Dienstleistungen - 217438-2020

Submission deadline has been amended by:  246726-2020
11/05/2020    S91

Deutschland-Potsdam: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 091-217438

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesamt für Umwelt
Postanschrift: Seeburger Chaussee 2
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 14476
Land: Deutschland
E-Mail: Robert.Hollstein@LfU.Brandenburg.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.lfu.brandenburg.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YY4DVJU/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YY4DVJU
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung der Ausstellung im Schweizer Haus

Referenznummer der Bekanntmachung: VB-20-149
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Infozentrum des Naturparks Märkische Schweiz (NPMS) ist 18 Jahre alt. Die Ausstellung ist thematisch und gestalterisch nicht mehr aktuell und soll erneuert werden. Eine Erneuerung ist notwendig, um den gesetzlichen Aufgaben des Naturparks zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und für einen nachhaltigen Tourismus gerecht zu werden. Das Infozentrum ist ein Attraktionspunkt in der Kneipp-Kurstadt Buckow. Das Infozentrum wird durch das Landesamt für Umwelt (LfU) betrieben. Die Liegenschaft ist im Landeseigentum.

Die vorhandene Ausstellung soll, soweit noch nicht durch die Mitarbeiter des Infozentrums geschehen, zurück gebaut werden. Neben der Bearbeitung der vorhandenen Wand- und Deckenflächen sollen neue Ausstellungsbauten inklusive der Beleuchtung der

Ausstellung hergestellt, geliefert und montiert werden. Der Ausstellungsbau wir durch ein vom LfU beauftragtes Planungsbüro geplant und betreut.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

In Anlehnung an den 79. Erwägungsgrund zur VRL soll folgende Möglichkeit bestehen: Soweit die Vergabe des Auftrages Los für Los dazu führen würde, dass wesentlich ungünstigere Lösungen im Vergleich zu einer gemeinsamen Vergabe mehrerer oder aller Lose akzeptiert werden müssten, soll nach vergleichender Bewertung der Angebote der Zuschlag ggf. auf mehrere Lose oder sogar auf alle Lose erfolgen.

Hierzu wird die folgende Methode verwendet: Zuerst hat eine Wertung je Los zu erfolgen. Danach kann je Bieter geprüft werden, wie eine gesamthafte Wertung aller oder bestimmter angebotener Lose bei einer Wertung nach den Zuschlagskriterien ausgehen würde. Ergibt diese Wertung, dass die kombinierte Vergabe wirtschaftlicher gemäß den Zuschlagskriterien ist, kann der Zuschlag auf die Loskombination erfolgen.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausstellungsbau

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71250000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71330000 Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen
39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
39200000 Ausstattung und Zubehör
39220000 Küchenausstattung, Haushalts- und Heimartikel, Catering-Zubehör
45432200 Wandverkleidungs- und Tapezierarbeiten
45442100 Anstricharbeiten
31500000 Elektrische Lampen und Leuchten
45100000 Baureifmachung
45111000 Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
44000000 Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)
45400000 Baufertigstellung
45440000 Anstrich- und Verglasungsarbeiten
45421000 Bautischlerarbeiten
45422000 Zimmer- und Tischlerarbeiten
37520000 Spielwaren
45262650 Verblendungsarbeiten
39100000 Möbel
31000000 Elektrische Maschinen, Geräte, Ausstattung und Verbrauchsartikel; Beleuchtung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409 Märkisch-Oderland
Hauptort der Ausführung:

Infozentrum Schweizer Haus

Lindenstraße 33

15377 Buckow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das hier gegenständliche Los beinhaltet im Wesentlichen folgende Leistungspositionen:

— Werkplanung;

— Rückbau der bestehenden Ausstellung;

— Malerarbeiten;

— Ausstellungsbau 1 – Eiszeitwand;

— Ausstellungsbau 2 – Expeditionstische;

— Ausstellungsbau 3 – Artenvielfaltswand und Verblendungen;

— Kücheneinbau;

— Ausstellungsbeleuchtung.

