typ C: für große Besprechungs- und Veranstaltungsräume. Mindestabnahmemenge beträgt 50 Stück. Geschätzte Abnahmemenge inklusive der Mindestabnahmemenge beträgt ca. 350 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Beamer Typ D: High-End Gerät das für sehr große Besprechungs- und Veranstaltungsräume ausgelegt ist. Geschätzte Abnahmemenge beträgt ca. 20 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Beamer Typ E: Kurzdistanzbeamer für Unterrichtsräume oder mittelgroße Tagungsräume. Geschätzte Abnahmemenge beträgt ca. 25 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Beamer Typ F: Hochleistungsbeamer (Laser min. 9 000 – 9 500 Lumen). Geschätzte Abnahmemenge beträgt ca. 10 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Beamer Typ G: Hochleistungsbeamer (Laser min. 25 000 Lumen). Geschätzte Abnahmemenge beträgt ca. 2 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung.

Installationen gemäß Ziffer 3: Mindestabrufmenge beträgt 750 Stück. Geschätzte Abnahmemenge inklusive Mindestabnahmemenge beträgt ca. 2 305 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung.

— den Abruf und die betriebsbereite Lieferung von Infopanels der Typen A, B und C,-den Abruf und die Lieferung von Zubehör und Halterungen für die Infopanels der Typen A, B und C,-bundesweite Installation (inkl. Montagezubehör, Arbeitszeit und Reisekosten etc.) Infopanels,-optionale Leistungen gem. Preisblatt,-Ansprüche aus Mängeln für die Dauer von 36 Monaten für die Infopanels geliefertes Zubehör und Montageleistungen. Infopanel Typ A: Infopanels mit der Größe 48 Zoll bis 50 Zoll, und müssen für einen 24/7 Einsatz konzipiert und gebaut sein. Mindestabnahmemenge beträgt 600 Stück. Geschätzte Abnahmemenge inklusive der Mindestabnahmemenge beträgt ca. 1 300 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Infopanel Typ B: Infopanels mit der Größe 65 Zoll und müssen für einen 24/7 Einsatz konzipiert und gebaut sein. Geschätzte Abnahmemenge beträgt ca. 150 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Infopanel Typ C:Infopanels mit der Größe 80 Zoll. und müssen für einen 24/7 Einsatz konzipiert und gebaut sein. Geschätzte Abnahmemenge beträgt ca. 150 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Installation gem. Ziffer 4: Die Mindestabrufmenge beträgt 600 Stück. Die geschätzte Abnahmemenge inklusive Mindestabnahmemenge beträgt ca. 2 305 Stück ohne Abnahmebegrenzung bzw. Abnahmeverpflichtung. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der Zuschlagserteilung und endet nach Ablauf von 2 Jahren mit der optionalen Möglichkeit der Verlängerung um 1 Jahr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Verlängerung um 1 Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— D4: Erklärung zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Im Falle der Zuschlagserteilung wird für die Dauer der Auftragsausführun der Besitz einer ausreichenden Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung zugesichert.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— D5: Erklärung technische und berufliche Leistungsfähigkeit,

— D7 Erklärung zu zwingenden Auschlussgründen,

— D8: Erklärung zu fakultativen Auschlussgründen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Bitte benennen Sie 2 Ihrer aktuellen Referenzkunden im Bereich Beamer jeweils mit Ansprechpartner beim Referenzkunden und Rufnummer sowie jeweils mit Gesamtauftragsvolumen, Stückzahlen, Installationsleistungen, Vertragslaufzeit und Anzahl der zu beliefernden Lokationen.

Die Referenzen sind jeweils auf maximal einer Seite darzustellen!

Die angegebenen Referenzen werden geprüft und in die Beurteilung mit einbezogen.

Tragen Sie bitte die Referenzen in der Anlage E3_Liste der Referenzen für Beamer ein.

Bitte benennen Sie 2 Ihrer aktuellen Referenzkunden im Bereich Infopanels jeweils mit Ansprechpartner beim Referenzkunden und Rufnummer sowie jeweils mit Gesamtauftragsvolumen, Stückzahlen, Installationsleistungen, Vertragslaufzeit und Anzahl der zu beliefernden Lokationen.

Die Referenzen sind jeweils auf maximal einer Seite darzustellen!

Die angegebenen Referenzen werden geprüft und in die Beurteilung mit einbezogen.

Tragen Sie bitte die Referenzen in der Anlage E3_Liste der Referenzen für Infopanels ein.

Referenzen, sie sowohl im Zusammenhang mit Beamern und Infopanels abgewickelt wurden, können für beide Referenzkategorien verwendet werden.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

— C1:Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/04/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/04/2019
Ortszeit: 14:01
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.Bund.de
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-5813
E-Mail: Service-Haus.Einkauf-Informationstechnik@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908051

Internet-Adresse: http://www.evergabe-online.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/03/2019