Servicios - 15972-2018

13/01/2018    S9    - - Servicios - Anuncio de licitación - Procedimiento de licitación con negociación 

Alemania-Kiel: Servicios TI: consultoría, desarrollo de software, Internet y apoyo

2018/S 009-015972

Anuncio de licitación

Servicios

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH vertreten durch die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Alemania
Persona de contacto: Katja Schmidt
Teléfono: +49 431 / 599-1518
Correo electrónico: katja.schmidt@gmsh.de
Fax: +49 431 / 599-1465
Código NUTS: DEF02

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.gmsh.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso libre, directo, completo y gratuito a los pliegos de la contratación, en: www.e-vergabe-sh.de
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: www.e-vergabe-sh.de
I.4)Tipo de poder adjudicador
Organismo de Derecho público
I.5)Principal actividad
Asuntos económicos y financieros

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Einsatz einer GRC-Software mit den Elementen Notfallmanagement, Informationssicherheitsmanagement und Datenschutz in der IB.SH

II.1.2)Código CPV principal
72000000
II.1.3)Tipo de contrato
Servicios
II.1.4)Breve descripción:

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) – das zentrale Förderinstitut des Landes – berät, fördert und finanziert Unternehmen, Privatpersonen und Kommunen in Schleswig-Holstein. Die IB.SH ist seit dem 1.6.2003 rechtlich selbstständig. Träger und alleiniger Eigentümer der IB.SH ist das Land Schleswig-Holstein. Sie ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und besitzt eine Bankerlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Als Kreditinstitut hat die IB.SH zahlreiche (aufsichts-) rechtliche Vorgaben zu beachten. Zur Unterstützung einer (aufsichts-) rechtskonformen Ausgestaltung ihrer internen Prozesse in den Bereichen „Notfallmanagement“, „Informationssicherheit“ und „Datenschutz“ sucht die IB.SH zukünftig eine geeignete GRC-Softwarelösung.

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DEF02
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Kiel

II.2.4)Descripción del contrato:

1. Beschreibung der Leistung

1.1. Mindestanforderungen an die Software:

— Benutzerschnittstelle und Dokumentation in deutscher Sprache,

— Mehrbenutzerfähigkeit (50 Nutzer namend oder 5 concurrent), inkl. Trennung zwischen erfassenden Nutzern und dem Notfallmanager (Administrationsfunktion),

— Kompatibel zur IB.SH-IT-Landschaft:

—— Betriebssystem Server: Windows Server 2016, dedizierter Anwendungs-Server,

—— Datenbank (DBMS): MS SQL 2016 oder Oracle v12, dedizierte DB-Instanz,

—— Betriebssystem Client: Windows 10, Microsoft Edge, Internet Explorer 11,

—— Passwortkonventionen: Mindestlänge 8 Zeichen, Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung, Nutzungsdauer 60 Tage, Passworthistorie 10 (keine Übereinstimmung des neuen Passworts mit einem der letzten 10 Passwörter), Passwortänderung maximal einmal pro Tag, Passwortsperre nach 5 ungültigen Anmeldeversuchen, obligatorische Passwortänderung nach der initialen Anmeldung,

—— Die Software lässt sich anhand der Installationsbeschreibung neu erstellen,

—— Die Software besitzt durchgängig Verfahren zur Fehlererkennung und -verfolgung.

— Unterstützung gängiger Standards, mindestens ISO 27000-Reihe, ISO 22301 und BSI 100-4,

— Vorlagen/Workflows zu mindestens folgenden Aspekten des Notfallmanagements:

—— Business Impact Analyse,

—— Notfallvorsorgekonzept,

—— Notfallhandbuch.

