Diensten - 181710-2018

26/04/2018    S81    - - Diensten - Aankondiging van een opdracht - Mededingingsprocedure van gunning door onderhandelingen 

Duitsland-Friedberg: Dienstverlening door ingenieurs

2018/S 081-181710

Aankondiging van een opdracht

Diensten

Legal Basis:

Richtlijn 2014/24/EU

Afdeling I: Aanbestedende dienst

I.1)Naam en adressen
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Schützenrain 5-7
Friedberg
61169
Duitsland
E-mail: vof-fbg.info@lbih.hessen.de
Fax: +49 6031-167-126
NUTS-code: DE7

Internetadres(sen):

Hoofdadres: https://vergabe.hessen.de

I.2)Inlichtingen betreffende gezamenlijke aanbesteding
I.3)Communicatie
De aanbestedingsstukken zijn rechtstreeks, volledig, onbeperkt en gratis beschikbaar op: https://vergabe.hessen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-161fa7b48ff-177333d2d884f56d
Nadere inlichtingen zijn te verkrijgen op het hierboven vermelde adres
Inschrijvingen of aanvragen tot deelneming moeten worden ingediend via elektronische weg op: https://vergabe.hessen.de
I.4)Soort aanbestedende dienst
Regionale of plaatselijke instantie
I.5)Hoofdactiviteit
Algemene overheidsdiensten

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

Gebäudeautomation

Referentienummer: VG-0433-2018-0401
II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
71300000
II.1.3)Type opdracht
Diensten
II.1.4)Korte beschrijving:

Neubau Chemische Institute (1. BA) mit einer Technikzentrale am Campus Riedberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main – Leistung für die Gebäudeautomation gem. HOAI § 53.

II.1.5)Geraamde totale waarde
Waarde zonder btw: 212 200.00 EUR
II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.2)Beschrijving
II.2.1)Benaming:
II.2.2)Aanvullende CPV-code(s)
71315000
71321000
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE712
Voornaamste plaats van uitvoering:

Campus Riedberg

Frankfurt am Main

II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

Leistung der Gebäudeautomation für den Neubau Chemische Institute (1. BA) mit einer Technikzentrale am Campus Riedberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Das Land Hessen beabsichtigt die Errichtung eines Neubaus für die „Chemischen Institute (1. Bauabschnitt)“ auf dem Campus Riedberg mit einer Nutzfläche NUF 1-6 von ca. 4 500 m2, das als Lehr- und Forschungsgebäude genutzt werden soll und einer „Technikzentrale“ mit einer BGF von ca. 1 080 m2.

Der Neubau stellt den 1. Bauabschnitt einer Gesamtmaßnahme zum Neubau der Chemischen Institute dar. Langfristig ist geplant den 1. Bauabschnitt um weitere rd. 18 400 m2 BGF in einem oder mehreren weiteren Bauabschnitten zu erweitern, um Flächen des Fachbereiches aufzunehmen. Der zeitliche Ablauf dieser Bauabschnitte steht noch nicht fest.

Im 1. Bauabschnitt werden Flächen für die Lehre entstehen, in denen die praktische Ausbildung im Fach Chemie erfolgen wird. Darüber hinaus werden flexibilisierte Forschungsflächen sowie studentische Aufenthaltsräume und Räume für die Fachschaft errichtet. Der Lehrbereich umfasst sowohl fachgebundene, also fachspezifisch eingerichtete Praktikumslabore, als auch modular nutzbare Mehrzweck-Praktikumsräume.

Für das Projekt ist bereits ein nicht-offener Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 im Rahmen eines VOF-Verfahrens mitvorangestelltem Teilnahmewettbewerb durchgeführt worden. Das Vergabeverfahren für die Gebäudeplanung steht kurz vor dem Abschluss. Für das restliche Planungsteam werden derzeit Vergabeverfahren nach VgV gestartet.

II.2.5)Gunningscriteria
De onderstaande criteria
Kwaliteitscriterium - Naam: Qualität, Kompetenzen und Efahrung des Projektteams / Weging: 40,00
Kwaliteitscriterium - Naam: Projektorganisation allgemein / Weging: 30,00
Kwaliteitscriterium - Naam: Qualitätssicherung beim konkreten Projekt / Weging: 20,00
Kostencriterium - Naam: Honorar / Weging: 10,00
II.2.6)Geraamde waarde
II.2.7)Looptijd van de opdracht, de raamovereenkomst of het dynamische aankoopsysteem
Aanvang: 09/07/2018
Einde: 10/08/2023
Deze opdracht kan worden verlengd: neen
II.2.9)Inlichtingen over de beperkingen op het aantal gegadigden dat wordt uitgenodigd
Beoogd minimumaantal: 3
Maximumaantal: 5
Objectieve criteria voor de beperking van het aantal gegadigden:

1. Ausschluss von zu spät eingegangenen Bewerbungen

2. Ausschluss formal unzureichender Bewerbungen

3. Prüfung der Einhaltung von Mindestanforderungen und Anschlusskriterien

Die Auswahl der Bewerber erfolgt anhand wirtschaftlicher und finanzieller Leistungsfähigkeit: siehe Punkte III 1.1); III 1.2); III 1.3); sowie ergänzend in den anzufordernden Bewerbungsunterlagen.

Gewichtung gem. Wertungsmatrix:

— gemittelter Umsatz für entsprechende Leistung der letzten 3 Jahre: 10 %,

— Anzahl festangestellten, mit vergleichbaren Leistungen betrauten Ingenieure (o. vergl.): 15 %,

— Referenzen gemäß den unter III 1.3) benannten Auswahlkriterien; Referenzen 1, 2 und 3 mit jeweils 25 %; gesamt 75 %; Ggfs. Losentscheid bei gleichermaßen geeigneten Bewerbern.

II.2.10)Inlichtingen over varianten
Varianten worden geaccepteerd: neen
II.2.11)Inlichtingen over opties
Opties: ja
Beschrijving van opties:

Mit Abschluss des Vertrages werden die Leistungsphasen 1-3 beauftragt.

Die weiteren Leistungsphasen sollen optional beauftragt werden. Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung einzelner Leistungen vor.

II.2.12)Inlichtingen over elektronische catalogi
II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Afdeling III: Juridische, economische, financiële en technische inlichtingen

III.1)Voorwaarden voor deelneming
III.1.1)Geschiktheid om de beroepsactiviteit uit te oefenen, waaronder de vereisten in verband met de inschrijving in het beroeps- of handelsregister
Lijst en beknopte beschrijving van de voorwaarden:

Folgende Bewerbungsunterlagen sind in der unter VI. 3 genannten Form einzureichen:

1) Verbindliche Erklärung im Formular Bewerbungsbogen, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 123 Abs. 1 GWB und § 124 Abs. 1 und Abs. 2 GWB vorliegen und dass der Bewerber seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben oder Beiträgen zur Sozialversicherung nachgekommen ist;

2) Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetzt (HVTG) vom 19. Dezember 2014, GVBI. S. 354;

3) (sofern die Gesellschaftsform dies erfordert:)

Angabe der Befähigung zur Berufsausübung gemäß § 44 VgV und Eintragung in ein Berufs- und Handelsregister;

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

III.1.2)Economische en financiële draagkracht
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

Folgende Bewerbungsunterlagen sind zwingend in der unter VI. 3 genannten Form einzureichen:

1) Verbindliche Erklärung zur Berufshaftpflichtversicherung

2) Verbindliche Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für vergleichbare oder entsprechende Leistungen in den letzten 3 Jahren

Eventuele minimumeisen:

Zu 1) Mindestdeckung der Berufshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut für Personenschäden 3 000 000,00 EUR, für sonstige Schäden 5 000 000,00 EUR jeweils 2-fach maximiert im Versicherungsjahr. Bei Bewerbergemeinsachften ist der Nachweis von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft zu erbringen.

Zu 2) Mindestanforderung an den Umsatz für entsprechende Leistungen im Bereich der Gebäudeautomation mind. 400 000,00 EUR (brutto) / Jahr.

III.1.3)Technische en beroepsbekwaamheid
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

1) Erklärung zur Gesamtzahl der vom Bewerber beschäftigten Mitarbeiter und die Anzahl der Führungskräfte

2) Angabe und Nachweis der beruflichen Befähigung und Qualifikation der Führungskräfte, der vorgesehenen Projektleitung und der festangestellten Architekten / Ingenieure für vergleichbare Leistungen

3) Darstellung von 3 Referenzen der letzten 5 Jahre für erbrachte vergleichbare Leistungen mit Kurzbeschreibung der Referenz und folgenden Angaben:

— Art der Maßnahme,

— Art der Nutzung,

— Benennung des Projektleiters,

— Art des Auftraggebers (privater AG / öffentlicher AG),

— Projektgröße durch Angabe der Gesamtbaukosten sowie der BGF und NUF 1-6,

— Projektzeit sowie Übergabezeitpunkt an den Nutzer (soweit erfolgt),

— Leistungsumfang des Bewerbers (Angabe der beauftragten und erbrachten Leistungsphasen),

— Benennung des Auftraggebers mit Referenzperson des Auftraggebers (Anschrift, Kontaktdaten).

Das Projektdatenblatt ist jeweils vollständig auszufüllen. Geforderte Anlagen sind beizulegen.

Jede Referenz muss in Form von aussagekräftigen Bildern und Beschreibungen belegt werden. Hierbei ist die Darstellung je Referenzprojekt auf max. 2 DIN A4 Blätter zu beschränken. Unterlagen, die unaufgefordert eingereicht werden, gehen nicht in die Wertung ein.

Referenzen, die als verantwortliche/r Projektleiter/in in einem früheren Arbeitsverhältnis erbracht wurden, werden gewertet, falls eine entsprechenende schriftliche Bestätigung des Auftraggebers oder des ehemaligen Arbeitgebers vorliegt.

„Zusatzinformation“ bezüglich der Referenzen:

Sofern Bewerber bereits für das Land Hessen tätig waren, haben sie dies – bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre – unter Angabe laufender und abgeschlossener Baumaßnahmen, des konkreten Leistungsumfangs sowie eines Ansprechpartners, vollständig mitzuteilen.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Eventuele minimumeisen:

Zu 1) Mindestanforderung an beschäftigte Mitarbeiter: mind. 3 Mitarbeiter im Mittel für entsprechende Leistungen.

Zu 3) Die folgenden Mindestanforderungen werden an alle Referenzen gestellt: Die Nichteinhaltung führt zum Ausschluss der jeweiligen Referenz:

— Baubeginn vor 01/2017,

— Abschließender Bezug (Übergabe) Leistungsende nach 01/2013,

— Mindestgröße 3 000 m2 NUF oder 5 000 m2 BGF,

— Formlose Projektdarstellung liegt vor,

— Baukosten (brutto) KG 300 + 400 > 20,0 Mio. EUR.

Folgende Mindestanforderungen müssen durch die Gesamtheit der eingereichten Referenzprojekte mindestens 1 bis maximal 3 abgedeckt werden. Es handelt sich hierbei um K.O.-Kriterien, die Nichteinhaltung führt zum Ausschluss der Bewerbung am weiteren Verfahren.

— Mindestens eine der 3 Referenzen muss eine Referenz nach öffentlichen Vergabevorschriften bzw. für einen öffentlichen Auftraggeber gem. § 99 GWB ausgeführt worden sein,

— Mindestens eine der drei Referenzen muss ein Neubau oder ein technisch anspruchsvoller Umbau (mit Honorarzone III) sein,

— Bei mindestens einer der 3 Referenzen muss die Leistungsphase 8 abgeschlossen sein,

— Bei Bewerbhergemeinschaften ist von jedem Büro mindestens eine wertbare Referenz vorzuweisen.

III.1.5)Informatie over voorbehouden opdrachten
III.2)Voorwaarden met betrekking tot de opdracht
III.2.1)Inlichtingen over een bepaalde beroepsgroep
Het verrichten van de dienst is aan een bepaalde beroepsgroep voorbehouden
Verwijzing naar de toepasselijke wettelijke of bestuursrechtelijke bepaling:

Der Zulassungsbereich umfasst sämtliche EWR-Mitgliedstaaten sowie Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommensüber das öffentliche Beschaffungswesen GPA. Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Ingenieur zu führen.

Ist in dem Heimatstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Anforderung als Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder sonstige Befähigungsnachweise verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG – Berufsanerkennungsrichtlinie – gewährleistet ist und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikation (ABI. EU Nr. L 255 S. 22) entspricht.

Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an die natürliche Person gestellt werden.

III.2.2)Voorwaarden inzake de uitvoering van de opdracht:

Bewerbergemeinschaften (z.B. Arbeitsgemeinschaften) natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.

Mit der Bewerbung ist eine Erklärung über die Rechtsform, den bevollmächtigten Vertreter sowie über die gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder vorzulegen.

Bietergemeinschaften müssen sämtliche geforderten Nachweise für alle Mitglieder der Bietergemeinschaft vorlegen. Die Leistungsabgrenzung innerhalb der Bietergemeinschaft ist darzustellen.

III.2.3)Inlichtingen over het personeel dat verantwoordelijk zal zijn voor de uitvoering van de opdracht
Verplichting tot vermelding van de namen en beroepskwalificaties van het personeel dat met het uitvoeren van de opdracht wordt belast

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Mededingingsprocedure met onderhandeling
IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.4)Inlichtingen over een beperking van het aantal oplossingen of inschrijvingen tijdens de onderhandeling of de dialoog
IV.1.5)Inlichtingen inzake onderhandeling
IV.1.6)Inlichtingen over elektronische veiling
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: ja
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.1)Eerdere bekendmaking betreffende deze procedure
IV.2.2)Termijn voor ontvangst van inschrijvingen of deelnemingsaanvragen
Datum: 28/05/2018
Plaatselijke tijd: 11:00
IV.2.3)Geraamde datum van verzending van uitnodigingen tot inschrijving of deelneming aan geselecteerde gegadigden
IV.2.4)Talen die mogen worden gebruikt bij het indienen van inschrijvingen of aanvragen tot deelneming:
Duits
IV.2.6)Minimumtermijn gedurende welke de inschrijver zijn inschrijving gestand moet doen
IV.2.7)Omstandigheden waarin de inschrijvingen worden geopend

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.1)Inlichtingen over periodiciteit
Periodieke opdracht: neen
VI.2)Inlichtingen over elektronische workflows
VI.3)Nadere inlichtingen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Zur Abgabe der notwendigen Eigenerklärungen sind zwingend die vorgegebenen Vordrucke zu verwenden.

Die ausgefüllten Unterlagen sind wie folgt einzureichen:

1) Die Teilnahmeanträge sind frist- und formgerecht ausschließlich elektonisch über die Vergabeplattform des Landes Hessen (http://vergabe.hessen.de) zu übermitteln. Es genügt die Textform nach § 126b BGB mit Angabe des Namens der natürlichen Person, die die Erklärung abgibt.

2) Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und werden nur auf Anforderung zurückgegeben.

3) Im Falle von Bewerbergemeinschaften, Eignungsleihen durch andere Unternehmen (gem. § 47 VgV) und Unterauftragnehmern (gem. § 36 VgV) sind die Formblätter „Bewerbungsbogen“ inkl. der geforderten Anlagen und Nachweise

Von jedem Unternehmen einzeln einzureichen (HE 734).

4) Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist mit dem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung der Bewerbergemeinschaft einzureichen (HE 740).

5) Im Falle von Unternehmen nach § 47 VgV (Eignungsleihe) und/oder im Falle von Unternehmen nach § 36 VgV (Unterauftragnehmer) ist mit dem Teilnahmeantrag Art und Umfang der Teilleistungen zu benennen, für welche sich der Bewerber der Kapazitäten anderer Unternehmen bedienen wird (HE 741). Weiterhin ist eine Verpflichtungserklärung der anderen Unternehmen nachzuweisen, dass dem Bewerber die erforderlichen Kapazitäten zur Verfügung stehen (HE 742).

6) Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) als Zentrale Vergabestelle im Sinne des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkung, ist bei europaweiten Ausschreibungen seit 18.4.2017 zur elektronischen Kommunikation verpflichtet.

Dies bedeutet insbesondere, dass Angebote in offenen Verfahren, nicht offenen.

Verfahren oder in Verhandlungsverfahren nur noch elektronisch in Textform über die Vergabeplattform des Landes Hessen eingereicht werden können.

Eine Angebotsabgabe per E-Mail entspricht diesen Anforderungen nicht!

Angebote, die nicht elektronisch in Textform über die elektronische Vergabeplattform des Landes Hessen abgegeben werden, müssen vom Verfahren ausgeschlossen und dürfen bei der Vergabe nicht berücksichtigt werden.

Interessenten, die an Verfahren im Bereich oberhalb der EU-Schwellenwerte.

Teilnehmen wollen, registrieren sich bitte auf der Vergabeplattform Hessen.

Dort können Sie sich die Vergabeunterlagen zur Ansicht in Ihren persönlichen.

Bereich herunterladen.

Zur Angebotsabgabe müssen Sie die Vergabeunterlagen im Bietercockpit öffnen, dort bearbeiten und so das erstellte Angebot über das Bietercockpit digital abgeben.

VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Fristenbriefkasten, Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Duitsland
Telefoon: +49 6151-12-0
Fax: +49 6151-12-6347
VI.4.2)Voor bemiddelingsprocedures bevoegde instantie
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

Auf die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen, insbesondere auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB: Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

VI.4.4)Dienst waar inlichtingen over de beroepsprocedures kunnen worden verkregen
VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
25/04/2018