Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Dienstleistungen - 143822-2020

25/03/2020    S60    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Leverkusen: Dienstleistungen im Rahmen der gesetzlichen Sozialversicherung

2020/S 060-143822

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Einkaufsverbund der Krankenkassen (EVdK)
Nationale Identifikationsnummer: N/A
Postanschrift: Breidenbachstraße 56
Ort: Leverkusen
NUTS-Code: DEA24
Postleitzahl: 51373
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Christian Risch
E-Mail: christian.risch@evdk.com
Telefon: +49 221567853

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://evdk.com/

Adresse des Beschafferprofils: https://eu.eu-supply.com/ctm/Company/CompanyInformation/Index/339810

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://eu.eu-supply.com/app/rfq/rwlentrance_s.asp?PID=265764&B=EVDK
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://eu.eu-supply.com/app/rfq/rwlentrance_s.asp?PID=265764&B=EVDK
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistungen im Rahmen der Genehmigung und Abrechnung der Hilfsmittel sowie der Digitalisierung von Unterlagen im Bereich sonstiger Leistungserbringer

Referenznummer der Bekanntmachung: 1059
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist der Abschluss eines Vertrages über die Abrechnungsprüfung Hilfsmittel, inklusive der Bereitstellung eines entsprechenden Genehmigungsmanagementsystems sowie die Auslagerung der Geschäftsprozesse Digitalisierung und Indexierung sämtlicher Papier-, Fax- oder Emaileingangspost des TP-5-Leistungsbereiches.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE731
Hauptort der Ausführung:

Der Vertrag wird am Standort der Auftraggeberin in Kassel betreut.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Einkaufsverbund der Krankenkassen schreibt in einem offenen europäischen Vergabeverfahren den Abschluss eines Vertrages über die Abrechnungsprüfung Hilfsmittel, inklusive der Bereitstellung eines entsprechenden Genehmigungsmanagementsystems sowie die Auslagerung der Geschäftsprozesse Digitalisierung und Indexierung sämtlicher Papier-, Fax- oder Emaileingangspost des TP-5-Leistungsbereiches aus.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich automatisch, sofern er nicht 6 Monate vor Ablauf der festen Laufzeit gekündigt wird. Danach ist der Vertrag oder auch einzelne Teilleistungen gem. der angebotenen Preispositionen zu den verschiedenen Leistungsblöcken aus Anlage A mit einer Frist von 6 Monaten zum 30.06. sowie 31.12. eines Vertragsjahres kündbar.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß Vergabeunterlagen:

— Eigenerklärung Anlage 3 zur Eignungsprüfung,

— Eintragung Berufs- oder Handelsregister oder entsprechend dem Herkunftsland,

— Eigenerklärung Anlage 2 zu Ausschlussgründen,

— Ausschlussgründe im Zusammenhang mit Tariftreue und Schwarzarbeit,

— Ausschlussgründe im Zusammenhang mit Insolvenz- und Liquidationsverfahren,

— Ausschlussgründe im Zusammenhang mit der Entrichtung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,

— Angaben zu Einträgen in das Gewerbezentralregister.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gemäß Vergabeunterlagen:

— Eigenerklärung Anlage 3 zur Eignungsprüfung,

— Angaben zur Eignungsleihe,

— Angaben zu Unterauftragnehmenden 1. Grades,

— Jährlicher Mindestumsatz des Unternehmens in Höhe von 4 Mio. EUR netto bezogen auf den Tätigkeitsbereich des Auftrags,

— Bestehende Haftpflichtversicherung.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gemäß Vergabeunterlagen:

— Eigenerklärung Anlage 3 zur Eignungsprüfung,

— Angaben zu 3 Referenzen aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenkassen der höchstens letzten 3 Jahre mit vergleichbarer Versorgungsleistung bzw. mind. dem ausgeschriebenen Volumen,

— mind. eine aktuelle Referenz (ungekündigtes Vertragsverhältnis),

— Angaben zu Mitarbeitenden,

— Zertifizierung im Rahmen des Qualitätsmanagement gem. DIN ISO 9001 oder vergleichbar,

— Zertifizierung im Rahmen des Informationssicherheitsmanagement gem. DIN ISO/IEC 27001 oder vergleichbar.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 28/04/2020
Ortszeit: 08:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 28/04/2020
Ortszeit: 08:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Darreichungsform der Unterlagen:

Alle geforderten Unterlagen sind vollumfänglich und vollständig ausgefüllt in digitaler Form über das Vergabeportal einzureichen (hochzuladen). Grundsätzlich sind die Dokumente in dem gleichen Dateiformat einzureichen, in dem sie durch die Auftraggeberin zum Download zur Verfügung gestellt wurden. Beschreibbare Dateien sind demnach zu befüllen und zur Auswertung als offene Datei einzureichen. Bitte beachten Sie, dass die Dateigröße je eingereichter Unterlage 4 Megabyte (4 096 Kilobyte) nicht überschreiten darf.

Auskünfte zu den Vergabeunterlagen:

Bieteranfragen sind in deutsch zu formulieren, möglichst auf eine Anfrage zu beschränken und ausschließlich über das Vergabeportal innerhalb der Ausschreibung unter dem Reiter Eigenes Angebot/ Bieterfragen und Antworten einzureichen und eigenverantwortlich abzurufen. Anfragen, die auf anderem Wege eingereicht werden, werden nicht beantwortet. Die Vergabestelle behält sich vor, hinsichtlich eines Verstoßes gegen den Grundsatz der Vertraulichkeit im Sinne von § 5 VgV Bietende auszuschließen, wenn die Bieterfrage nicht über das Vergabeportal erfolgt. Weiterhin behält sie sich vor, Bieterfragen insoweit umzuformulieren, dass die Anonymität der Fragesteller gewährleistet wird.

Um die qualifizierte und rechtzeitige Beantwortung der Fragen sicherzustellen, sind diese zeitnah, spätestens bis zum 14.4.2020 – 12.00 Uhr einzureichen. Darüber hinaus eingehende Bieterfragen werden nicht mehr berücksichtigt. Die abschließende Beantwortung der Bieterfragen erfolgt bis 21.4.2020.

Unterrichtung der Bewerber und Bieter:

Die Kommunikation inklusive Bieterfragen erfolgt über das Vergabeportal. Es liegt in der Verantwortung der Bietenden, sämtliche Kommunikation und Zugriffsrechte für eine vertretende Person über diese Plattform sicherzustellen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle verweist auf die Regelungen zur Rechtsbehelfsfristen und Präklusionsbestimmungen nach §160 Absatz 1 bis 3 GWB. Ein Antrag auf Nachprüfung ist binnen 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, an Die Vergabekammern des Bundes, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn, Tel.: 0228 9499-0, Fax: 0228 9499-163, vk@bundeskartellamt.bund.de gemäß Punkt VI.4.1) zu stellen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Einkaufsverbund der Krankenkassen (EVdK)
Postanschrift: Breidenbachstr. 56
Ort: Leverkusen
Postleitzahl: 51373
Land: Deutschland
E-Mail: christina.friebe@evdk.com
Telefon: +49 214322963906
Fax: +49 214322969906

Internet-Adresse: http://evdk.com/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/03/2020