— Gemeinsame Datenbank für Stammdaten des Notfallmanagements und ISMS,

— Unterstützung und Dokumentation eigener Audits und Notfalltests (inkl. Self-Assessments, Verfolgung von Maßnahmen (inkl. automatisierter Fristenverwaltung/Wiedervorlage), Berichte zum Stand der Umsetzung von Maßnahmen),

— revisionssichere bzw. prüfungssichere Versionierung/Historisierung von Änderungen an Planungsdaten etc.,

— Reporting-Funktion (mindestens BIA-Bericht, Notfallhandbuch und Geschäftsfortführungspläne) als PDF- und Word-Export, Aussage-fähige, an verschiedene Zielgruppen angepasste Berichte,

— anlassbezogene Updates, insbesondere bei Änderungen an Standards,

— Erstellung und Aktualisierung einer prozessbezogenen Notfallplanung für zeitkritische Prozesse,

— Offene Import-/Exportfunktionen,

— Unabhängige Verwaltung mehrerer Informationsverbünde,

— Abbildung des Schutzbedarfs im Assetregister,

— Erweiterbar/Anpassbarkeit durch die IB.SH.

—— um Kataloge für weitere Standards (z.B. MaRisk),

—— bzgl. der Schutzbedarfskategorien (mindestens Verfügbarkeit, Integrität, Vertraulichkeit und Authentizität),

—— bzgl. der Schutzbedarfsstufen (die IB.SH nutzt derzeit 5 Stufen),

—— bzgl. der Methode der Vererbung der Schutzbedarfe,

—— bzgl. der erzeugbaren Berichte,

— Erweiterungen bzgl. Standards, Schutzbedarfskategorien und -stufen wirken sich durchgängig auf alle Funktionen der Software aus,

— Auswertbare Dokumentation von (vermuteten) Sicherheitsvorfällen,

— geeignet zum Nachweis der ISO27001-Konformität des ISMS,

— Datenschutzmanagementsystem-(DSMS)-Modul, mit dem die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) (insb. die Dokumentationsanforderungen) adäquat abgebildet und nachgehalten werden können.

1.2. Serviceleistungen

— Unterstützung bei der Produktivnahme der Software auf Servern des IT-Dienstleisters der IB.SH,

— Beratung bei der Migration der bestehenden Notfallplanung (auf Basis von Excel- und Word-Dokumenten) in die neue Softwareumgebung,

— allgemeine Beratung im Themengebiet Notfallmanagement mit dem Ziel der Optimierung der bestehenden Verfahren zur Notfallvorsorge.

1.3. Zusätzliche Funktionen

Nach den derzeitigen Überlegungen sind folgende Zusatzfunktionen der Software wünschenswert, jedoch nicht zwingend notwendig für die Auftragsvergabe:

— Benutzerschnittstelle ebenfalls in englischer Sprache verfügbar,

— Anbindungsmöglichkeit an IT-Informationstools wie Matrix42 etc.,

— Active Directory-basiertes Berechtigungsmanagement (inkl. SSO),

— Importmöglichkeit der Prozesslandkarte und der Prozesse aus dem Prozessmodellierungstool GBTec BIC (API-Schnittstelle),

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus der Leistungsbeschreibung.

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Criterio de calidad - Nombre: Qualität des vorgelegten Konzeptes / Ponderación: 70 %
Precio - Ponderación: 30 %
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Comienzo: 01/07/2018
Fin: 30/06/2022
Este contrato podrá ser renovado: sí
Descripción de las renovaciones:

Es wird ein Anschaffungs- und Wartungsvertrag für eine Mindestvertragslaufzeit von 4 Jahre beabsichtigt. Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn nicht eine der Vertragsparteien das Vertragsverhältnis unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 9 Monaten zum Ende der Mindestvertragslaufzeit bzw. der jeweils anstehenden Verlängerungsperiode schriftlich kündigt.

