Lieferungen - 135655-2020

20/03/2020    S57

Deutschland-Berlin: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2020/S 057-135655

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: EU-Openscreen ERIC
Nationale Identifikationsnummer: 5544
Postanschrift: Robert-Rössle-Str. 10, Building 87
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 13125
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): EU-Openscreen ERIC
E-Mail: wolfgang.fecke@eu-openscreen.eu
Telefon: +49 3063923375
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.eu-openscreen.eu/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Liquid Handling Workstations

Referenznummer der Bekanntmachung: ERIC-2019-0006
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000 Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Liquid Handling Workstations für die automatisierte Verarbeitung von chemischen Substanzproben.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30 Berlin
Hauptort der Ausführung:

EU Openscreen ERIC

Robert-Rössle-Str. 10

13125 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieser Vergabe sind Liquid-Handling Workstations, die im Compound Management eingesetzt werden sollen. Die Workstations sollen Substanzen zwischen verschiedenen Lagerformaten umformatieren:

— Von Feststoffen in 24-well Racks sollen chemische Substanzen gelöst und als flüssige Proben in 96-well Racks gelagert werden.

— Aus 96-well Racks sollen die Flüssigkeiten in 384-well Mikrotiterplatten reformatiert werden.

— Mit Hilfe eines berührungslosen akustischen Dispensers sollen „Assay-Ready Plates" mit sehr geringen Substanzmengen hergestellt werden. Neben dem geforderten Prozessgeschwindigkeit liegt der Schwerpunkt in allen Prozessschritten auf einer möglichst hohen und kontrollierten Qualität der hergestellten Substanzproben. Eine der liquid handling workstations muss an ein automatisiertes Lagersystem angeschlossen werden, aus dem die 96-well Racks entnommen und zurückgeführt werden sollen, um die Prozesse auch über Nacht durchzuführen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Durchsatz / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Anzahl unbeaufsichtigter Durchläufe / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Design Konzepte für hohe Verlässlichkeit / Gewichtung: 40,00
Qualitätskriterium - Name: Backup 96-channel decapper / Gewichtung: 5,00
Preis - Gewichtung: 35,00
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Angabe unter II.2.7. bezieht sich auf die Lieferzeit.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 172-419261
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Liquid Handling Workstations

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
24/02/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Hamilton Germany GmbH
Postanschrift: Fraunhoferstraße 17
Ort: Martinsried
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Postleitzahl: 82152
Land: Deutschland
E-Mail: info.de@hamilton.ch
Telefon: +49 89248804804
Fax: +49 89248804800
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die europaweite Bekanntmachung erfolgt gemäß den internen Richtlinien des Eric und weil eine Finanzierung des Leistungsgegenstandes aus Zuwendungen erfolgt. Ein Nachprüfungsverfahren nach § 160 ff GWB bei der Vergabekammer des Landes Berlin ist nicht statthaft. Das EU-Openscreen ERIC ist eine internationale Organisation gemäß Art. 9 Abs. 1 b RL 2014/44/EU, §109 GWB.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin- Luther- Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
Internet-Adresse: http://www.berlin.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/03/2020