Diensten - 193730-2019

25/04/2019    S81    - - Diensten - Aankondiging van een opdracht - Mededingingsprocedure van gunning door onderhandelingen 

Duitsland-Frankfurt (Oder): Technische ontwerpen voor constructie van civieltechnische werken

2019/S 081-193730

Aankondiging van een opdracht

Diensten

Legal Basis:

Richtlijn 2014/24/EU

Afdeling I: Aanbestedende dienst

I.1)Naam en adressen
Stadt Frankfurt (Oder), Bereich des Oberbürgermeisters, Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle
Stadthaus, Goepelstraße 38
Frankfurt (Oder)
15234
Duitsland
Contactpersoon: Zentrale Vergabestelle
Telefoon: +49 335552-6040
E-mail: vergabestelle@frankfurt-oder.de
NUTS-code: DE403

Internetadres(sen):

Hoofdadres: www.frankfurt-oder.de

I.2)Inlichtingen betreffende gezamenlijke aanbesteding
I.3)Communicatie
De aanbestedingsstukken zijn rechtstreeks, volledig, onbeperkt en gratis beschikbaar op: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y68DFZT/documents
Nadere inlichtingen zijn te verkrijgen op het hierboven vermelde adres
Inschrijvingen of aanvragen tot deelneming moeten worden ingediend via elektronische weg op: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y68DFZT
I.4)Soort aanbestedende dienst
Regionale of plaatselijke instantie
I.5)Hoofdactiviteit
Algemene overheidsdiensten

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

Sanierung OSZ Haus 5, Beeskower Straße 15 in Frankfurt (Oder) – Planungsleistungen

Referentienummer: PV-65-036-19_VgV
II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
71322000
II.1.3)Type opdracht
Diensten
II.1.4)Korte beschrijving:

Planungsleistungen Sanierung OSZ Haus 5, Beeskower Straße in Frankfurt (Oder):

Mit Objektplanung für Gebäude und Innenräume, Tragwerksplanung, Planung der Technischen Ausrüstung und Freianlagenplanung als Gesamtleistung.

II.1.5)Geraamde totale waarde
II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.2)Beschrijving
II.2.1)Benaming:
II.2.2)Aanvullende CPV-code(s)
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE403
Voornaamste plaats van uitvoering:

OSZ Haus 5

Beeskower Straße 15

15230 Frankfurt (Oder)

II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

Das Schulgebäude des OSZ ist ein Plattenbau Schultyp „Erfurt".

Die Schule wurde Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre errichtet und besteht aus einem 4-geschossigen Gebäudetrakt welcher ursprünglich für allgemeinen Unterricht genutzt wurde und einem 3-geschossigen Gebäudetrakt für Fachunterricht sowie aus einem Verbindungsgebäude, welches 3 Geschosse der beiden Gebäude verbindet.

Es befindet sich in der Beeskower Straße 15, Flur 76, Flurstück 78.

Es soll eine grundhafte Sanierung erfolgen.

Dazu gehören die Sanierung der Gebäudehülle sowie die Instandsetzung des Innenausbaus. Ebenso muss die technische Ausrüstung des Gebäudes vollständig ausgetauscht und nach den aktuellen Regeln der Technik erneuert werden.

Das Haus E (5) soll als Ersatz für das momentan komplett genutzte, sanierungsbedürftige Haus C in der Potsdamer Straße hergerichtet werden. Es soll ein Teil der Abteilung Sozialwesen dort untergebracht werden. Daneben soll in diesem Gebäude eine dritte Oberschule aufwachsen. Einige Fachkabinette sollen schulübergreifend genutzt werden. Die Oberschule soll perspektivisch 2-3-zügig betrieben werden können. Zunächst wird mit einer Zweizügigkeit kalkuliert (Mindestkapazität für eine genehmigungsfähige Oberschule). Beim Aufwachsen einer 2-zügigen Oberschule wird in vier Jahren eine Kapazität für 8 Klassen benötigt. Geht man von einer frühesten Schuleröffnung im Schuljahr 2018/19 aus, wächst die Schule bis zum Schuljahr 2021/22 vollständig auf.

Bei fortschreitender Ausweitung des Projektes der inklusiven Schule auf die Oberschulen wird der Bedarf einer 3-zügigen Oberschule prognostiziert, wofür dann weitere Kapazitäten durch nachfolgende Sanierung des Hauses C benötigt werden.

