Dienstleistungen - 198729-2015

Kompaktansicht anzeigen

09/06/2015    S109    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Nicht offenes Verfahren 

Deutschland-Hamburg: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2015/S 109-198729

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Techniker Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
22305 Hamburg
Deutschland
E-Mail: vergabe.socialmediaagentur@tk.de
Fax: +49 4069092060

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.tk.de/vergabe

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Social Media Agentur.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 13: Werbung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Standort der Agentur bzw. Hauptverwaltung der Techniker Krankenkasse (22305 Hamburg).
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Gegenstand des Rahmenvertrags ist die Weiterentwicklung und Betreuung der Kommunikation und Darstellung der TK in den sozialen Medien durch die Auftragnehmerin (AN). Diese Leistung wird im Zusammenspiel mit fachlichem Input und Beratung nach den Vorgaben der TK durch die AN erbracht.
Die Aufgaben der AN beinhalten die Unterstützung bei Social Media Aktivitäten der TK in strategischen und operativen Fragestellungen, bei der Weiterentwicklung der bestehenden Firmenpräsenzen sowie bei der Ausweitung auf neue Social Media Kanäle und dem Community-Aufbau. Weiterhin muss die AN die TK bei der technischen, redaktionellen, organisatorischen und personellen Implementierung beraten und unterstützen. Dazu gehört die Durchführung von Aufgaben in den Bereichen Consulting, Kreation, Konzeption, Projektmanagement, Programmierung, Grafik/Design, 2D/3D Animation, Text/Redaktion, Audioproduktion und Videoproduktion.
Zu den Aufgaben der AN zählen auch das Projekt- und Community-Management, die Weiter- und Neuentwicklung von Firmenpräsenzen auf Social Media Portalen und von eigenen Blogs, deren technische und gestalterische Umsetzung, deren Administration, Überwachung und Analyse. Auch die Konzeption und Entwicklung von Social Media Kampagnen und Events und sozialen Modulen, das Hosting sowie das Reporting gehören zu den Aufgaben der AN. Ferner ist die AN auch für Trendscouting, die Durchführung von Workshops und Schulungen, Blogger und Influencer-Relations und das Social Advertising zuständig.
Alle vorgenannten beschriebenen Aufgaben, von der Idee über die Umsetzung bis zur Produktion, sind in Bezug auf die Social Media Aktivitäten der TK zu verstehen.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

79340000, 79341400, 79341100

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1. Unter den Angeboten, die die Mindestanforderungen der Vergabeunterlagen einhalten und von geeigneten Bietern abgegeben worden sind, wurde der Zuschlag auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt. Die Zuschlagskriterien waren:. Gewichtung 100
2. Der Preis zur Angebotswertung wurde wie folgt ermittelt: Der Angebotspreis für ein Vertragsjahr (Gesamtsumme brutto) wurde mit der maximalen Anzahl der Vertragsjahre (vier) multipliziert, ggf. unter Berücksichtigung eines wertbaren Skontos. Das Angebot mit dem günstigsten Preis wurde normiert auf 30, die weiteren Angebote auf einen entsprechend geringeren Wert.. Gewichtung 30
3. Die Qualität der Leistung wurde anhand der eingereichten Arbeitsproben gemäß der fachlichen Bewertungsmatrix bewertet und in Leistungspunkten gemessen. Das Angebot mit der höchsten Leistungspunktzahl wurde dabei normiert auf 70, alle weiteren Angebote auf einen entsprechend geringeren Wert.. Gewichtung 70
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
VgSt/V-2014/080
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 201-355197 vom 18.10.2014

Abschnitt V: Auftragsvergabe

V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
28.4.2015
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

elbkind GmbH
Pinnasberg 47
20359 Hamburg
Deutschland

V.4)Angaben zum Auftragswert
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
unbekannt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
53123 Bonn
Deutschland
E-Mail: info@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499163

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit im Sinne von § 101b Abs. 1 GWB in einem Nachprüfungsverfahren endet 30 Kalendertage nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.6.2015