Detailliere Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Darstellung des Abstimmungsprozesses mit den anderen Gewerken (Losen) anhand eines Zeitplans / Gewichtung: 30 Prozent
Preis - Gewichtung: 70 Prozent
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Einfaches Ranking im Rahmen der Eignungsprüfung. Die jeweiligen Eignungskriterien und deren Gewichtung und Bewertung entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix – Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Die Neugestaltung wird durch die Beantragung von Fördermitteln (VV Natürliches Erbe) realisiert.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die im Rahmen der Angebotspreisprüfung angewandte Preisformel sowie die für die Angebotsinhalte maßgeblichen Unterkategorien sowie deren Bewertungsmethode entnehmen Sie bitte der Datei „Bewertungsmatrix – Zuschlagskriterien", die im Zuge der Aufforderung zur Angebotsabgabe bereitgestellt und im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg zu finden sein wird.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Modell und Exponatbau

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72300000 Datendienste
72310000 Datenverarbeitung
72320000 Datenbankdienste
72500000 Datenverarbeitungsdienste
72212940 Entwicklung von Musterentwurfs- und Kalendersoftware
45421000 Bautischlerarbeiten
45422100 Holzarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409 Märkisch-Oderland
Hauptort der Ausführung:

Infozentrum Schweizer Haus

Lindenstraße 33

15377 Buckow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Einfaches Ranking im Rahmen der Eignungsprüfung. Die jeweiligen Eignungskriterien und deren Gewichtung und Bewertung entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix – Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Die Neugestaltung wird durch die Beantragung von Fördermitteln (VV Natürliches Erbe) realisiert.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

1. Die im Rahmen der Angebotspreisprüfung angewandte Preisformel sowie die für die Angebotsinhalte maßgeblichen Unterkategorien sowie deren Bewertungsmethode entnehmen Sie bitte der Datei „Bewertungsmatrix – Zuschlagskriterien", die im Zuge der Aufforderung zur Angebotsabgabe bereitgestellt und im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg zu finden sein wird.

2. Für die im Leistungsverzeichnis enthaltenen Wahlpositionen bestand seitens des Auftraggebers ein berechtigtes Interesse, da die jeweiligen alternativen Ausführungen schätzungsweise teurer sein werden, als die entsprechenden Grundpositionen. Gleichwohl sollen möglichst hochwertige und dauerhafte Materialien bzw. eine alternative, dauerhaftere Ausführungstechnik verwendet werden. Mit der alternativen Leistung könnte ein qualitativ noch besseres Ergebnis erzielt werden.

Die Entscheidung für die Beauftragung der höheren Ausführungsqualität ist abhängig von den Mehrkosten und ob diese im Rahmen des Gesamtbudgets für alle Lose leistbar sind.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausstellungstechnik

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30210000 Datenverarbeitungsgeräte (Hardware)
30230000 Computerbezogene Geräte
30212000 Hardware für Minicomputer
32000000 Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör
32421000 Netzverkabelung
30200000 Computeranlagen und Zubehör
30213200 Tablettcomputer
30231000 Computerbildschirme und Konsolen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409 Märkisch-Oderland
Hauptort der Ausführung:

Infozentrum Schweizer Haus

Lindenstraße 33

15377 Buckow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Detaillierte Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Einfaches Ranking im Rahmen der Eignungsprüfung. Die jeweiligen Eignungskriterien und deren Gewichtung und Bewertung entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix – Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Lieferung von VR-Brillen für die Dauerausstellung. Die Fristgerechte Lieferung und Bereitstellung für andere Gewerke wird vorausgesetzt.

Diese Bedarfsposition kann einseitig durch den Auftraggeber abgerufen werden.

