Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Supplies - 190884-2019

23/04/2019    S79

Germany-Bonn: Railways traffic-control equipment

2019/S 079-190884

Contract notice – utilities

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1)Name and addresses
Official name: Stadtwerke Bonn Verkehrs GmbH
Postal address: Theaterstraße 24
Town: Bonn
NUTS code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postal code: 53111
Country: Germany
E-mail: thomas.schmoll@stadtwerke-bonn.de
Telephone: +49 228 / 711-2334
Fax: +49 228 / 711-2349
Internet address(es):
Main address: http://www.stadtwerke-bonn.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.subreport.de/E15547384
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.subreport.de/E15547384
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.6)Main activity
Urban railway, tramway, trolleybus or bus services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Betriebshofmanagementsystem

II.1.2)Main CPV code
34632000 Railways traffic-control equipment
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Beschaffung und Implementierung eines Betriebshofmanagementsystems auf den Betriebshöfen für Bus und Bahn der Stadtwerke Bonn Verkehrs GmbH.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
32441200 Telemetry and control equipment
34943000 Train-monitoring system
34630000 Parts of railway or tramway locomotives or rolling stock; railways traffic-control equipment
34970000 Traffic-monitoring equipment
72212140 Railway traffic control software development services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Bonn

II.2.4)Description of the procurement:

Für die Stadt Bonn und die Stadtwerke Bonn ist es unabdingbar, dass der öffentliche private Nahverkehr (ÖPNV) kontinuierlich und möglichst störungs- und unterbrechungsfrei betrieben und dauerhaft aufrechterhalten wird. Um dies zu gewährleisten ist es Voraussetzung, dass die Mitarbeiter in der Betriebsleitstelle, in der Fahrer- und Fahrzeugdisposition, in den Werkstätten auf den Betriebshöfen und im Management einsatzfähig und erreichbar sind; gleiches gilt für die dort betrieben IT-Systeme, die den Mitarbeitern ihr Handeln ermöglicht.

Ferner gilt es die Arbeitsprozesse und -abläufe zu verbessern und zu optimieren. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung die sich auch immer stärker im ÖPNV verbreitet – sind Optimierungspotentiale erkennbar, die es gilt für den Betrieb nutzbar zu machen.

Ziel dieser Beschaffung ist es für die genannten Punkte ein Betriebshofmanagementsystem (BMS) inklusive Schnittstellen zu den Umsystemen wie bspw. dem Betriebsleitsystem (Trapeze), dem Planungssystem (IVU), dem Werkstatt-AV-System (Instandhaltungsmanagement „Boom Maintenance Manager - BMM“) mit den folgenden Modulen anzubinden und umzusetzen:

— Anbindung an Stammdatenverwaltung,

— Fahrzeugortung und Fahrzeugdisposition,

— Fahrzeugreservierung und Umlaufdisposition,

— Anbindung an Fahrerdisposition und –anmeldung,

— Werkstattdisposition und Fahrzeugservice,

— Mess- und Versorgungsanlagen

— sowie die Hardwarekomponenten zur Fahrzeugortung, Stellplatzanzeige und Fahreranmeldung.

Inklusive aller Schnittstellenentwicklungen und Anpassungen bei den entsprechenden Umsystemen. Die Aufwände sind zu inkludieren und mit dem jeweiligen Systemlieferanten abzustimmen.

Darüber hinaus soll ein Wartungsvertrag abgeschlossen werden. Details zu den einzelnen Anforderungen sind im Leistungsverzeichnis benannt.

Die Details für alle Anforderungen sowie alle weiteren im Zusammenhang mit dem Projekt stehenden Tätigkeiten und Arbeiten werden in enger Absprache und in Abstimmung mit den Projektmitarbeitern der SWB spezifiziert und festgelegt; dies gilt es über das gesamte Projekt zu berücksichtigen.

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/09/2019
End: 31/12/2020
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

— Handelsregisterauszug (nicht älter als 6 Monate, Stichtag: Schluss der Bewerbungsfrist),

— Unbedenklichkeitserklärung des Finanzamtes zur Zahlung von Steuern (nicht älter als 6 Monate, Stichtag: Schluss der Bewerbungsfrist),

— Unbedenklichkeitserklärung der Sozialversicherungsträger zur Zahlung der Beiträge (nicht älter als 6 Monate, Stichtag: Schluss der Bewerbungsfrist),

— Nachweis Betriebshaftpflichtversicherung, Mindestdeckungssummen 2,5 Mio. EUR für Personenschäden, 2,5 Mio. EUR für Sachschäden,

— Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (Formblatt 1),

— Eigenerklärung zur Abwicklung aller Projektmodalitäten in deutscher Sprache (Formblatt 2).

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

— Angaben zum Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre (Formblatt 3),

— Angaben zur Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Geschäftsjahren (Formblatt 4).

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

— Angaben zum Nachunternehmereinsatz (Formblatt 5),

— Angaben zu Referenzobjekten (Formblatt 6).

Es ist hierbei der Nachweis zu erbringen über die erfolgreiche und termingerechte Implementierung von mindestens 3 Betriebshofmanagementsystemen ähnlicher Größenordnung bei Verkehrsbetrieben im deutschsprachigen Raum mit Fertigstellungsdatum seit 2013.