II.2.9)Información sobre la limitación del número de candidatos a los que se invitará
Número mínimo previsto: 3
Número máximo: 5
Criterios objetivos aplicables a la selección del número limitado de candidatos:

Jedes Auswahlkriterium innerhalb der Eignungsprüfung wird einzeln mit Bewertungspunkten bewertet, die den Erfüllungsgrad der Anforderung widerspiegeln. Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in der Matrix genannten Bewertungspunkte vergeben. Die Summe aller Eignungspunkte widerspiegelt die Auswahlentscheidung des Teilnahmeantrages insgesamt. Zur Angebotsabgabe werden diejenigen Bewerber aufgefordert, die alle formalen Anforderungen und Ausschlusskriterien erfüllen und anhand der Anzahl der Eignungspunkte die Plätze 1 bis 5 belegen.

II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

1. Eigenerklärung, dass eine Eintragung im Berufs- oder Handelsregister oder ein anderer, vergleichbarer Nachweis für die erlaubte Berufsausübung vorliegt gem. § 44 Abs. 1 VgV.

Hinweis: Die GMSH wird ggf. den entsprechenden Nachweis vor Zuschlagserteilung abfordern.

III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

2. Auf Grundlage des (Konzern-) Jahresabschlusses des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres (2016) des Unternehmens sowie ggf. (Konzern-) Jahresabschlusses des letzten Geschäftsjahres des Mutterkonzerns (wenn der bewerbende Unternehmensteil eine Tochtergesellschaft darstellt) erfolgt ein Rating der Anbieter gem. dem offiziellen DSGV oder RSU Corporate-Ratingverfahren durch die IB.SH. Die Ratingnoten werden anschließend kategorisiert;

3. Eigenerklärung über den Nachweis einer entsprechend bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung und dass diese im Falle eines Vertragsabschlusses entsprechend abgeschlossen wird (gem. § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV);

4. Eigenerklärung, dass:

— Sie Ihren Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen sind und,

— keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen, bzw. Selbstreinigungsmaßnahmen nach § 125 GWB vorgetragen werden.

5. Eigenerklärung, dass das Gewerbezentralregister keine negativen Eintragungen enthält.

Hinweis: Die GMSH wird einen Gewerbezentralregisterauszug vor Zuschlagserteilung einholen.

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

6. Gestaltung der Teilnahmeunterlagen und aussagekräftige Unternehmensdarstellung inkl. Leistungsportfolio (Name, Anschrift, Rechtsform, Eigentümerstruktur, organisatorischer Aufbau, Unternehmensgröße im relevanten Segment, Personal, Standorte, Gründungsdatum, Historie, Telefon und Telefaxnummer, E-Mail Adresse, Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Bankverbindung, Beschreibung des Unternehmenszweiges, der die ausgeschriebene Dienstleistung erbringen wird, Gründungsdatum für diesen Unternehmenszweig, Kunden in Deutschland, insbesondere Banken, Finanzdienstleister etc., weitere aussagekräftige Unterlagen, die es der IB.SH ermöglichen, ein Gesamtbild vom Unternehmen zu erhalten);

7. Beschreibung des Leistungsspektrums, Know-How und Erfahrung des Unternehmens, Beschreibung der Geschäftsfelder, in denen es tätig ist, Darstellung der relevanten Referenzen im Bereich (Förder-)Banken, die die umfassende Erfahrung des Bewerbers belegen (Kontaktdaten von Ansprechpartnern zu den benannten Referenzen sind mindestens auf Nachfrage zu benennen);

8. Eigenerklärung über die Gewährleistung für die Service-Sprache Deutsch;

9. Fachliche Qualifikation und Berufserfahrung des für die zu erbringende Leistung eingesetzten Personals;

10. Eigenerklärung, dass der Auftragnehmer die Ausschreibungsbedingungen anerkennt und keine Kartellabreden, Preisbindungen oder ähnliche Abreden getroffen hat und die Wirksamkeit unternehmenseigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB) ausschließt und, sofern diese auf der Rückseite von Geschäftsbriefen verwendet oder in sonstiger Form dem Teilnahmeantrag beigelegt werden, keine Wirkung erlangen.

Hinweis für die Bewerber: Erklärung zur Geheimhaltung durch die Investitionsbank Schleswig-Holstein.