Ergänzende Hinweise entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Die Neugestaltung wird durch die Beantragung von Fördermitteln (VV Natürliches Erbe) realisiert.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die im Rahmen der Angebotspreisprüfung angewandte Preisformel sowie die für die Angebotsinhalte maßgeblichen Unterkategorien sowie deren Bewertungsmethode entnehmen Sie bitte der Datei „Bewertungsmatrix – Zuschlagskriterien", die im Zuge der Aufforderung zur Angebotsabgabe bereitgestellt und im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg zu finden sein wird.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grafikproduktion

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000 Drucksachen und zugehörige Erzeugnisse
22100000 Gedruckte Bücher, Broschüren und Faltblätter
22110000 Gedruckte Bücher
22120000 Veröffentlichungen
22500000 Druckplatten oder Druckwalzen oder andere Träger zur Verwendung bei Druckarbeiten
22900000 Verschiedene Druckerzeugnisse
30190000 Diverse Maschinen, Einrichtungen und Zubehör
42962000 Druck- und Grafikausrüstung
79800000 Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes
79960000 Dienstleistungen des fotografischen Gewerbes und zugehörige Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409 Märkisch-Oderland
Hauptort der Ausführung:

Infozentrum Schweizer Haus

Lindenstraße 33

15377 Buckow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die hier gegenständliche Leistung beinhaltet im Wesentlichen folgende Leistungspositionen:

— Digitaler Direktdruck (CMYK + Weiß);

— Folienplott/Siebdruck;

— Ergänzende Druckprodukte.

Detaillierte Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Einfaches Ranking im Rahmen der Eignungsprüfung. Die jeweiligen Eignungskriterien und deren Gewichtung und Bewertung entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix – Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Druckproduktion Ausstellungsflyer deutsch/polnisch;

— Gestaltung Stempelheft.

(Gestaltung eines Stempelhefts auf Grundlage des Corporate

Design der Nationalen Naturlandschaften Brandenburg)

— Druckproduktion Stempelheft.

Diese Bedarfspositionen können einseitig durch den Auftraggeber abgerufen werden.

Ergänzende Hinweise entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Die Neugestaltung wird durch die Beantragung von Fördermitteln (VV Natürliches Erbe) realisiert.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

1. Die im Rahmen der Angebotspreisprüfung angewandte Preisformel sowie die für die Angebotsinhalte maßgeblichen Unterkategorien sowie deren Bewertungsmethode entnehmen Sie bitte der Datei „Bewertungsmatrix – Zuschlagskriterien", die im Zuge der Aufforderung zur Angebotsabgabe bereitgestellt und im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg zu finden sein wird.

2. Für die im Leistungsverzeichnis enthaltenen Wahlpositionen bestand seitens des Auftraggebers ein berechtigtes Interesse, da die jeweiligen alternativen Ausführungen schätzungsweise teurer sein werden, als die entsprechenden Grundpositionen. Gleichwohl sollen möglichst hochwertige und dauerhafte Materialien bzw. eine alternative, dauerhaftere Ausführungstechnik verwendet werden. Mit der alternativen Leistung könnte ein qualitativ noch besseres Ergebnis erzielt werden.

Die Entscheidung für die Beauftragung der höheren Ausführungsqualität ist abhängig von den Mehrkosten und ob diese im Rahmen des Gesamtbudgets für alle Lose leistbar sind.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Medienproduktion

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48300000 Softwarepaket für Dokumentenerstellung, Zeichnen, Bildverarbeitung, Terminplanung und Produktivität
48500000 Kommunikations- und Multimedia-Softwarepaket
48600000 Datenbank- und -Betriebssoftwarepaket
48700000 Dienstprogramme für Softwarepakete
48780000 Softwarepaket für die System-, Speicher- und Inhaltsverwaltung
48910000 Softwarepaket für Computerspiele, Familienspiele und Bildschirmschoner
48930000 Schulungs- und Unterhaltungssoftwarepaket
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409 Märkisch-Oderland
Hauptort der Ausführung:

Infozentrum Schweizer Haus

Lindenstraße 33

15377 Buckow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die hier gegenständliche Leistung beinhaltet im Wesentlichen folgende Leistungspositionen:

— Entwicklung eines Content Management Systems;

— Gestaltung und Programmierung der Vertiefungsebenen;

— Gestaltung und Programmierung Aufprojektion.

