Dienstleistungen - 225928-2019

15/05/2019    S93    - - Dienstleistungen - Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Entfällt 

Deutschland-Jena: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2019/S 093-225928

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadt Jena, vetreten durch den Kommunalservice Jena (KSJ)
Löbstedter Straße 56
Jena
07749
Deutschland
Kontaktstelle(n): KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH
Telefon: +49 3641 / 592-520
E-Mail: jena@ke-mitteldeutschland.de
Fax: +49 3641 / 592-500
NUTS-Code: DEG03

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://ksj.jena.de/

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neugestaltung Eichplatz & Umfeld, Teilobjekt Neuer Eichplatz

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Der zukünftige Eichplatz im Zentrum Jenas soll als Mittelpunkt eines neuen Stadtquartiers gestaltet werden und dem Quartier eine eigenständige Prägung geben.

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG03
Hauptort der Ausführung:

Stadtzentrum Jena, neuer Eichplatz, begrenzt im Norden von Johannisstraße im Westen von der Gebäudekante „Neue Mitte“, im Süden und Osten von den Baugrenzen/Fluchtlinien der Neubebauung

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Der Auftrag umfasst Planungsleistungen für Freianlagen und Verkehrsanlagen i.S. von § 37 Abs. 2 HOAI, Treppenanlagen, Beleuchtung, Entwässerung, technische Anlagen(Wasserspiel), Rückbau Bestandsgebäude.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 08/08/2013
Ende: 31/12/2013
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: -bitte zuarbeiten-
Bezeichnung des Auftrags:

Neugestaltung Eichplatz & Umfeld, Teilobjekt Neuer Eichplatz

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
26/07/2013
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Breimann & Bruun Landschaftsarchitekten GmbH & Co. KG
Borselstraße 18
Hamburg
22765
Deutschland
Telefon: +49 40822777-0
E-Mail: info@breimann-bruun.de
Fax: +49 40822777-17
NUTS-Code: DE60

Internet-Adresse: http://www.breimann-bruun.de

Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 241 243.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaats Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: nachpruefstelle@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse: https://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Geschäftsstelle der Vergabekammer des Freistaats Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse: https://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71240000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71322000
71322500
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG03
Hauptort der Ausführung:

Stadtzentrum Jena, Eichplatz (Teil Neuer Stadtgarten), begrenzt im Norden von der Johannisstraße, im Osten vom Kirchplatz, im Süden und Westen von den Baugrenzen/Fluchtlinien der Neubebauung

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftrag umfasst Planungsleistungen für Freianlagen, Verkehrsanlagen und Technische Ausrüstung (§§ 39,47,55 HOAI)

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06/05/2019
Ende: 31/12/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 244 727.21 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Bruun & Möllers GmbH & Co. KG
Spaldingstraße 188
Hamburg
20097
Deutschland
Telefon: +49 40822777-0
E-Mail: info@bm-la.de
Fax: +49 40822777-17
NUTS-Code: DE60

Internet-Adresse: https://www.bm-la.de

Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

— Auf dem vorgesehenen Areal für die Eichplatzumgestaltung haben sich die geplanten Baufelder geändert. Durch diese Änderung ist der ehemals als Neuer Eichplatz- jetzt als Stadtgarten bezeichnete Bereich unter Berücksichtigung der mit dem Rahmenplan entwickelten Grundsätze an die neuen Randbedingungen anzupassen. Die Fläche des Stadtgartens hat sich von 2.790 qm auf 2.600 qm verringert. Die äußeren Planungsgrenzen des Eichplatzareals bleiben unverändert. Durch den reduzierten Flächenanteil des Stadtgartens verringert sich der Gesamtauftragswert,

— Durch die Einführung der HOAI 2013 erfolgt im Rahmen der Weiterbeauftragung der Planung eine Anpassung der Honorartafeln des noch nach der HOAI 2009 abgeschlossenen Vertrages.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde, und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

— Nach vielfacher Kritik am vormaligen Bauvorhaben Eichplatz erfolgte aufgrund eines Stadtratsbeschlusses eine Bürgerbefragung. Da sich dabei eine erkennbare Mehrzahl gegen das Vorhaben entschied, beschloß der Stadtrat 2014, das Verfahren vorerst zu beenden. - Der Prozess wurde neu begonnen. Ab 2015 wurden in einem breit angelegten Verfahren unter Bürgerbeteiligung die Grundlagen für die Entwicklung des Eichplatzes überarbeitet. Am Ende des Prozesses entstand ein städtebaulicher Rahmenplan, der die Änderungen im Vergleich zur vorher vorgesehenen Bebauung abbildet. - Diese Änderung der Rahmenbedingungen der Bebauung und damit auch der Freiraumgestaltung des Stadtgartens konnte der öffentliche Auftraggeber bei Vertragsabschluss im Jahre 2013 im Rahmen seiner Sorgfaltspflicht nicht vorhersehen. Der Bürgerentscheid resultierte aus seinerzeit nicht erkennbarer erheblicher Kritik der Bürgerschaft, der Ausgang der Bürgerbefragung entzog sich schließlich gänzlich dem Einflussbereich des AG.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 277 134.31 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 244 727.21 EUR