Die TED-Website arbeitet ab heute (2.11.2022) mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten

Dienstleistungen - 172169-2017

06/05/2017    S88

Deutschland-Potsdam: Werbekampagnen

2017/S 088-172169

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatskanzlei des Landes Brandenburg
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE423 Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: poststelle@stk.brandenburg.de
Telefon: +49 331866-0
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.stk.brandenburg.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP9YYJYU3P%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erarbeitung einer Marketingstrategie für das Land Brandenburg einschließlich Erbringung von Agenturleistungen zur Umsetzung dieser Strategie.

Referenznummer der Bekanntmachung: 1-2017/VVTW/022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79341400 Werbekampagnen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Land Brandenburg sucht eine Lead-Agentur zur Erarbeitung einer Marketingstrategie für das Land inkl. Umsetzung von darauf aufbauenden Werbe- und Marketingmaßnahmen. Gesucht wird eine leistungsfähige Full-Service-Agentur, die die Staatskanzlei bei der Konzeption der Strategie inkl. darauf basierender Maßnahmen in allen Werbebereichen (klassisch, digital, Social media) und bei der werblichen Umsetzung unterstützt. Vorrangiges Ziel der Kampagne ist es, das Land Brandenburg zunächst in Deutschland in den Fokus zu rücken und das Wirkungsbild eines interessanten, attraktiven Landes zum leben und arbeiten für Familien wie Singles, für Junge wie Ältere mit vielen Facetten und Möglichkeiten zielgruppenorientiert und mit Wahrnehmungseffekten bei der breiten Öffentlichkeit zu generieren. Der AG erwartet insbes. die folgenden Leistungen:

— Entwicklung einer Kreatividee,

— strategische Führung der Kampagne,

— Entwurf und Umsetzung der Werbemaßnahmen (Klassisch/Online inkl. Mediaplanung/-Buchung).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 100 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE423 Potsdam
Hauptort der Ausführung:

Deutschland/Brandenburg/Potsdam.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Potsdam sei ein Stadtteil von Berlin. Berlin wiederum sei die Hauptstadt von Brandenburg. Und beides zusammen sei „Berlin mit angeschlossener Landschaftspflege“. Thilo Sarrazins 2005er Bonmot hat sich für viele in Deutschland noch immer nicht überholt.

Manchem Ulk und dem verbreiteten Unwissen begegnete Brandenburg bislang mit Understatement. Ohne große Schlagzeilen oder separates Landesmarketing hat das größte ostdeutsche Bundesland wirtschaftliche Spitzenpositionen erobert und eine leistungsfähige Wissenschaftslandschaft aufgebaut. Heute ist Brandenburg in Deutschland Logistikdrehscheibe, drittgrößter Standort der Luft-und Raumfahrtindustrie, als Binnenland auf Platz 2 in der Windenergiegewinnung, größter Papiererzeuger – und natürlich mit Babelsberg als der Wiege des europäischen Films, der Standort für internationale Kinoproduktionen. Wie in den zwanziger und dreißiger Jahren steht die weite märkische Landschaft wieder Kulisse für die großen Streifen und Serien.

Die erfolgreiche Entwicklung insbesondere in den letzten 10 Jahren hat wesentliche Kennziffern bestimmt: Die Arbeitslosigkeit ist auf ein Drittel gesunken, das durchschnittliche Haushaltseinkommen ist das höchste der neuen Länder, Brandenburg gehört zu den wenigen Regionen in Deutschland mit konstanter Einwohnerzahl.

Allerdings kennzeichnen die Entwicklung teils extreme regionale Unterschiede. Die Arbeitslosigkeit differiert zwischen 5 und 15 Prozent. Städte in Berlin fernen Regionen sind um bis zu zwei Drittel geschrumpft, Orte am Berliner Stadtrand haben ihre Einwohnerzahl verdoppelt. Was nach Brandenburg lockt, sind unter anderem die niedrigeren Grundstückskosten. Der Zuzug in den Speckgürtel zieht auch Gefühle der Überfremdung und Identitätsprobleme nach sich. Viele Kommunen aus dem durch die besondere Situation der deutschen Teilung erst jetzt wieder entdeckten Berliner Umland sind in einem Selbstfindungsprozess. In Brandenburg zeichnet sich ein spezielles demografisches Problem ab: In wenigen Jahren werden 50 Prozent der Brandenburger auf 10 Prozent der Landesfläche leben.