Detaillierte Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Darstellung des Abstimmungsprozesses mit den anderen Gewerken (Losen) anhand eines Zeitplans / Gewichtung: 30 Prozent
Preis - Gewichtung: 70 Prozent
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Einfaches Ranking im Rahmen der Eignungsprüfung. Die jeweiligen Eignungskriterien und deren Gewichtung und Bewertung entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix – Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Texterstellung Vertiefungsebenen;

— Bearbeitung 360o Videomaterial.

Diese Bedarfspositionen können einseitig durch den Auftraggeber abgerufen werden.

Ergänzende Hinweise entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/dem Leistungsverzeichnis, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Die Neugestaltung wird durch die Beantragung von Fördermitteln (VV Natürliches Erbe) realisiert

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die im Rahmen der Angebotspreisprüfung angewandte Preisformel sowie die für die Angebotsinhalte maßgeblichen Unterkategorien sowie deren Bewertungsmethode entnehmen Sie bitte der Datei „Bewertungsmatrix – Zuschlagskriterien", die im Zuge der Aufforderung zur Angebotsabgabe bereitgestellt und im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg zu finden sein wird.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Los 1

1. Der Bieter/Bewerber muss folgenden Mindestjahresumsatz nachweisen:

350 000 EUR brutto pro Jahr innerhalb der letzten 3 Jahre, mindestens ab Beginn der Geschäftstätigkeit.

2. Der Bieter/Bewerber muss eine aktuelle Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nachweisen, wobei die Deckungssumme bei Personenschäden mind. 2 500 000,00 EUR und bei Sachschäden mind. 1 500 000,00 EUR betragen muss.

Los 2:

1. Der Bieter/Bewerber muss folgenden Mindestjahresumsatz nachweisen:

75 000 EUR brutto pro Jahr innerhalb der letzten 3 Jahre, mindestens ab Beginn der Geschäftstätigkeit

2. Der Bieter/Bewerber muss eine aktuelle Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nachweisen, wobei die Deckungssumme bei Personenschäden mind. 1 000 000,00 EUR und bei Sachschäden mind. 500 000,00 EUR betragen muss.

Los 3:

1. Der Bieter/Bewerber muss folgenden Mindestjahresumsatz nachweisen:

50 000 EUR brutto pro Jahr innerhalb der letzten 3 Jahre, mindestens ab Beginn der Geschäftstätigkeit

2. Der Bieter/Bewerber muss eine aktuelle Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nachweisen, wobei die Deckungssumme bei Personenschäden mind. 2 500 000,00 EUR und bei Sachschäden mind. 1 500 000,00 EUR betragen muss.

Los 4:

1. Der Bieter/Bewerber muss folgenden Mindestjahresumsatz nachweisen:

50 000 EUR brutto pro Jahr innerhalb der letzten 3 Jahre, mindestens ab Beginn der Geschäftstätigkeit

2. Der Bieter/Bewerber muss eine aktuelle Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nachweisen, wobei die Deckungssumme bei Personenschäden mind. 1 000 000,00 EUR und bei Sachschäden mind. 500 000,00 EUR betragen muss.

Los 5:

1. Der Bieter/Bewerber muss folgenden Mindestjahresumsatz nachweisen:

75 000 EUR brutto pro Jahr innerhalb der letzten 3 Jahre, mindestens ab Beginn der Geschäftstätigkeit

2. Der Bieter/Bewerber muss eine aktuelle Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nachweisen, wobei die Deckungssumme bei Personenschäden mind. 1 000 000,00 EUR und bei Sachschäden mind. 500 000,00 EUR betragen muss.

