Bauleistung - 221374-2021

04/05/2021    S86

Deutschland-Müllheim: Bauarbeiten

2021/S 086-221374

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Müllheim
Postanschrift: Bismarckstraße 3
Ort: Müllheim
NUTS-Code: DE132 Breisgau-Hochschwarzwald
Postleitzahl: 79379
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Baudezernat FB 31
E-Mail: vbrezer@muellheim.de
Telefon: +49 7631-801245
Fax: +49 7631-801249
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.muellheim.de
Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe24.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-1791d427d4c-1ae5709b22728cd1
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.vergabe24.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Brandschutzsanierung Alemannen-Realschule Müllheim (Gebäudeautomation)

Referenznummer der Bekanntmachung: SMUEL-2021-6019-7019-MSR
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gebäudeautomation.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 264 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45315000 Heizungs- und sonstige Elektroinstallationen in Gebäuden
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132 Breisgau-Hochschwarzwald
Hauptort der Ausführung:

Bismarckstrasse 8-10

79379 Müllheim

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Maßnahmenübersicht:

1) Brandschutzmaßnahmen,

2) Notwendige Sanierungsmaßnahmen die im direkten Zusammenhang mit den Brandschutzmaßnahmen stehen,

3) Sonstige notwendige Sanierungsmaßnahmen,

4) Erweiterung der beiden Gebäude für eine Ganztagsbetreuung in Form von kleineren Anbauten, Aulaerweiterung und Raumveränderungen innerhalb des Gebäudes.

Die beiden Schulgebäude „Alemannen- Realschule“ liegen in einem Schulkomplex mit mehreren Schulgebäuden und Schularten (in der Übersichtszeichnung mit „Alemannenrealschule/Bauteil A + B“ bezeichnet):

Bei der Alemannen- Realschule in Müllheim handelt es sich um 2 Gebäude – Bau A, der im Weiteren mit Südbau und Bau B der im Weiteren mit Nordbau bezeichnet wird.

Der Nordbau wurde 1968 und der Südbau 1973 genehmigt und in Folge gebaut.

Die beiden Gebäude sind im 1. Obergeschoss über einen Verbindungsgang mit einander verbunden.

Im 2. Obergeschoss ist der Südbau mit dem Markgräfler-Gymnasium über einen geschlossenen Verbindungsgang angebunden.

Alle 3 Gebäude – Nord-, Südbau und Markgräfler – Gymnasium sind eigenständige Brandschutzbereiche mit internen Flucht- und Rettungswegen.

Nord – und Südbau bestehen aus einem Kellergeschoss (teilunterkellert), Erdgeschoss und 2 Obergeschossen.

Der Nordbau ist ein Stahlbetonskelettbau, größtenteils in Fertigteilbauweise. Die Geschossdecken im Nordbau sind

Stahlbetonrippendecken (im Aulabereich Decke über EG zum Teil Flachdecke).

Der Südbau ist ein Stahlbetonskelettbau, größtenteils in Fertigteilbauweise. Die Geschossdecken im Südbau sind

Hohlkörperdecken.

Die Arbeiten werden in ca. 26 Bauabschnitten während dem allgemeinen Schulbetrieb und in den Schulferien ausgeführt. Gesamtbauzeit Hauptleistungen (ohne Vorabmaßnahmen etc.) 2021 bis 2025.

Siehe hierzu auch Bauabschnittsplanung in einer gesonderten Anlage.

Beide Gebäude – Nord- und Südbau – haben im ersten und zweiten Obergeschoss Fluchtbalkone mit Spindeltreppen über die nach §15 Abs. 3 der LBO Baden-Württemberg der zweite notwendige Rettungsweg sicher gestellt ist.

Im Nordbau führen 2 Spindeltreppen und im Südbau führen 3 Spindeltreppen von den Fluchtbalkonen auf das Umgebungsgelände.

In einen bestehenden Aufzugsschacht, bisher ohne Aufzug, des Südbaus soll ein Personenaufzug eingebaut werden.

Es werden vier Haltestellen eingerichtet.

Der Zugang zu den Gebäuden im EG erfolgt ebenerdig.

Als Baustelleneinrichtungsfläche stehen nur eingeschränkte Flächen zur Verfügung welche mit einem Bauzaun abgegrenzt werden.

Die entsprechenden Flächen sind in einem Baustelleneinrichtungsplan in separater Anlage dargestellt.

Das Gleiche gilt für etwaige Park- u. Entladezonen.

Es wird ausdrücklich empfohlen die Baustelle vor Angebotsabgabe in Augenschein zu nehmen!!

Allgemeine Vorbemerkungen

Auf folgende Punkte ist zu achten:

Die ausgeschriebenen Arbeiten werden in folgenden Teilabschnitten ausgeführt:

Nordbau in 11 Teilabschnitten

Südbau in 15 Teilabschnitten

In den Gebäuden findet auch während der Bauarbeiten der Schulbetrieb statt.

Auf den Schulbetrieb ist Rücksicht zu nehmen.

Während der gesamten Bauzeit muss ein erfahrener und qualifizierter Fachmonteur/Facharbeiter

Als bauleitender Monteur (Vorarbeiter) auf der Baustelle anwesend sein.

Der bauleitende Fachmonteur/Facharbeiter muss:

Vor Ausführungsbeginn benannt werden

Bei Bedarf an Bauleitungsbesprechungen teilnehmen

Die deutsche Sprache beherrschen

Anlieferungszeiten

Da man die Ankunft und Abfahrt der Schüler und die Anlieferung von Material für die Baustelle möglichst trennen möchte, sind folgende Anlieferungszeiten für Baumaterialien einzuhalten:

— 7.00 bis 7.30 Uhr,

— 7.50 bis 9.20 Uhr,

— 9.40 bis 11.10 Uhr,

— 11.30 bis 13.00 Uhr,

— nach 14.00 Uhr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/07/2021
Ende: 29/08/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die VergabeUnterlagen können kostenlos über die Homepage der Stadt Müllheim unter Rubrik: „www.muellheim.de/rathaus/ausschreibungen/“ bezogen werden.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/06/2021
Ortszeit: 10:15
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/07/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 02/06/2021
Ortszeit: 10:15
Ort:

Stadt Müllheim, Bismarckstraße 3, 79379 Müllheim, Deutschland

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/04/2021