Gerade in dieser Situation begreift es die Landesregierung als ihre Aufgabe, Brandenburg in seiner Einheit zu gestalten, gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen zu garantieren und dem spürbaren Fachkräftemangel in allen Bereichen zu begegnen. Das verlangt weiteren Zuzug in alle Regionen und aus allen Schichten.

Brandenburg, seine Reize und seine Entwicklung sollen in Deutschland bekannter gemacht und das Heimatbewusstsein in Brandenburg geschärft werden. Dafür wurde in der Staatskanzlei eine Stabsstelle für Landesmarketing eingerichtet, die jetzt eine Kreativ- und Leadagentur für Entwicklung und Führung neuer werblicher Anstrengungen sucht.

Ziel der Kampagne ist es, das wasserreichste deutsche Bundesland Brandenburg im Wettbewerb der Regionen als exzellenten naturnahen aber bezahlbaren Lebensraum mit hoher Lebensqualität für alle Generationen und mit zukunftsfähigen Arbeitsplätzen und erstklassigen Bildungschancen zu profilieren.

Der Auftraggeber erwartet insbesondere die folgenden Leistungen:

— Entwicklung einer Kreatividee,

— Strategische Führung der Kampagne,

— Entwurf und Umsetzung der Werbemaßnahmen (Klassisch/Online) incl. Mediaplanung, -buchung.

Den im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Agenturen stehen mit der Angebotsaufforderung eine aktuelle repräsentative Umfrage zur Sicht der Deutschen auf Brandenburg sowie darauf beruhende Prüfergebnisse und die Arbeitsergebnisse einer Kooperation zwischen der Staatskanzlei des Landes Brandenburg und der School for Design Thinking des Hasso Plattner Instituts Potsdams zur Verfügung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 100 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/10/2017
Ende: 31/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Vertragsverlängerung für 2 Jahre (2019/2020), Auftragswert bis zu 1 500 000 EUR (netto).

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

— Leistungsprofil, Gewichtung: 15 %:

(zu erreichende Punkte: sehr gutes Profil 30 Pkt., gutes Profil 20 Pkt., weniger geeignetes Profil 10 Pkt., nicht geeignetes Profil 0 Pkt.)

— Kompetenz des Kernteams, Gewichtung: 20 %:

(zu erreichende Punkte: sehr hohe Kompetenz 30 Pkt., hohe Kompetenz 20 Pkt., durchschnittliche Kompetenz 10 Pkt., unzureichende Kompetenz 0 Pkt.)

— Vergleichbarkeit der Referenzen mit ausgeschriebener Leistung (Inhalt der Leistung, Budgethöhe, Mediakanäle, Kundenstruktur), Gewichtung: 25 %:

(zu erreichende Punkte: hohe Übereinstimmung 30 Pkt., teilweise Übereinstimmung 20 Pkt., kaum Übereinstimmung 10 Pkt., keine Übereinstimmung 0 Pkt.)

— Güte der Referenzen (kreative Qualität, Präsentationsmappe, innovative Kommunikationsformen, Nachvollziehbarkeit des strategischen Ansatzes, Nachvollziehbarkeit der Zielerreichung): Gewichtung: 35 %:

(zu erreichende Punkte: sehr gute Referenzen 30 Pkt., gute Referenzen 20 Pkt., weniger gute Referenzen 10 Pkt., ungeeignete Referenzen 0 Pkt.)

— Werbe- und Kreativpreise, Gewichtung: 5 %:

(zu erreichende Punkte: sehr hochrangiges Agenturranking anhand der Anzahl und Wertigkeit der Preise 30 Pkt., überdurchschnittliches Agenturranking anhand der Anzahl und Wertigkeit der Preise 20 Pkt., durchschnittliches Agenturranking anhand der Anzahl und Wertigkeit der Preise 10 Pkt., unterdurchschnittliches Agenturranking anhand der Anzahl und Wertigkeit der Preise 0 Pkt.).

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Teilnahmeantrag ist ein Berufs- oder Handelsregisterauszug (oder gleichwertige Bescheinigung, insbesondere für Bewerber ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland) nicht älter als 6 Monate, vorzulegen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

S. Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/06/2017
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 30/06/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YYJYU3P.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Internet-Adresse: http://mwe.brandenburg.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nachprüfungsverfahren leitet die Vergabekammer auf Antrag ein. Die Voraussetzungen und Fristen für Anträge auf Nachprüfungsverfahren sind im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), Teil 4, § 160 und § 161 geregelt.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/05/2017