Zunächst ergibt sich folgender Raumbedarf für das Haus E (5):

Für das OSZ:

8 Klassenräume mind. 60 m2 je Raum

3 Fachkabinette PC, BIO, Kunst (Doppelnutzung) mind. 75 m2 je Raum

2 Vorbereitungsräume BIO, Kunst (Doppelnutzung) ca. 25 m2 je Raum

1 Fachkabinett Pädagogik mind. 75 m2

Für die Oberschule:

8 Klassenräume mind. 60 m2 je Raum

3 Fachkabinette Chemie, Physik, Arbeitslehre mind. 75 m2 je Raum

3 Vorbereitungsräume CH, PHY, AL ca. 25 m2 je Raum

1 allg. Lehrmittelraum ca. 25 m2

4 Gruppenräume Teilungsunterricht mind. 40 m2 je Raum

1 Aufenthaltsraum Ganztag mind. 75 m2

1 Schulleiter ca. 25 m2

1 stellv. Schulleiter ca. 15 m2

1 Sekretariat/Teeküche ca. 20 m2

1 Lehrerzimmer ca. 75 m2

1 Beratungsraum ca. 25 m2

1 Raum für Erste Hilfe ca. 10 m2

1 Raum für Schülervertretung ca. 20 m2

1 Raum für Reinigungspersonal/-geräte ca. 25 m2

Mit Wasseranschluss/Ausguss

Darüber hinaus sind erforderlich:

— Barrierefreier Zugang (da andere Gebäude des Campus auch barrierefrei sind),

— Netzwerkanschlüsse in allen Räumen,

— Amokanlage,

— Brandmeldeanlagen nach erforderlichem Standard,

— Einbruchmeldeanlage mit Aufschaltung auf Wachdienst,

— Fluchtwege nach erforderlichem Standard,

— Sonnenschutz,

— Verdunkelung im PC-Kabinett,

— Ausstattung/Möblierung.

Das Gebäude soll barrierefrei zugänglich sein.

Die Außenanlagen des Grundstückes sind neu zu gestalten und mit barrierefreien Gebäudezugängen zu versehen.

Eine Grobschätzung der Baukosten für die Kostengruppen 300 bis 600 beträgt 4 Millionen EUR brutto.

Das Bauvorhaben ist baugenehmigungspflichtig.

Es erfolgt der Abschluss eines Gesamtvertrages über die Leistungsbilder:

— Gebäude und Innenräume,

— Freianlagen,

— Tragwerksplanung,

— technische Ausrüstung.

Die Bildung einer ARGE zur Durchführung der Planungsleistungen ist wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise für alle Leistungsbilder.

Im ersten Abschnitt werden die Leistungsphasen 1-3 beauftragt.

Auf der Grundlage der erarbeiteten Entscheidungsunterlage Bau werden Fördermittel beantragt. Eine weitere Beauftragung erfolgt nur bei Gewährung der beantragten Fördermittel.

II.2.5)Gunningscriteria
De prijs is niet het enige gunningscriterium en alle criteria worden enkel vermeld in de aanbestedingsdocumenten
II.2.6)Geraamde waarde
II.2.7)Looptijd van de opdracht, de raamovereenkomst of het dynamische aankoopsysteem
Aanvang: 16/09/2019
Einde: 30/10/2019
Deze opdracht kan worden verlengd: neen
II.2.9)Inlichtingen over de beperkingen op het aantal gegadigden dat wordt uitgenodigd
Beoogd minimumaantal: 3
Maximumaantal: 4
Objectieve criteria voor de beperking van het aantal gegadigden:

Die Ausschreibung erfolgt in 2 Stufen.

In Stufe 1 ist die Teilnehmeranzahl unbegrenzt. Die Entscheidung erfolgt nach den Auswahl- und Ausschlusskriterien gemäß Anlagen 1 und 2- „EU-Veröff. Stufe 1" und „EU-Veröff. Stufe 2". Die 3 Bewerber mit der höchsten Punktzahl kommen in Stufe 2. Bei gleicher Punktzahl entscheidet das Los (Losverfahren). Der Auftraggeber behält sich vor, zusätzlich einen Bewerber in Stufe 2 zu setzen. In Stufe 2 werden die 3 (+1) Bewerber zur Angebotsabgabe und Verhandlung aufgefordert.

Der Auftraggeber behält sich die Vergabe ohne weitere Verhandlung auf die Erstangebote vor (§ 17 (11) VgV) vor.

Es erfolgt der Abschluss eines Gesamtvertrages über die Leistungsbilder:

— Gebäude und Innenräume,

— Freianlagen,

— Tragwerksplanung,

— technische Ausrüstung.

Die Bildung einer ARGE zur Durchführung der Planungsleistungen ist wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise für alle Leistungsbilder.

Im ersten Abschnitt werden die Leistungsphasen 1-3 beauftragt.

Auf der Grundlage der erarbeiteten Entscheidungsunterlage Bau werden Fördermittel beantragt. Eine weitere Beauftragung erfolgt nur bei Gewährung der beantragten Fördermittel.

Es dürfen keine Leistungsphasen weggelassen oder mit 0 % angeboten werden wenn sie nicht vom Auftragnehmer mit 0 % bewertet wurden.

