Bauleistung - 166376-2016

14/05/2016    S93    - - Bauleistung - Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2016/S 093-166376

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
DB Netz AG
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, FS.EI-S, Region Süd, Sandstraße 38 – 40
Telefon: +49 9112196475
E-Mail: juergen.maisel@deutschebahn.com
Fax: +49 9112192787
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils: https://bieterportal.noncd.db.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VDE8.11 ABS Nürnberg-Ebensfeld; VP 18.500 Streckenbau Forchheim Süd, km 31,2 bis km 39,7.

Referenznummer der Bekanntmachung: 14TEI13893
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE248
Hauptort der Ausführung:

91301 Forchheim.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Baufeldfreimachung

Erdbau Bahnkörper:

Ca. 385 000 m³ Bodenabtrag

Ca. 159 000 m³ Bodenauftrag

Entwässerung

Ca. 13 000 m Tiefenentwässerung einschl. Schachtbauwerke

Ca. 11 500 m Bahngraben

Ca. 2 300 m Sammelleitung

Ca. 350 m Stauraumkanal

Kabeltiefbau

Ca. 21 000 m Neubau Kabeltrog

Ca. 23 500 m Rückbau Gleis

Ca. 40 St. Rückbau Weichen

Ca. 35 500 m Neubau Gleis

Ca. 1 200 m Gleisumbau mit vorhandenen Oberbaustoffen

Ca. 35 St. Neubau Weichen Zweiggleishalbmesser 190 – 1 200 m

Ingenieurbau Brückenbau:

Stützwände

Ca. 10 000 m Lärmschutzwand

Durchlässe:

Straßenbau

Bahnsteige:

Bahnsteigdächer

Ca. 78 000 m Kabelverlegung

Ca. 60 000 m Kabelverlegung

Oberleitungsanlagen

Ca. 4 500 m Rückbau

Ca. 9 000 m Neubau Re 200

Ca. 6 700 m Neubau Re 250

Starkstromanlagen

Landschaftsbau

Transport und Entsorgung / Deponierung

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 15/02/2016
Ende: 31/08/2023
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2015/S 118-215824

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 14TEI13893
Bezeichnung des Auftrags:

VDE8.11 ABS Nürnberg-Ebensfeld; VP 18.500 Streckenbau Forchheim Süd, km 31,2 bis km 39,7; Z1354

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
15/02/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Forchheim Süd
Wallenhorst
Deutschland
NUTS-Code: DE94E
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Eiffage Rail
Herne
Deutschland
NUTS-Code: DEA55

Internet-Adresse: www.eiffagerail.de

Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Markgraf Bauunternehmung GmbH & Co. KG
Bayreuth
Deutschland
NUTS-Code: DE242

Internet-Adresse: www.markgraf-bau.de

Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 115 353 484.68 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/05/2016

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE248
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baufeldfreimachung

Erdbau Bahnkörper:

Ca. 385 000 m³ Bodenabtrag

Ca. 159 000 m³ Bodenauftrag

Entwässerung

Ca. 13 000 m Tiefenentwässerung einschl. Schachtbauwerke

Ca. 11 500 m Bahngraben

Ca. 2 300 m Sammelleitung

Ca. 350 m Stauraumkanal

Kabeltiefbau

Ca. 21 000 m Neubau Kabeltrog

Ca. 23 500 m Rückbau Gleis

Ca. 40 St. Rückbau Weichen

Ca. 35 500 m Neubau Gleis

Ca. 1 200 m Gleisumbau mit vorhandenen Oberbaustoffen

Ca. 35 St. Neubau Weichen Zweiggleishalbmesser 190 – 1 200 m

Ingenieurbau Brückenbau:

Stützwände

Ca. 10 000 m Lärmschutzwand

Durchlässe:

Straßenbau

Bahnsteige:

Bahnsteigdächer

Ca. 78 000 m Kabelverlegung

Ca. 60 000 m Kabelverlegung

Oberleitungsanlagen

Ca. 4 500 m Rückbau

Ca. 9 000 m Neubau Re 200

Ca. 6 700 m Neubau Re 250

Starkstromanlagen

Landschaftsbau

Transport und Entsorgung / Deponierung.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 1
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 115 353 484.68 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Forchheim Süd
Wallenhorst
Deutschland
NUTS-Code: DE94E
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Freilegen von Archäologischen Funden.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde, und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Der Oberboden wurde auf Verdachtsflächen abgeschoben. Für tatsächliche Funde muss eine Freilegung erfolgen.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 115 353 484.68 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 115 368 484.68 EUR