Dienstleistungen - 198226-2019

30/04/2019    S84

Belgien-Brüssel: Studie über Hindernisse bei der Verwendung von Bauprodukten in Baudienstleistungen

2019/S 084-198226

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen, EASME.A.3.1 — Integrated maritime policy
Postanschrift: Covent Garden (COV2), place Charles Rogier 16
Ort: Brussels
NUTS-Code: BE10 Région de Bruxelles-Capitale / Brussels Hoofdstedelijk Gewest
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
E-Mail: easme-procurement@ec.europa.eu
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://ec.europa.eu/easme/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=4625
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Studie über Hindernisse bei der Verwendung von Bauprodukten in Baudienstleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung: EASME/2019/OP/0010
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die EASME leitet die vorliegende Ausschreibung für eine Studie über die Hindernisse bei der Verwendung von Bauprodukten ein, die im Rahmen der der Bauproduktverordnung rechtmäßig am Markt platziert sind.

Das Ziel dieser Studie besteht darin, einige der wichtigsten nationalen rechtlichen Hindernisse für die Erbringung von Bauleistungen, insbesondere auf grenzüberschreitender Ebene, in Verbindung mit der Verwendung von Baumaterial im Rahmen des geltenden EU-Rechts zu ermitteln und einzugrenzen. Die Studie gilt dann als Nachweis für die Entwicklung einer zukünftigen Binnenmarktpolitik für Baudienstleistungen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
73210000 Beratung im Bereich Forschung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: BE BELGIQUE-BELGIË
Hauptort der Ausführung:

Die Aufgaben werden in den vom Auftragnehmer bestimmten Räumlichkeiten durchgeführt.

Alle Sitzungen finden in den Räumlichkeiten der EASME oder der Europäischen Kommission in Brüssel statt.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Bausektor ist in wirtschaftlicher Hinsicht einer der wichtigsten Sektoren. Er ist daher bei der Bewertung und Entwicklung eines wirklich integrierten Binnenmarkts von größter Bedeutung. Viele Schwierigkeiten bei einer solchen Bewertung und Entwicklung ergeben sich jedoch aus der Vielzahl von Vorschriften, die in der gesamten EU für den Sektor gelten. Der Bausektor ist einer der am stärksten regulierten Sektoren in Europa, vor allem auf nationaler und subnationaler Ebene. Das Ziel dieser Studie besteht darin, einige der wichtigsten nationalen rechtlichen Hindernisse für die Erbringung von Bauleistungen, insbesondere auf grenzüberschreitender Ebene, in Verbindung mit der Verwendung von Baumaterial im Rahmen des geltenden EU-Rechts zu ermitteln und einzugrenzen. Die Studie gilt dann als Nachweis für die Entwicklung einer zukünftigen Binnenmarktpolitik für Baudienstleistungen. Diese Einschränkungen (wenn sich herausstellen sollte, dass sie wirklich für alle Mitgliedstaaten gleich sind) würden Hindernisse großen Ausmaßes für die grenzüberschreitende Erbringung von Baudienstleistungen darstellen und sich damit nachteilig auf die Integration des Binnenmarktes für Baudienstleistungen auswirken.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 18
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Durchführungsbeschluss der Kommission C(2018) 568 final vom 5.2.2018 über die Finanzierung von Maßnahmen zur Unterstützung des Programms für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Klein- und Mittelunternehmen (COSME).

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Teilnahme von Einrichtungen mit Sitz in einem Drittland ist unter der Bedingung möglich, dass das Drittland in Artikel 6 der COSME-Verordnung aufgeführt ist und eine Vereinbarung über die Teilnahme an dem betreffenden Teil des COSME-Programms unterzeichnet hat. Siehe dazu bitte Ziffer 3.1. Beteiligung der Ausschreibungsunterlagen für Zugang zu diesem Beschaffungsverfahren.

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/06/2019
Ortszeit: 15:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Deutsch, Griechisch, Englisch, Spanisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Irisch, Kroatisch, Ungarisch, Italienisch, Litauisch, Lettisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Schwedisch
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/06/2019
Ortszeit: 14:30
Ort:

Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME), Covent Garden 2, Place Charles Rogier 16, Room: COV2 10/204, 1049 Brussels — BELGIEN.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht
Postanschrift: Rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: L-2925
Land: Luxemburg
E-Mail: GC.Registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/04/2019