Hinweis:

Ergänzende Hinweise entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix-Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Los 1:

1. Nachweis Projekterfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre, wobei die folgenden Anforderungen mit einem oder maximal 3 Projekten nachgewiesen werden müssen:

— Projektvolumen > 150 000 EUR brutto;

— Projekt mit Einsatz nachhaltiger Materialien;

— Projekt mit vergleichbarer Thematik (naturkundliche Ausstellung).

2. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, hier: Nachweis der Verfügbarkeit für die Leistungserbringung

3. Verfügbarkeit von Maschinenpark zum Zeitpunkt der Leistungserbringung wird belegt,

4. Meister im Handwerk (bspw. Tischlermeister) oder vergleichbarer Nachweis,

5. Darstellung Beschäftigte anhand eines Unternehmensorganigramms,

6. Angabe der Nachunternehmer

Los 2:

1. Nachweis Projekterfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre, wobei die folgenden Anforderungen mit einem oder maximal 3 Projekten nachgewiesen werden müssen:

— Projektvolumen > 30 000 EUR brutto;

— Projekt mit Einsatz nachhaltiger Materialien;

— Projekt mit vergleichbarer Thematik (naturkundliche Ausstellung).

2. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, hier: Nachweis der Verfügbarkeit für die Leistungserbringung,

3. Verfügbarkeit von Maschinenpark zum Zeitpunkt der Leistungserbringung wird belegt,

4. Meister im Handwerk (bspw. Tischlermeister) oder vergleichbarer Nachweis,

5. Darstellung Beschäftigte anhand eines Unternehmensorganigramms,

6. Angabe der Nachunternehmer

Los 3:

1. Nachweis Projekterfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre, wobei die folgenden Anforderungen mit einem oder maximal 3 Projekten nachgewiesen werden müssen:

— Projektvolumen > 30 000 EUR brutto;

— Projekt mit Einsatz nachhaltiger Materialien;

— Projekt mit vergleichbarer Thematik (naturkundliche Ausstellung).

2. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, hier: Nachweis der Verfügbarkeit für die Leistungserbringung,

3. Meister im Handwerk (bspw. Elektromeister) oder vergleichbarer Nachweis,

4. Darstellung Beschäftigte anhand eines Unternehmensorganigramms,

5. Angabe der Nachunternehmer.

Los 4:

1. Nachweis Projekterfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre, wobei die folgenden Anforderungen mit einem oder maximal 3 Projekten nachgewiesen werden müssen:

— Projektvolumen > 15 000 EUR brutto;

— Projekt mit Einsatz nachhaltiger Materialien;

— Projekt mit vergleichbarer Thematik (naturkundliche Ausstellung).

2. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, hier: Nachweis der Verfügbarkeit für die Leistungserbringung,

3. Verfügbarkeit von Maschinenpark zum Zeitpunkt der Leistungserbringung wird belegt,

4. Meister im Handwerk (bspw. Schilder und Lichtreklametechniker) oder vergleichbarer Nachweis,

5. Darstellung Beschäftigte anhand eines Unternehmensorganigramms,

6. Angabe der Nachunternehmer.

Los 5:

1. Nachweis Projekterfahrung innerhalb der letzten 3 Jahre, wobei die folgenden Anforderungen mit einem oder maximal 3 Projekten nachgewiesen werden müssen:

— Projektvolumen > 35 000 EUR brutto;

— Projekt mit Einsatz vergleichbarer Techniken (Realisierung von Aufprojektionen, Entwicklung CMS + Umsetzung Benutzeroberfläche, Einbindung von Audiotechnik).

2. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, hier: Nachweis der Verfügbarkeit für die Leistungserbringung,

3. Verfügbarkeit von Maschinenpark zum Zeitpunkt der Leistungserbringung wird belegt,

4. Meister im Handwerk (bspw. Tischlermeister) oder vergleichbarer Nachweis,

5. Darstellung Beschäftigte anhand eines Unternehmensorganigramms,

6. Angabe der Nachunternehmer.

Hinweis:

Ergänzende Hinweise entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix-Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die zu erfüllende Mindestpunktzahl beträgt 25 Punkte.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die wesentlichen Zahlungsbedingungen ergeben sich aus § 17 der beigefügten Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (Teil B der Verdingungsordnung für Leistungen – VOL/B).

Angaben zu geforderten Sicherheiten ergeben sich aus den §§ 11 und 18 der beigefügten Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (Teil B der Verdingungsordnung für Leistungen – VOL/B).

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 008-013925
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/06/2020
Ortszeit: 11:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 17/06/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wichtige Hinweise –Bitte beachten:

1. Für das hiesige Vergabeverfahren soll ein Vor-Ort-Termin wahrgenommen werden. Abhängig vom Zeitraum der Bewertung der Teilnahmeanträge wird dieser frühestens ab dem 17.6.2020 organisiert werden. Hierzu erhalten Sie mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe die erforderlichen Informationen. Für die Lose 1 und 5 ist die Teilnahme an der Ortsbesichtigung obligatorisch.

2. Hinsichtlich der Zulässigkeit rabattierter Loskombinationen (sog. Koppelungsnachlass) wird auf die Rechtsprechung des OLG Frankfurt am Main und des OLG Düsseldorf verwiesen (OLG Frankfurt am Main, Beschluss vom 9.5.2017 – 11 Verg 5/17 und OLG Düsseldorf, Beschluss vom 28.3.2018- Verg 54/17). Koppelungsnachlässe können formlos im Angebot (beispielsweise im Leistungsverzeichnis oder im Anschreiben) vermerkt werden.

3. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Bewerber/Bieter, welche sich für den Zugriff auf die Vergabeunterlagen nicht registriert haben, bei Änderungen oder sonstigen Informationen, eine automatische Benachrichtigung bzw. Nachsendung nicht erhalten. Die Pflicht zur Informationsbeschaffung obliegt dem Bewerber/Bieter.

4. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sämtliche Kommunikationen zur Ausschreibung (z.B. Nachfragen, Hinweise, Bekanntmachung usw.) elektronisch über den Vergabemarktplatz Brandenburg abgewickelt werden.

Wichtige Auskünfte sowie zusätzliche sachdienliche Auskünfte werden grundsätzlich nur auf Fragen erteilt, die spätestens bis zu dem in der Aufforderung zur Abgabe eines Teilnahmeantrages (Formular 2.1) bzw. eines Angebotes (Formular 3.1) festgelegten Zeitpunkt bei der Zentralen Vergabestelle elektronisch über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg eingegangen sind. Die Beantwortung erfolgt ebenso ausschließlich im Internet über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

5. Für etwaige zusätzliche Angaben über die Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und der Zugriffsmöglichkeit auf die Vergabeunterlagen beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen für den elektronischen Vergabemarktplatz Brandenburg (VMP-BB), zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

6. Die Frauenförderverordnung findet Anwendung.

Bekanntmachungs-ID: CXP9YY4DVJU

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 331866-1610
Fax: +49 331866-1652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)
Postanschrift: Henning-von-Tresckow-Straße 2-13 Haus S
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
Telefon: +49 331866-7232
Fax: +49 331866-7248

Internet-Adresse: www.mluk.brandenburg.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer müssen die Vorgaben des § 160 GWB beachtet werden.

Die Vergabestelle weist ausdrücklich aus die Rügeobliegenheit sowie die Präklusionsregeln des § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 1-4 GWB hin.

Nach § 160 Abs. 3 S. 1 GWB ist:

Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)
Postanschrift: Henning-von-Tresckow-Straße 2-13 Haus S
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
Telefon: +49 331866-7232
Fax: +49 331866-7248

Internet-Adresse: www.mluk.brandenburg.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/05/2020