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein wird alle Informationen und Unterlagen, von denen sie im Rahmen dieser Ausschreibung Kenntnis erlangt, nur zur Bewertung der Bieter verwenden und deren Inhalte, auch über die Dauer dieser Ausschreibung hinaus, vertraulich behandeln.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.1)Información sobre una profesión concreta
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:
III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento de licitación con negociación
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
Aplicación del procedimiento en fases sucesivas con el fin de reducir gradualmente el número de soluciones que se examinarán o de ofertas que se negociarán
IV.1.5)Información sobre la negociación
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 12/02/2018
Hora local: 09:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
Fecha: 08/03/2018
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
La oferta debe ser válida hasta: 22/07/2018
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Im 1. Verfahrensschritt sind die geforderten Nachweise/ Erklärungen in einer Datei „Teilnahmeantrag für die Vergabe Nr. ZB-KD-17-1389000-4122.6“ ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform www.e-vergabe-sh.de einzureichen;

2. Verfahrensschritt „,Angebotsaufforderung“

Der Entscheidungsprozess hinsichtlich der Teilnehmer für die Angebotsaufforderung wird voraussichtlich am 6.3.2018 beendet sein.

Die ausgewählten geeigneten Teilnehmer werden am 8.3.2018 zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter www.e-vergabe-sh.de zur Verfügung. Die GMSH ist zentrale Beschaffungsstelle i. S. d. § 120 Abs. 4 GWB. Damit ist sie verpflichtet, bei allen europaweiten Ausschreibungen das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das bedeutet für die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und Angebote nur noch in elektronischer Form über unsere Vergabeplattform www.e-vergabe-sh.de eingereicht werden können. Die Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass eine kostenlose Registrierung auf unser Vergabeplattform: www.e-vergabe-sh.de für eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend notwendig ist. Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der e-Vergabe- Plattform der GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge/Angebote in Papierform ist bei dieser Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeträge/Angebote, die in Papierform eingehen, dürfen seitens der GMSH bei der Prüfung und Wertung nicht mehr berücksichtigt werden.

Für bereits registrierte Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der Prozessablauf nicht.

Fragen zur Ausschreibung:

Alle Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind ausschließlich in schriftlicher Form bis spätestens zum 02.2.2018 zu richten an: Frau Katja Schmidt, E-Mail: katja.schmidt@gmsh.de oder Fax:+49431-599-1465.

Nach Prüfung der eingegangenen Teilnahmeanträge werden die ausgewählten Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Alle Fragen im Rahmen der Angebots-/Konzepterstellung (2. Verfahrensschritt) sind bis spätestens 3.4.2018 ausschließlich in schriftlicher Form zu richten an: Frau Katja Schmidt, E-Mail: katja.schmidt@gmsh.de oder Fax: +49431-599-1465.

Eingehende Fragen werden in einem Fragen- und Antwortenkatalog beantwortet und unter www.e-vergabe-sh.de veröffentlicht.

Verhandlungsgespräche/Präsentationen finden voraussichtlich in der 20. KW bis 21. KW 2018 statt.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Alemania
Teléfono: +49 431988-4640
Fax: +49 431988-4702
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

„Es handelt sich um eine Dienstleistung/Lieferung gemäß § 119 Abs. 1 GWB in Verbindung mit § 15 VgV. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 GWB informiert. Voraussetzung für ein Nachprüfungsverfahren ist, dass der Verstoß gegenüber der Vergabestelle gerügt wird. Ein Bieter kann seine Nichtberücksichtigung im Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer überprüfen lassen. Der Antrag ist unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz bleibt unberührt (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB), (…).

— mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Nach Ablauf dieser Frist ist gegen diese Entscheidung kein Rechtsmittel mehr möglich“.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR, FB 412
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Alemania
Teléfono: +49 431599-1518
Correo electrónico: katja.schmidt@gmsh.de
Fax: +49 431599-1465
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
11/01/2018