Bitte reichen Sie mit Ihrem Angebot alle geforderten Angaben vollständig ein.

Bei Bildung einer ARGE zur Durchführung der Planungsleistungen reichen Sie bitte alle geforderten Unterlagen für die Mitglieder entsprechend ein.

Folgende Nachweise/Angaben/Unterlagen sind mit dem Angebot einzureichen:

— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes/Nachweis, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,

— Selbstauskunft über mögliche schwebende Ermittlungsverfahren Teilnahmewettbewerb:

1) Stufe (Ausschlusskriterien für Wettbewerbsteilnehmer);

1.1) Fristgerechter Zugang der Unterlagen, Eingangsstempel;

1.2) Kurzdarstellung des Unternehmens mit Auszug aus dem Handelsregister;

1.3) fachliche Eignung des Büros, Nachweise der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit – Qualifikationsnachweis gemäß § 46 (3) VgV vorlegen;

1.4.a) Erfahrung beim Bauen von schulischen Einrichtungen, auch geförderte Bauvorhaben, Referenzen;

1.4.b) Bauvorhaben mit Bauvolumen 2,0-5,5 Mio. EUR realisiert, Referenzen des Büros oder des leitenden Projektverantwortlichen aus den letzten 5 Jahren;

1.5) Nachweis der Berufshaftpflicht:

Personenschaden: Deckungssumme mind. 3 000 000 EUR

Sachschaden: Deckungssumme mind. 3 000 000 EUR

Teilnahmewettbewerb

2) Stufe (Auswahlkriterien für Wettbewerbsteilnehmer);

2.1) Qualifizierung des Personals, Zusammensetzung des Teams;

2.2) Anzahl vergleichbarer Referenzen für Bauvorhaben 2-5,5 Mio. EUR in den letzten 5 Jahren;

2.3) Erfahrung bei Umsetzungen von Maßnahmen schulischer Einrichtungen mit öffentlichen Auftraggebern und Geförderten Baumaßnahmen (Bescheinigung der öffentlichen Behörde);

2.4) Verfügbarkeit eines Bauleitungsbüros vor Ort;

2.5) Bildung einer ARGE zur Durchführung dieses Bauvorhabens.

Bitte gliedern Sie ihre Teilnahmeunterlagen in die Teile 1 und 2 wie angegeben.

Die detaillierten Erläuterungen der Punktevergabe sowie Wichtung und Angabe der Mindestpunktzahl entnehmen Sie bitte den Anlagen „EU-Veröff. Stufe 1" und „EU-Veröff. Stufe 2".

Ausländische Unternehmen übergeben adäquate Bescheinigungen der zuständigen Behörde Ihres Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates.

II.2.10)Inlichtingen over varianten
Varianten worden geaccepteerd: neen
II.2.11)Inlichtingen over opties
Opties: neen
II.2.12)Inlichtingen over elektronische catalogi
II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Die Erläuterungen der Punktevergabe sowie Wichtung und Angabe der Mindestpunktzahl entnehmen Sie bitte den Anlagen „EU-Veröff. Stufe 1" und „EU-Veröff. Stufe 2".

Ausländische Unternehmen übergeben adäquate Bescheinigungen der zuständigen Behörde Ihres Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates.

Afdeling III: Juridische, economische, financiële en technische inlichtingen

III.1)Voorwaarden voor deelneming
III.1.1)Geschiktheid om de beroepsactiviteit uit te oefenen, waaronder de vereisten in verband met de inschrijving in het beroeps- of handelsregister
Lijst en beknopte beschrijving van de voorwaarden:

Teilnahmewettbewerb:

1) Stufe (Ausschlusskriterien für Wettbewerbsteilnehmer);

1.1) Fristgerechter Zugang der Unterlagen, Eingangsstempel;

1.2) Kurzdarstellung des Unternehmens mit Auszug aus dem Handelsregister;

1.3) fachliche Eignung des Büros, Nachweise der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit – Qualifikationsnachweis gemäß § 46 (3) VgV vorlegen – siehe Bekanntmachung;

1.4.a) Erfahrung beim Bauen von schulischen Einrichtungen, auch geförderte Bauvorhaben, Referenzen;

1.4.b) Bauvorhaben mit Bauvolumen 2,0-5,5 Mio. EUR realisiert, Referenzen des Büros oder des leitenden Projektverantwortlichen aus den letzten 5 Jahren;

1.5) Nachweis der Berufshaftpflicht:

Personenschaden: Deckungssumme mind. 3 000 000 EUR

Sachschaden: Deckungssumme mind. 3 000 000 EUR

Teilnahmewettbewerb:

2) Stufe (Auswahlkriterien für Wettbewerbsteilnehmer);

2.1) Qualifizierung des Personals, Zusammensetzung des Teams;

2.2) Anzahl vergleichbarer Referenzen für Bauvorhaben 2-5,5 Mio. EUR in den letzten 5 Jahren;

2.3) Erfahrung bei Umsetzungen von Maßnahmen schulischer Einrichtungen mit öffentlichen Auftraggebern und Geförderten Baumaßnahmen (Bescheinigung der öffentlichen Behörde);

2.4) Verfügbarkeit eines Bauleitungsbüros vor Ort;

2.5) Bildung einer ARGE zur Durchführung dieses Bauvorhabens.