— Aussage zur Mitarbeiterstruktur in den Bereichen:

— Projektleitung/ -Management,

— Aufbau, Konfiguration und Inbetriebnahme von Betriebshofmanagement-Systemen,

— Migration / Integration von IT-Systemen in Betriebshofmanagementsystemen,

— Customizing von Betriebshofmanagementsystemen,

— Netzwerkinfrastruktur,

— IT-Security,

— Erklärung, dass der Anbieter auch Hersteller des BMS und anhängiger Komponenten (Hard- und Software, ausgenommen Ortungskomponenten) ist,

— Nachweis der Zertifizierung nach EN ISO 9001:2008 oder vergleichbarer Zertifizierung.

III.1.6)Deposits and guarantees required:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen. Es wird bereits jetzt darauf hingewiesen, dass der Auftragnehmer eine Vertragserfüllungs- und Gewährleistungsbürgschaft eines in der EU zugelassenen Kreditinstituts, einer Bank oder eines Kreditversicherers zu stellen haben wird.

III.1.7)Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen.

III.1.8)Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

Bei Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Die nach Wertung der Angebote für den Zuschlag vorgesehenen Bieter werden aufgefordert, Erklärungen nach dem Tariftreue- und Vergabegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen abzugeben. Die entsprechenden Vordrucke sind auf folgender Internetseite einsehbar:

www.vergabe.nrw.de/wirtschaft/Tariftreue-_und_Vergabegesetz_des_Landes_NRW_-_Wirtschaft/index.html. Ferner werden die „Besonderen Vertragsbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen zur Erfüllung der Verpflichtungen zur Tariftreue und Mindestentlohnung nach dem TVgG NRW“ sowie die „Besonderen Vertragsbedingungen zur Erfüllung der Verpflichtungen zur Frauenförderung nach dem Tariftreue- und Vergabegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen“ Bestandteil des Vertrages.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Negotiated procedure with prior call for competition
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 20/05/2019
Local time: 11:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 03/06/2019
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.3)Additional information:

1) Es handelt sich um ein zweistufiges Verfahren:

Stufe 1: Sie bewerben Sich mit den geforderten Unterlagen bis zum unter Pkt. IV.2.2 genannten Datum bei der Vergabestelle.

Stufe 2: Nach Prüfung der Unterlagen und Zulassung zum Verfahren erhalten die geeigneten Bewerber die Ausschreibungsunterlagen zur Angebotserstellung. Die Termine hierfür werden noch bekanntgegeben;

2) Die nach dieser Bekanntmachung erforderlichen Formblätter können unter www.subreport.de/E15547384 heruntergeladen werden. Es sind ausschließlich die vom Auftraggeber vorgegebenen Formblätter zu verwenden;

3) Die Vergabestelle behält sich vor, fehlende Unterlagen nachzufordern. Die Bewerber haben hierauf jedoch keinen Anspruch; bei der Bewerbung ist deshalb zu berücksichtigen, dass unvollständige Unterlagen zum Ausschluss führen können;

4) Das Vergabeverfahren wird elektronisch über die Plattform Subreport durchgeführt. Bei Rückfragen zur Nutzung wenden Sie sich bitte an die Hotline +49 0221-9857838. Teilnahmeanträge und Angebote sind ausschließlich über die o. a. Internetadresse bei Subreport abzugeben.

5) Fragen sind ausschließlich per E-Mail an die unter Ziff. I.1) (Kontaktstelle) genannte E-Mail-Adresse zu richten, bzw. über den Kommunikationsbereich der Vergabeplattform subreport unter o. a. Link zu stellen. Mündliche/telefonische Auskünfte werden nicht erteilt; sie wären – würden sie doch erteilt –nicht verbindlich.

Die Vergabestelle behält sich vor, Fragen, die nicht spätestens 8 Kalendertage vor dem Schluss der Bewerbungsfrist gestellt werden, nicht zu beantworten;

6) Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen; die Vergabestelle behält sich vor, eine Beglaubigung der Übersetzung zu fordern.

Bewerber, welche die geforderten Nachweise und Referenzen vorweisen können, werden zum weiteren Vergabeverfahren zugelassen.

Es bleibt vorbehalten, das Verhandlungsverfahren in verschiedenen aufeinander folgenden Phasendurchzuführen und dabei die Zahl der Angebote, über die verhandelt wird, anhand der vorgegebenen Zuschlagskriterien zu verringern.

Der Auftraggeber behält sich das recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln (Spruchkörper Köln)
Postal address: Zeughausstraße 2-10
Town: Köln
Postal code: 50667
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Telephone: +49 2211473116
Fax: +49 2211472889
Internet address: www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 4 GWB bzgl. der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. Ein Antrag auf Nachprüfung ist danach u. a. insbesondere unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln (Spruchkörper Köln)
Postal address: Zeughausstaße 2-10
Town: Köln
Postal code: 50667
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Telephone: +49 2211473116
Fax: +49 2211472889
Internet address: www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/04/2019