Le site web TED est compatible avec les formulaires électroniques depuis le 2 novembre 2022. La fonction de recherche a changé: veuillez adapter vos requêtes en mode expert prédéfinies. Découvrez les changements dans les actualités du site et dans les pages d’aide mises à jour.

Fournitures - 135161-2022

15/03/2022    S52

Deutschland-Wiesbaden: Müllfahrzeuge

2022/S 052-135161

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden
Nationale Identifikationsnummer: DE113823704
Postanschrift: Unterer Zwerchweg 120
Ort: Wiesbaden
NUTS-Code: DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 65205
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Materialwirtschaft
E-Mail: bernhard.utecht@eswe.com
Telefon: +49 611780-3896
Fax: +49 611780-203896
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.elw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Müllwagen mit H2-Antrieb und Müllsammelaufbau / Lieferauftrag

Referenznummer der Bekanntmachung: ELW 1313/1031
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144511 Müllfahrzeuge - CB44
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Müllwagen bestehend aus einem Fahrgestell mit wasserstoffangetriebener Brennstoffzelle und einem Müllsammelaufbau mit mindestens 20 cbm Behältervolumen (optional zweites Fahrzeug).

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 995 970.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fahrgestell mit 27 to. zul. Gesamtgewicht, mindestens 10,5 to. Nutzlast, E-Motor 250 kW, Batteriekapazität mindestens 85 kWh, Brennstoffzelle mindestens 60 kW, Antrieb 6x2, Niederflurfahrgestell, Fahrerhaus mit Platz für Fahrer und 3 Beifahrer.

Aufbau mit mindestens 20 cbm Behältervolumen, Lifter mit geteilter Kammschüttung, Automatik, für DIN-Müllsammelbehälter von 120 - 1.100 ltr. und weiterer Ausstattung und Bedingungen gemäß den Unterlagen zum Download.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Aufbauüberhang / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Ersatzteillieferung ohne Aufpreis / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Reaktionszeit nach Serviceabruf / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 50
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Mehrausstattung und Garantieverlängerung gemäß den Unterlagen zum Download.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 240-630280
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 44072548 vom 08.03.2022
Bezeichnung des Auftrags:

Müllwagen mit H2-Antrieb und Müllsammelaufbau / Lieferauftrag

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/03/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Zöller-Kipper GmbH
Nationale Identifikationsnummer: DE149065095
Postanschrift: Hans-Zöller-Straße 50 - 68
Ort: Mainz
NUTS-Code: DEB35 Mainz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 55130
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1 000 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 995 970.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

*

Interessenten laden sich die Unterlagen direkt herunter unter www.had.de

*

Fördermittel:

Ein Fahrzeug erhält Zuwendungen aus dem Bundeshaushalt Kapitel 6092, Titel 89308, Haushaltsjahr 2021 für das Vorhaben "NIP II-Marktaktivierung: Beschaffung eines Abfallsammelfahrzeuges mit alternativem Antrieb", Förderkennzeichen 03B20451 des Forschungszentrums Jülich GmbH, Berlin, Projektträger für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

*

Funding:

A vehicle receives grants from the federal budget Chapter 6092, Title 89308, budget year 2021 for the project "NIP II market activation: Procurement of a refuse collection vehicle with an alternative drive", grant number 03B20451 of Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin, project management agency for the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure .

*

Vorbehaltliche Vergabe

Die Vergabe des zweiten Fahrzeugs erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch die Gremien der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Zusage durch den Fördermittelgeber.

*

Der Bieter gibt an, welchen Nachlass er bei dem evtl. Kauf von zwei Fahrzeugen gewähren kann.

*

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen,

kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren

nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 134 GWB)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/03/2022