Werken - 192985-2019

25/04/2019    S81    - - Werken - Aankondiging van een gegunde opdracht - Openbare procedure 

Duitsland-Fulda: Uitvoering van oppervlaktebekleding

2019/S 081-192985

Aankondiging van een gegunde opdracht

Resultaten van de aanbestedingsprocedure

Werken

Legal Basis:

Richtlijn 2014/24/EU

Afdeling I: Aanbestedende dienst

I.1)Naam en adressen
Kreisausschuss des Landkreises Fulda
Wörthstraße 15
Fulda
36037
Duitsland
Contactpersoon: Zentrale Vergabestelle
Telefoon: +49 66160061322
E-mail: vergabe@landkreis-fulda.de
Fax: +49 66160061321
NUTS-code: DE732

Internetadres(sen):

Hoofdadres: www.landkreis-fulda.de

I.2)Inlichtingen betreffende gezamenlijke aanbesteding
I.4)Soort aanbestedende dienst
Regionale of plaatselijke instantie
I.5)Hoofdactiviteit
Algemene overheidsdiensten

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

Liobaareal Fulda-Jugendwohnen Kolping: Beschichtung

Referentienummer: 1300 V 234/18
II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
45233228
II.1.3)Type opdracht
Werken
II.1.4)Korte beschrijving:

Beschichtung Tiefgarage

II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.1.7)Totale waarde van de aanbesteding (exclusief btw)
Waarde zonder btw: 62 007.32 EUR
II.2)Beschrijving
II.2.1)Benaming:
II.2.2)Aanvullende CPV-code(s)
45442100
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE732
Voornaamste plaats van uitvoering:

Fulda

II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

Kurze Beschreibung:

Auf dem ca. 6 331 m2 großen Grundstück ist ein Jugendwohnheim mit einer Tiefgarage geplant . Das Jugendwohnheim setzt sich aus einem Bestandsbaukörper und einem Anbau zusammen. Die Dachfläche wird zurück gebaut und neu gestaltet. Die Geschossigkeit des Bestands mit 3-4 Vollgeschossen bleibt erhalten. Der Anbau besteht aus 4 Vollgeschossen, die auf Grund der Dachform nur zum Innenhof sichtbar werden. Zur Straßenseite erscheint das Gebäude überwiegend 3- geschossig. Zur Liobastraße hin wird der Baukörper insgesamt in sieben Gebäudeabschnitte untergliedert, die jeweils unterschiedliche Satteldachneigungen besitzen und somit die umliegende städtebauliche Gestaltung aufnehmen . Es ist eine Putzfassade angedacht mit einer Lochfassade zur Liobastraße und einer Mischung aus Lochfassade und Pfosten-Riegel-Konstruktion zum Innenhof. Die Erschließung des Jugendwohnheims erfolgt aus östlicher Richtung über die Liobastraße. Die Tiefgarage ist aufgrund der Topografie nahezu komplett in das Gelände integriert. Sie ist als eingeschossiger Massivbau geplant und besitzt ein Flachdach. Das Flachdach soll intensiv begrünt werden, sodass der komplette Innenhof für das geplante Jugendwohnheim und die Winfriedschule als Aufenthaltsbereich genutzt werden kann. Die Zu- und Ausfahrt erfolgt in nördlicher Richtung des Grundstücks über die Leipzigerstraße.

Beschreibung der Beschaffung:

Kugelstrahlen 1 300 m2

Egalisierungs- u. Kratzspachtel 1 300 m2

Grundierung OS 8 System 1 300 m2 Versiegelung OS 8 System 1 300 m2

Ausarbeitung Verdunstungsrinnen 250 m

Sockel aus OS8 Beschichtung 170 m

Beschichtung Außentreppe OS 8 System 15 m2

Stellplatznummerierung 47 St.

II.2.5)Gunningscriteria
Prijs
II.2.11)Inlichtingen over opties
Opties: neen
II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Openbare procedure
IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.6)Inlichtingen over elektronische veiling
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: ja
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.1)Eerdere bekendmaking betreffende deze procedure
Nummer van de aankondiging in het PB S: 2019/S 030-066051
IV.2.8)Inlichtingen over de stopzetting van een dynamisch aankoopsysteem
IV.2.9)Inlichtingen over de stopzetting van een oproep tot mededinging in de vorm van een vooraankondiging

Afdeling V: Gunning van een opdracht

Opdracht nr.: 1
Benaming:

Liobaareal Fulda-Jugendwohnen Kolping: Beschichtung

Een opdracht/perceel wordt gegund: ja
V.2)Gunning van een opdracht
V.2.1)Datum van de sluiting van de overeenkomst:
08/04/2019
V.2.2)Inlichtingen over inschrijvingen
Aantal inschrijvingen: 10
Aantal langs elektronische weg ontvangen inschrijvingen: 9
De opdracht is gegund aan een groep ondernemers: neen
V.2.3)Naam en adres van de contractant
Hamann + Hirschwitz GmbH
Im Bangert 6
Mühlhausen
69242
Duitsland
Fax: +49 6222-959928-3
NUTS-code: DE128
De contractant is een mkb-bedrijf: neen
V.2.4)Inlichtingen over de waarde van de opdracht/het perceel (exclusief btw)
Totale waarde van de opdracht/het perceel: 62 007.32 EUR
V.2.5)Inlichtingen over uitbesteding

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.3)Nadere inlichtingen:
VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Duitsland
VI.4.2)Voor bemiddelingsprocedures bevoegde instantie
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Duitsland
Telefoon: +49 6151-12-6603
E-mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Fax: +49 6151-12-5816
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren gem. § 160 GWB nur auf Antrag ein. Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gem. § 160 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens zum Zwecke der Aufhebung des Zuschlages ist außerdem unzulässig, wenn ein wirksamer Zuschlag erteilt wurde (§ 168 Abs. 2 GWB).

VI.4.4)Dienst waar inlichtingen over de beroepsprocedures kunnen worden verkregen
VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
23/04/2019