Lieferungen - 14234-2019

11/01/2019    S8    - - Lieferungen - Ergänzende Angaben - Offenes Verfahren 

Deutschland-Salzkotten: Feuerwehrfahrzeuge

2019/S 008-014234

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Lieferauftrag

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2019/S 006-008940)

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadt Salzkotten
Marktstraße 8
Salzkotten
33154
Deutschland
Telefon: +49 52585071148
E-Mail: vergabefb04@salzkotten.de
Fax: +49 5258507261148
NUTS-Code: DEA47

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de

Adresse des Beschafferprofils: https://www.deutsche-evergabe.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von 4 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen HLF 10

Referenznummer der Bekanntmachung: 1/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144210
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von 4 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen HLF 10 mit Straßenfahrgestell (ohne Beladung)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2019
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 006-008940

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.1)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Befähigung zur Berufsausübung
Anstatt:

Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister, Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gem. §§ 123,124 GWB (Der Auftraggeber behält sich vor, bei Zweifeln an der Richtigkeit der Eigenerklärung Fremdbescheinigungen über das Nichtvorliegen vorgenannter Ausschlussgründe nachzufordern), weitere Eignungskriterien siehe Auftragsunterlagen

muss es heißen:

Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister, Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gem. §§ 123,124 GWB (Der Auftraggeber behält sich vor, bei Zweifeln an der Richtigkeit der Eigenerklärung Fremdbescheinigungen über das Nichtvorliegen vorgenannter Ausschlussgründe nachzufordern).

Abschnitt Nummer: III.1.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Anstatt:

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

muss es heißen:

Nachweis eines bestimmten Mindestjahresumsatzes, einschließlich eines bestimmten Mindestjahresumsatzes im Tätigkeitsbereich des Auftrages

Abschnitt Nummer: III.1.3.)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

muss es heißen:

— Vorlage geeigneter Referenzen einer vergleichbaren Leistung in den letzten 3 Jahren,

— Angabe der technischen Fachkräfte die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen,

— Beschreibung der Maßnahmen zur Qualitätssicherung im Unternehmen,

— Erklärung über die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten und Führungskräfte in den letzten 3 Jahren,

— Angabe, welche Teile des Auftrags als Unteraufträge vergeben werden sollen,

— auf gesondertes Verlangen: Bescheinigungen, die von als zuständig anerkannten Institutionen oder amtlichen Stellen für Qualitätskontrolle ausgestellt wurden, mit denen bestätigt wird, dass die durch entsprechende Bezugnahmen genau bezeichneten Güter bestimmten technischen Anforderungen oder Normen entsprechen,

— Bietererklärung zur Zusicherung der Zuverlässigkeit bzw. zur Wiederherstellung der Zuverlässigkeit.

Abschnitt Nummer: III.2.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Bedingungen für die Ausführung des Auftrags
Anstatt:

Auf Aufforderung hat der Bieter (Bestbieterprinzip) folgende Nachweise bzw. Erklärungen innerhalb einer Frist von 4 Werktagen vorzulegen: Verpflichtungserklärung nach § 8 TVgG-NRW zur Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

muss es heißen:

Entfernt

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen: