Dienstleistungen - 183507-2015

Kompaktansicht anzeigen

28/05/2015    S101

Belgien-Brüssel: Förderung des grenzüberschreitenden Datenstroms auf dem gemeinsamen digitalen Markt: Studie über Standortbeschränkungen für Daten — SMART 2015/0054

2015/S 101-183507

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien, Direktion E: Netzzukunft, Referat E.2 — Software und Dienste, Cloud
Postanschrift: BU 25 04/118
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
Kontaktstelle(n): Referat Zentraler Finanzdienst
Zu Händen von: Pearse O'Donohue
E-Mail: cnect-r2-eoi@ec.europa.eu
Telefon: +32 22991280

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://ec.europa.eu/dgs/connect/index_en.htm

Adresse des Beschafferprofils: https://ec.europa.eu/digital-agenda/en/newsroom/all/1374

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=786

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Förderung des grenzüberschreitenden Datenstroms auf dem gemeinsamen digitalen Markt: Studie über Standortbeschränkungen für Daten — SMART 2015/0054.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 11: Unternehmensberatung [6] und verbundene Tätigkeiten
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Geschäftsräume des Auftragnehmers.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
1. Das Hauptziel der Studie besteht in der Analyse von rechtlichen und nicht-rechtlichen Hindernissen in den Praktiken der Mitgliedstaaten, die den freien Verkehr von Daten innerhalb der Europäischen Union behindern, um zur nachhaltigen Entwicklung eines digitalen Binnenmarktes beizutragen.
2. Im Rahmen der Studie wird eine Methodik ausgearbeitet, durch die auf verschiedenen Ebenen in der Europäischen Union (in allen 28 Mitgliedstaaten) aufgestellte Einhaltungspflichten (d. h. auf verschiedenen Ebenen erlassene Rechtsakte usw.) überprüft und kartiert werden.
3. Im Rahmen der Studie wird ein analytischer Rahmen bereitgestellt, der die Definition verschiedener Konzepte von Hindernissen für den freien Datenverkehr ermöglicht (A. Einhaltungspflichten wie A.1 direkte Hindernisse und A.2 indirekte Hindernisse und B. Anforderungen, die nicht im Zusammenhang mit einer Einhaltungspflicht stehen, wie Nutzerpräferenzen, z. B. Meinungen und Ängste im Zusammenhang mit Cloud-Computing (Cloud-Einsatz)).
4. Der analytische Rahmen ist zudem durch Beispiele aus Mitgliedstaaten zu ergänzen, die ermittelt werden in i) verschiedenen Sektoren, um zu bestimmen, wo sie häufig genutzt und bei der Klassifizierung eingesetzt werden, ii) Datentypen, iii) der Art und Ebene der Rechtsakte, in denen sie festgelegt sind.
5. Außerdem wird im Rahmen der Studie ein gemeinsames Verständnis von Daten-Anforderungen in den Mitgliedstaaten untersucht, um zu bestimmen, auf welche Art von Daten sich diese Anforderungen gewöhnlicherweise beziehen, und um die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen aus rechtlicher, technologischer und durchsetzungsbezogener Sicht zu verstehen.
6. Im Rahmen der Studie werden die in den Mitgliedstaaten ermittelten Hindernisse für das Cloud-Computing, wie formale Anforderungen (d. h. Standortbeschränkungen), sowie Kosten und Nutzen des Übergangs von formalen zu funktionalen Anforderungen (d. h. Zugang zu Daten für Auditzwecke oder Anwendung ausreichender Sicherheitsmaßnahmen usw.) analysiert und diesbezüglich quantitative Schätzungen abgegeben.
7. Empfehlung von funktionalen Anforderungen (z. B. Sicherheitsmaßnahmen), durch die formale Anforderungen (wie Standortbeschränkungen von Daten) ersetzt werden könnten, um den grenzüberschreitenden Datenverkehr zu erleichtern.
8. Im Rahmen der Studie werden Empfehlungen zu neuen politischen Konzepten zur Erleichterung des grenzüberschreitenden Datenverkehrs in der Europäischen Union abgegeben.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

73210000 Beratung im Bereich Forschung, 79419000 Beratung in Sachen Evaluierung

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der maximale Auftragswert beträgt 140 000 EUR.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 16 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Ausschreibungsunterlagen und Musterdienstleistungsvertrag.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Ausschreibungsunterlagen und Musterdienstleistungsvertrag.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
SMART 2015/0054.
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Vorinformation

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 2-001300 vom 3.1.2015

IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
17.7.2015 - 16:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Alle Amtssprachen der EU
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 9 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 31.7.2015 - 10:00

Ort:

avenue de Beaulieu, BU 25 0/S10.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja

Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: 1 bevollmächtigter Vertreter je Bieter darf bei der Öffnung der Angebote anwesend sein. Bieter, die an der Öffnung teilnehmen wollen, müssen Herrn Fernando Castellón per E-Mail an: cnect-r2-eoi@ec.europa.eu oder per Brief mindestens 48 Stunden im Voraus in Kenntnis setzen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja

Angabe der Vorhaben und/oder Programme: http://ec.europa.eu/digital-agenda/

VI.3)Zusätzliche Angaben
Die Ausschreibungsunterlagen sind zum Herunterladen unter der in Abschnitt I.1 angegebenen Adresse erhältlich. Diese Website wird regelmäßig aktualisiert; die Bieter sind selbst dafür verantwortlich, die Website während des Ausschreibungszeitraums auf Aktualisierungen und Änderungen zu prüfen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: generalcourt.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: binnen 2 Monaten ab Mitteilung an den Kläger oder, in Ermangelung dessen, vom Zeitpunkt der Kenntnisnahme durch den Kläger an. Eine Beschwerde beim Europäischen Bürgerbeauftragten bewirkt weder die Unterbrechung dieses Zeitraums noch den Beginn eines neuen Zeitraums für die Einlegung von Rechtsbehelfen.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, GD Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien, Referat R2 — Finanzen, z. Hd. Marie-Christine Laffineur
Postanschrift: Raum BU25 04/024
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
E-Mail: marie-christine.laffineur@ec.europa.eu
Internet-Adresse: http://ec.europa.eu/dgs/connect/index_en.htm

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.5.2015