Services - 174782-2017

10/05/2017    S89

Allemagne-Düsseldorf: Services des pouvoirs publics

2017/S 089-174782

Avis de marché

Services

Base juridique:
Directive 2014/24/UE

Section I: Pouvoir adjudicateur

I.1)Nom et adresses
Nom officiel: Land Nordrhein-Westfalen vertreten durch das Finanzministerium
Adresse postale: Jägerhofstraße 6
Ville: Düsseldorf
Code NUTS: DE DEUTSCHLAND
Code postal: 40479
Pays: Allemagne
Point(s) de contact: Herr MR Dr. Martin Küssner
Courriel: martin.kuessner@fm.nrw.de
Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.fm.nrw.de
I.3)Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXPNYYHYNLK%22
Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: autre adresse:
Nom officiel: Land Nordrhein-Westfalen vertreten durch das Finanzministerium
Adresse postale: Jägerhofstraße 6
Ville: Düsseldorf
Code NUTS: DE DEUTSCHLAND
Code postal: 40479
Pays: Allemagne
Point(s) de contact: Herr MR Karl Rocker
Courriel: karl.rocker@fm.nrw.de
Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.fm.nrw.de
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXPNYYHYNLK%22
I.4)Type de pouvoir adjudicateur
Ministère ou toute autre autorité nationale ou fédérale, y compris leurs subdivisions régionales ou locales
I.5)Activité principale
Affaires économiques et financières

Section II: Objet

II.1)Étendue du marché
II.1.1)Intitulé:

Landesbürgschaften – Tätigkeit als Mandatar des Landes Nordrhein-Westfalen: Prüfung und Bearbeitung der Anträge auf Landesbürgschaften. Verwaltung und Abwicklung künftiger Landesbürgschaften.

Numéro de référence: VV 4720-16
II.1.2)Code CPV principal
75131000 Services des pouvoirs publics
II.1.3)Type de marché
Services
II.1.4)Description succincte:

Es handelt sich um ein Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb. Gegenstand des Verfahrens ist die Auswahl einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die künftig als Mandatar des Landes gem. Ziffer 6 der Bürgschaftsrichtlinien des Landes NRW (SMBl NRW 651) bei den Landesbürgschaftsverfahren mitwirkt. Zu den Aufgaben des Mandatars gehören insbesondere die Entgegennahme der Bürgschaftsanträge, deren Bearbeitung und Begutachtung nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen unter Berücksichtigung aller einschlägigen rechtlichen Rahmenbedingungen einschließlich des Beihilfe- und Haushaltsrechts, die laufende Verwaltung/ Überwachung der übernommenen Bürgschaften einschließlich Votierung/Entscheidungen zu Änderungsanträgen bis zur Rückgabe der Bürgschaftsurkunde, die Prüfung von Bürgschaftsausfällen dem Grunde und der Höhe nach einschließlich der Verwaltung von Regressforderungen, Erfüllung von Berichtspflichten, Vereinnahmung der Bürgschaftsprovision und Erstellung von Statistiken.

II.1.5)Valeur totale estimée
II.1.6)Information sur les lots
Ce marché est divisé en lots: non
II.2)Description
II.2.2)Code(s) CPV additionnel(s)
75130000 Services d'appui aux pouvoirs publics
79411100 Services de conseil en développement des entreprises
79111000 Services de conseil juridique
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE DEUTSCHLAND
Lieu principal d'exécution:

Düsseldorf.

II.2.4)Description des prestations:

Zur näheren Beschreibung der beabsichtigten Beschaffung wird auf ergänzende Informationen auf dem unter Ziff. I.3 genannten elektronischen Vergabeportal verwiesen.

II.2.5)Critères d’attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6)Valeur estimée
II.2.7)Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique
Début: 01/01/2018
Fin: 31/12/2022
Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui
Description des modalités ou du calendrier des reconductions:

Es besteht die Möglichkeit, den Auftrag in beiderseitigem Einvernehmen mehrmals zu verlängern, maximal jedoch bis zum 31.12.2027.

II.2.9)Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer
Nombre de candidats envisagé: 3
Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:

Die Bewerberauswahl erfolgt in einem dreistufigen Verfahren:

1. Stufe: Es wird geprüft, ob der Teilnahmeantrag alle geforderten Angaben und Unterlagen enthält. Fehlende Angaben und Unterlagen sind auf Verlangen des Auftraggebers innerhalb einer Frist von 6 Kalendertagen nachzureichen. Teilnahmeanträge, die auch bei Ablauf der Nachfrist noch unvollständig sind, werden nicht berücksichtigt.

