Dienstleistungen - 134535-2019

22/03/2019    S58    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Berlin: Öffentlichkeitsarbeit

2019/S 058-134535

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Dienstsitz Berlin
Berlin
11055
Deutschland
Kontaktstelle(n): Birgit Gebhardt
E-Mail: Z24.vergabe@bmbf.bund.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.bmbf.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachkommunikation und Fachinformation für die Nationale Dekade gegen Krebs

Referenznummer der Bekanntmachung: 04513-6/4(2018)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79416000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftrag umfasst die kontinuierliche Gesamtsteuerung, Umsetzung und Weiterentwicklung eines übergreifenden Konzepts zur Fachinformation und -kommunikation für die „Nationale Dekade gegen Krebs“.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 2 019 836.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftrag umfasst die kontinuierliche Gesamtsteuerung, Umsetzung und Weiterentwicklung eines übergreifenden Konzepts zur Fachinformation und -kommunikation für die „Nationale Dekade gegen Krebs“. Das BMBF plant als seinen Beitrag zur Nationalen Dekade gegen Krebs Weiterentwicklungen in der Projektförderung und ggf. in der institutionellen Förderung. Diese sollen neben der Gesamtstrategie kommunikativ begleitet werden. Der Passfähigkeit zum Gesamtkonzept für Kommunikation und Öffentlichkeit des BMBF kommt besondere Bedeutung zu.

Darüber hinaus ist die Mobilisierung neuer Partner und die Einbindung aller bestehenden Partner der Dekade in die Kommunikation ein wichtiger Bestandteil des Auftrages. Erste Partner der Dekade sind neben BMBF zum Beispiel auch das Bundesministerium für Gesundheit, das Deutsche Krebsforschungszentrum, die Deutsche Krebshilfe, die Deutsche Krebsgesellschaft, Patientenvertreter, die Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie, der Bundesverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen und der GKV-Spitzenverband.

Zur Umsetzung des Auftrags wurden neben der konzeptionellen Weiterentwicklung, Gesamtsteuerung und Umsetzung die folgenden Leistungspakete definiert: Konzipierung und Durchführung von fachspezifischen und fachöffentlichen Veranstaltungen, Redaktion und Gestaltung von Fachpublikationen und Informationsmitteln, Pflege des Internetauftrittes der Nationalen Dekade gegen Krebs, Erstellung eines Newsletters und Radiospots, Konzeption und Realisierung einer Infotour und Unterstützung der Pressearbeit.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Mobilisierung und Sensibilisierung der Gesellschaft durch Fachkommunikation und Fachinformation in der Nationalen Dekade gegen Krebs / Gewichtung: 35
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Konzipierung und Durchführung einer Dekadenkonferenz im Herbst 2019 / Gewichtung: 35
Preis - Gewichtung: 30
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option einer Verlängerung des Vertrages durch den Auftraggeber um einmalig bis zu 2 Jahre.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 233-532811
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 04513-6/4(2018)
Bezeichnung des Auftrags:

Fachkommunikation und Fachinformation für die Nationale Dekade gegen Krebs.

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/03/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
PRpetuum GmbH
München
Deutschland
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 2 019 836.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen zu dem Verfahren oder den Vergabeunterlagen sind ausschließlich über die e-Vergabeplattform des Bundes zu stellen. Auch das Angebot ist elektronisch über die e-Vergabeplattform des Bundes zu übermitteln.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabeprüfstelle im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Heinemannstraße 2
Bonn
53175
Deutschland
Telefon: +49 228-99572226
E-Mail: Z24.vergabe@bmbf.bund.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das Verfahren zur Nachprüfung dieser Vergabe durch die Vergabekammer richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass der Nachprüfungsantrag gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, zu stellen ist.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabeprüfstelle im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Heinemannstraße 2
Bonn
53175
Deutschland
Telefon: +49 228-99572226
E-Mail: Z24.vergabe@bmbf.bund.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/03/2019