Dienstleistungen - 150920-2016

30/04/2016    S85    - - Dienstleistungen - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Deutschland-Köln: Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung

2016/S 085-150920

Vorinformation

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalten der BRD, ZDF und Deutschlandradio vertreten durch den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio (im Weiteren „Beitragsservice“ genannt)
Freimersdorfer Weg 6
Zu Händen von: Herrn Schlimgen
50829 Köln
Deutschland
E-Mail: vergabe@beitragsservice.de
Fax: +49 221/5061/2801

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.rundfunkbeitrag.de/service

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II.B: Auftragsgegenstand (Lieferungen oder Dienstleistungen)

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
BW 07/16: Dienstleistung zur elektronischen und postalischen Kommunikation mit Vollstreckungsbehörden unter Nutzung des Standards XAmtshilfe.
II.2)Art des Auftrags und Ort der Lieferung bzw. Ausführung
Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen
Köln-Bocklemünd.

NUTS-Code DEA2

II.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen:
Informationen zum beabsichtigten Vergabeverfahren, Durchführung einer Markterkundung:
I. Informationen zum beabsichtigten Vergabeverfahren.
Aus datenschutzrechtlichen Gründen und zur Wahrung der hoheitlichen Zuständigkeit kann die nachstehende Dienstleistung nur durch ein Rechenzentrum der öffentlichen Hand der Bundesrepublik Deutschland angeboten werden.
Die öffentlich-rechtlichen Landesrundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland (ARD), das ZDF und das Deutschlandradio, vertreten durch die Geschäftsführung des Beitragsservice (nachfolgend „Beitragsservice“) beabsichtigen die Beschaffung von Dienstleistungen zur Kommunikation mit Vollstreckungsbehörden auf elektronischem und postalischem Weg, die nachfolgende Anforderungen erfüllen:
1. Entgegennahme von elektronischen Nachrichten im Standard XAmtshilfe vom Beitragsservice
2. Eigenständige Ermittlung der Zielbehörde und des möglichen Zustellweges auf Ebene der Forderungsart und Schuldneradresse
3. Zustellung der Nachrichten an die Zielbehörde (elektronisch, postalisch…)
4. Bereitstellung eines elektronischen Postfachs im Namen des Beitragsservice für eingehende Nachrichten im Standard XAmtshilfe
5. Entgegennahme von elektronischen Nachrichten von Vollstreckungsbehörden an den Beitragsservice im Standard XAmtshilfe und Ablage im Postkorb des Beitragsservice
Optional für eine spätere Ausbauphase:
— Datenzustellung an Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP)
II. Markterkundung.
In Vorbereitung des geplanten Vergabeverfahrens „ Dienstleistung zur elektronischen und postalischen Kommunikation mit Vollstreckungsbehörden unter Nutzung des Standards XAmtshilfe “ führt der Beitragsservice eine Markterkundung durch.
Die Markterkundung soll in der Zeit von Anfang Mai 2016 bis zum 3.6.2016 durchgeführt und anschließend vom Beitragsservice ausgewertet werden.
Interessierte Bewerber/Bieter sind aufgefordert, sich an dieser Markterkundung zu beteiligen und einen Fragebogen beim öffentlichen Auftraggeber anzufordern. Die Anforderung des Fragebogens kann per Email an vergabe@beitragsservice.de erfolgen.
Hinweis:
Die interessierten Bewerber/Bieter werden gebeten, Fragen zur Vorinformation sowie zum Fragebogen möglichst bis spätestens zum 27.5.2016, 12 Uhr per Email an vergabe@beitragsservice.de zu richten, damit die Fragen noch rechtzeitig vor Fristablauf beantwortet werden können.
Die Antworten auf den vom Beitragsservice zur Verfügung gestellten Fragebogen sind zwingend bis zum 3.6.2016, 12 Uhr per Email an vergabe@beitragsservice.de beim Beitragsservice einzureichen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit des Eingangs ist der Zeitpunkt des Zugangs der Email beim Beitragsservice.
Verspätet eingehende Antworten auf den vom Beitragsservice zur Verfügung gestellten Fragebogen werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.
II.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

75000000, 72000000

II.6)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
31.8.2016
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.8)Zusätzliche Angaben:

Bitte beachten Sie, dass eine Markterkundung stattfindet und der zugehörige Fragebogen per Email unter vergabe@beitragsservice.de angefordert werden kann. Die Frist zur Abgabe des beantworteten Fragebogens endet am 3.6.2016, 12 Uhr. Die Antworten auf den Fragebogen sind per Email an vergabe@beitragsservice zu senden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
Einschlägige behördliche Internetseite(n), auf der Informationen abgerufen werden können

Steuerrecht http://www.gesetze-im-internet.de

Umweltrecht http://www.gesetze-im-internet.de

Arbeitsschutz und Arbeitsbedingungen http://www.gesetze-im-internet.de

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
26.4.2016