2. Stufe: Es wird geprüft, ob der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft nach den von ihm/ ihr eingereichten Angaben und Unterlagen grds. geeignet erscheint, die zu vergebenden Leistungen vertragsgerecht auszuführen. Soweit sich ein Bewerber/eine Bewerbergemeinschaft zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit auf die Fähigkeiten und Kapazitäten anderer (auch verbundener) Unternehmen bezieht und insoweit für diese die geforderten Nachweise vorlegt, hat er/sie mit der Bewerbung nachzuweisen, dass ihm/ihr im Auftragsfall die Mittel dieser Unternehmen grds. zur Verfügung stehen, vgl. § 47 Abs. 1 VgV.

3. Stufe: Überschreitet die Anzahl geeigneter Bewerber die Anzahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden soll, wird eine differenzierte Eignungsprüfung vorgenommen, um den Bewerberkreis auf die 3 aufzufordernden Bewerber zu reduzieren. Diese Prüfung erfolgt anhand der Angaben zur Referenzlage gem. Ziff. III.1.3) der Bekanntmachung. Dabei werden nur die Referenzen der letzten sieben Jahre (ab 05/2010) betrachtet, welche eine Beratung der öffentlichen Hand betreffen. Es werden diejenigen Bewerber/Bewerbergemeinschaften am weiteren Verfahren beteiligt und zur Angebotsabgabe aufgefordert, die nach den vorgelegten Angaben/Unterlagen zur Referenzlage im Vergleich zu ihren Mitbewerbern in besonderer Weise geeignet erscheinen, die zu vergebenden Leistungen vertragsgerecht zu erbringen. Maßgeblich ist, inwieweit der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft auf möglichst aktuelle Erfahrung mit möglichst vergleichbaren Aufgabenstellungen verweisen kann. Zu diesem Zweck werden die eingereichten Referenzen jeweils wie folgt bepunktet:

a) Beratung der öffentlichen Hand im Zusammenhang mit der Vergabe von öffentlichen Bürgschaften: 100 Punkte, bei Tätigkeit innerhalb der letzten 4 Jahre: 150 Punkte,

b) Tätigkeit als Mandatar: 50 Punkte, über einen Zeitraum von mehr als 2 Jahren: 100 Punkte,

c) Keine Tätigkeit als Mandatar, aber Beratung der öffentlichen Hand auf einem/mehreren der folgenden Gebiete: betriebswirtschaftlich fundierte Untersuchungen zur wirtschaftlichen Tragfähigkeit von Vorhaben, Bewertung von Jahresabschlüssen, Sanierung bzw. Restrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten: 50 Punkte,

d) Vertiefte Behandlung von beihilferechtlichen Fragestellungen: 50 Punkte.

Es werden nur die fünf Referenzen mit der höchsten Punktzahl bei der Bewerberauswahl berücksichtigt. Maßgeblich für die Bewerberauswahl ist die Gesamtpunktzahl. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los.

II.2.10)Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11)Information sur les options
Options: non
II.2.13)Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14)Informations complémentaires

Section III: Renseignements d’ordre juridique, économique, financier et technique

III.1)Conditions de participation
III.1.1)Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession
Liste et description succincte des conditions:

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Beurteilung der beruflichen Befähigung anhand eines vorgegebenen Bewerbungsvordrucks folgende Angaben/ Unterlagen einzureichen:

1. Unternehmensdarstellung/ Firmenprofil mit Angaben zu Tätigkeitsbereichen/ Kompetenz- und Tätigkeitsschwerpunkten sowie Standorten;

2. Nachweis der Eintragung in das Handelsregister oder ein vergleichbares Register nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bewerber ansässig ist (bei Ablauf der Bewerbungsfrist nicht älter als drei Monate);

3. Nachweis der Eintragung in das Berufsregister für Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften i.S.d. § 37 Abs. 1 Satz 1 WiPrO oder ein vergleichbares Register nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bewerber ansässig ist (bei Ablauf der Bewerbungsfrist nicht alter als drei Monate);

4. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen i.S.d. §§ 123, 124 GWB.

III.1.2)Capacité économique et financière
Liste et description succincte des critères de sélection:

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Beurteilung der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit anhand eines vorgegebenen Bewerbungsvordrucks folgende Angaben/ Unterlagen einzureichen:

1. Angabe des Gesamtumsatzes in den letzten drei Geschäftsjahren, getrennt nach Jahren;

2. Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Vermögensschäden in Höhe von 5 000 000 EUR je Schadensfall, dreifach maximiert je Versicherungsjahr oder Eigenerklärung, einen entsprechenden Versicherungsschutz im Auftragsfall sicherzustellen.