Die Erläuterungen der Punktevergabe sowie Wichtung und Angabe der Mindestpunktzahl entnehmen Sie bitte den Anlagen „EU-Veröff. Stufe 1" und „EU-Veröff. Stufe 2".

Folgende weitere Nachweise/Angaben/Unterlagen sind mit dem Angebot einzureichen:

— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes/Nachweis, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,

— Selbstauskunft über mögliche schwebende Ermittlungsverfahren.

Bitte reichen Sie mit Ihrem Angebot alle geforderten Angaben vollständig ein.

Bei Bildung einer ARGE zur Durchführung der Planungsleistungen reichen Sie bitte alle geforderten Unterlagen für die Mitglieder entsprechend ein.

Ausländische Unternehmen übergeben eine adäquate Bescheinigung der zuständigen Behörde Ihres Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates.

III.1.2)Economische en financiële draagkracht
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

Wie vor

Eventuele minimumeisen:

Siehe Anlagen

III.1.3)Technische en beroepsbekwaamheid
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

Wie vor

Eventuele minimumeisen:

Siehe Anlagen

III.1.5)Informatie over voorbehouden opdrachten
III.2)Voorwaarden met betrekking tot de opdracht
III.2.1)Inlichtingen over een bepaalde beroepsgroep
III.2.2)Voorwaarden inzake de uitvoering van de opdracht:

Es erfolgt der Abschluss eines Gesamtvertrages über die Leistungsbilder:

— Gebäude und Innenräume,

— Freianlagen,

— Tragwerksplanung,

— Technische Ausrüstung.

Die Bildung einer ARGE zur Durchführung der Planungsleistungen ist wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise für alle Leistungsbilder.

Im ersten Abschnitt werden die Leistungsphasen 1-3 beauftragt.

Auf der Grundlage der erarbeiteten Entscheidungsunterlage Bau werden Fördermittel beantragt. Eine weitere Beauftragung erfolgt nur bei Gewährung der beantragten Fördermittel.

Es dürfen keine Leistungsphasen weggelassen oder mit 0 % angeboten werden wenn sie nicht vom Auftragnehmer mit 0 % bewertet wurden.

III.2.3)Inlichtingen over het personeel dat verantwoordelijk zal zijn voor de uitvoering van de opdracht

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Mededingingsprocedure met onderhandeling
IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.4)Inlichtingen over een beperking van het aantal oplossingen of inschrijvingen tijdens de onderhandeling of de dialoog
IV.1.5)Inlichtingen inzake onderhandeling
De aanbestedende dienst behoudt zich het recht voor de opdracht te gunnen op basis van de initiële inschrijvingen zonder onderhandelingen te voeren
IV.1.6)Inlichtingen over elektronische veiling
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: neen
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.1)Eerdere bekendmaking betreffende deze procedure
IV.2.2)Termijn voor ontvangst van inschrijvingen of deelnemingsaanvragen
Datum: 27/05/2019
Plaatselijke tijd: 23:59
IV.2.3)Geraamde datum van verzending van uitnodigingen tot inschrijving of deelneming aan geselecteerde gegadigden
Datum: 27/06/2019
IV.2.4)Talen die mogen worden gebruikt bij het indienen van inschrijvingen of aanvragen tot deelneming:
Duits
IV.2.6)Minimumtermijn gedurende welke de inschrijver zijn inschrijving gestand moet doen
De inschrijving moet geldig blijven tot: 13/09/2019
IV.2.7)Omstandigheden waarin de inschrijvingen worden geopend

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.1)Inlichtingen over periodiciteit
Periodieke opdracht: neen
VI.2)Inlichtingen over elektronische workflows
VI.3)Nadere inlichtingen:

Kosten im Zusammenhang mit der Teilnahmebewerbung oder eventuellen Angebotsbearbeitung und -präsentation werden nicht erstattet.

Bekanntmachungs-ID: CXP9Y68DFZT

VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Die Vergabekammern des Landes Brandenburg
Potsdam
14473
Duitsland
Fax: +49 33118661583
VI.4.2)Voor bemiddelingsprocedures bevoegde instantie
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

Die Frist endet gemäß § 160 (3) Nr. 4 GWB – wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Dienst waar inlichtingen over de beroepsprocedures kunnen worden verkregen
VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
23/04/2019