III.1.3)Capacité technique et professionnelle
Liste et description succincte des critères de sélection:

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Beurteilung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit anhand eines vorgegebenen Bewerbungsvordrucks folgende Angaben/ Unterlagen einzureichen:

1. Darstellung von in den letzten sieben Jahren (seit 05/2010) / aktuell ausgeführten Referenzaufträgen (ggfs. in anonymisierter Form) über die Ausführung von Leistungen, die mit den auftragsgegenständlichen Leistungen gem. Ziff. II.1.4 und II.2.4 möglichst vergleichbar sind, mit Angaben zum Leistungszeitraum, den konkret ausgeführten Leistungen und dem jeweiligen Auftragswert;

2. Angabe der aktuellen Anzahl der Mitarbeiter, gegliedert nach Wirtschaftsprüfern und sonstigen Mitarbeitern, sowie der Anzahl der Mitarbeiter, die über Erfahrung mit der Tätigkeit eines Bürgschaftsmandatars verfügen.

III.2)Conditions liées au marché
III.2.1)Information relative à la profession
La prestation est réservée à une profession déterminée
Références des dispositions législatives, réglementaires ou administratives applicables:

Gemäß Ziffer 6 der vom Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages Nordrhein-Westfalen gebilligten Bürgschaftsrichtlinien in Verbindung mit § 18 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über die Feststellung des Haushaltsplans des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2017 können ausschließlich Wirtschaftsprüfungsgesellschaften als Mandatar tätig werden.

III.2.2)Conditions particulières d'exécution:

1. Eigenerklärung, dass der Bewerber keine Interessen verfolgt, die mit der Ausführung des Auftrags im Widerspruch stehen und sie nachteilig beeinflussen können.

2. Eigenerklärung, dass potenzielle Interessenkollisionen mit anderen Aufgabenfeldern dem Auftraggeber rechtzeitig im Vorfeld mitgeteilt und gemeinsame Lösungen zu deren Behebung zusammen mit dem Auftraggeber erörtert werden.

3. Verpflichtungserklärung zur vertraulichen Behandlung der im Rahmen der Auftragsdurchführung überlassenen Informationen.

4. Abgabe der nach dem Tariftreue- und Vergabegesetz NRW erforderlichen Erklärungen, siehe hierzu auch Ziff. VI.3.

III.2.3)Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché
Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché

Section IV: Procédure

IV.1)Description
IV.1.1)Type de procédure
Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3)Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.5)Informations sur la négociation
IV.1.8)Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2)Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2)Date limite de réception des offres ou des demandes de participation
Date: 06/06/2017
Heure locale: 12:00
IV.2.3)Date d’envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
Date: 13/06/2017
IV.2.4)Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.1)Renouvellement
Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2)Informations sur les échanges électroniques
La commande en ligne sera utilisée
VI.3)Informations complémentaires:

1. Am Auftrag interessierte Unternehmen haben sich über das unter Ziff. I.1. genannte Vergabeportal elektronisch anhand eines vorgegebenen Bewerbungsbogens um Teilnahme am Verhandlungsverfahren zu bewerben. Der Bewerbungsbogen sowie ergänzende Informationen zum Auftragsgegenstand stehen auf dem Vergabeportal kostenlos zum freien Download zur Verfügung. Weitere Vergabeunterlagen werden aus Gründen der Vertraulichkeit nur den im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Bewerbern zur Verfügung gestellt, die zur Abgabe eines Angebots aufgefordert wurden.

2. Die Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche Kommunikation zwischen den Beteiligten und der Vergabestelle erfolgt ausschließlich über das o. g. Vergabeportal. Beteiligte sind im eigenen Interesse gehalten, die dort für diese eingerichteten Postfächer regelmäßig auf neue Informationen der Vergabestelle zu kontrollieren. Die kostenfreie Registrierung wird empfohlen.

3. Vor Auftragserteilung hat der Bieter, der den Zuschlag erhalten soll (Bestbieter), innerhalb einer Frist von fünf Werktagen eine Verpflichtungserklärungen zur Mindestentlohnung gem. § 4 Abs. 3 TVgG-NRW sowie zur Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie gem. § 8 TVgG-NRW abzugeben.

4. Es ist beabsichtigt, die im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Bewerber zur Abgabe eines Erstangebots und dessen Präsentation sowie Verhandlung nach Düsseldorf einzuladen.

5. Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Vertrag mit einer Frist von sechs Monaten zum Ende des ersten sowie zweiten Vertragsjahres ohne Angabe von Gründen entschädigungslos zu kündigen

Bekanntmachungs-ID: CXPNYYHYNLK.

VI.4)Procédures de recours
VI.4.1)Instance chargée des procédures de recours
Nom officiel: Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Adresse postale: Am Bonneshof 35
Ville: Düsseldorf
Code postal: 40474
Pays: Allemagne
Fax: +49 221147-2891
VI.4.3)Introduction de recours
Précisions concernant les délais d'introduction de recours:

Gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.5)Date d’envoi du présent avis:
05/05/2017