Bauleistung - 226274-2019

16/05/2019    S94    - - Bauleistung - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Karlsfeld: Installation von Elektroanlagen

2019/S 094-226274

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Karlsfeld
Gartenstraße 7
Karlsfeld
85757
Deutschland
E-Mail: hochbau@karlsfeld.de
Fax: +49 8131-99104
NUTS-Code: DE217

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.karlsfeld.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

621-17a-18 Neubau Grundschule mit Dreifachturnhalle Vergabenummer 1.2110.9401/08 ELT (Stark- und Schwachstrom)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45311000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bei dem Gesamtprojekt handelt es sich um den Neubau einer 6 zügigen Grundschule für ca. 672 Schüler/-innen mit Freisportanlagen und Dreifachsporthalle. Die Schule (ca. 8 131 m2 BGF,35 531 m3 BRI) gliedert sich in 3 rechteckige Baukörper mit jeweils 2 Geschossen ohne Untergeschoss. Die Baukörper werden durch eine 2-geschossige Erschließungszone und durch Freiterrassen miteinander verbunden.

Die Sporthalle (ca. 3 272 m2 BGF, 22 805 m3 BRI) ist ein rechteckiger Baukörper mit 2 Geschossen ohne Untergeschoss.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 2 366 454.20 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311100
45310000
09331200
45315700
45314300
45315600
45315300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE217
Hauptort der Ausführung:

Karlsfeld

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei der Baumaßnahme „Neubau einer 6-zügigen Grundschule mit Dreifachsporthalle“ wird ein 6-zügiges Grundschulgebäude für ca. 672. Schülerinnen und Schüler mit Freisportanlagen und einer Dreifachsporthalle errichtet.

Die ausgeschriebenen Leistungen umfassen unter anderem:

Niederspannungsschaltanlagen u. Unterverteiler

NSHV als Zählerhauptverteilung bestehend aus 4 Stück Schaltfeldern, gemeinsamer Anschlusspunkt in Sporthalle für Versorgung Schule und Sporthalle

GHV Schule bestehend aus 1 Stück Leistungsschalterfeld und 2 Stück NH-Abgangsfelder

15 Stück Unterverteiler zur Versorgung der Bauteile von Schule und Sporthalle

Gebäudeautomation

Tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung als Einzelraumlösung, Lichtsteuerung mit Szenenanwahl für Foyer, Mensa und Mehrzweckbereich

Kabel und Leitungen, auch mit Funktionserhalt

30 km Niederspannungsinstallationsleitungen (Starkstrom)

Installationsgeräte

2 800 Stück Installationsgeräte in verschiedenen Ausführungsarten, aP, uP, Einbau in Möbel (Mediensäule) und Brüstungskanal.

Verlegesysteme

1 500 m Kabelrinne abgehängt mit Deckenstielen oder beidseitig abgehängt mit Gewindestangen

Brandschutz

Kabelabschottungen für Wand- und Deckendurchbrüche in verschiedenen Ausführungsarten wie Hartschott, Weichschott

Allgemeinbeleuchtung

400 Stück Einbauleuchte Downlights Flure, Foyer, WCs

500 Stück Einbau-/Pendel-/Tafelleuchte für Klassenzimmer

400 Stück diverse Leuchten für Büros, Küche, Neben- und Technikräume

100 Stück Außenleuchten als Einbau- oder Fassadenleuchten

Sicherheitsbeleuchtung

2 Stück Zentrale Stromversorgungssysteme, batteriegepuffert

300 Stück Sicherheitsleuchten zur Ausleuchtung von Fluchtwegen

150 Stück Rettungszeichenleuchten

Außenbeleuchtung

70 Stück Einbauleuchten an Fassade, Außenbeleuchtung nur von Fassade aus

Blitzschutz und Erdungsanlagen

Blitzschutzanlagen auf den Dächern der Schule und Sporthalle sowie Anbindung an den Potentialausgleich.

Potentialausgleich mit vermaschtem Erdernetz.

Übertragungsnetze

Verbindung der Neubauten Schule und Sporthalle sowie Anbindung an den Bestand (Mittelschule). Strukturierte Verkabelung in den Neubauten.

5 Stück Datenverteilerschrank

60 km Datenleitung Kupfer

1 km Datenleitung LWL

Sonnenschutz, Verdunkelung

Leitungen, Motorsteuerungen und Zentralentechnik, ohne Motoren.

BMA

Schule und Sporthalle erhalten jeweils eine eigene Brandmeldeanlage und werden als separate Objekte behandelt.

2 Stück Brandmeldezentralen mit abgesetzten FIZ

700 Stück automatische Brandmelder

Ansaugrauchmelder für Aufzug und Sporthalle mit 1 000 m Rohrnetzlänge

PV-Anlage 45 kWp

Rauchabzugsanlagen (Öffnung zur Rauchableitung) für Treppenhäuser, Foyer und Hallenbereich.

Lichtrufanlagen für Behinderten-WCs

NGRS-Anlage (Hausnotruf) mit Sprechstellen in den Klassenzimmern sowie Vernetzung mit den Türsprechstellen und Türüberwachung über eine Anlage.

ELA und Beschallungsanlagen jeweils für Schule und Sporthalle

Medientechnik für Vorträge und Veranstaltungen in Foren und Foyer.

BOS Feuerwehrfunkanlage für das Schulgebäude.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 022-047193
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
02/05/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Rückert GmbH
Gewerbering 6
Forstern
85659
Deutschland
NUTS-Code: DE21A
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 2 366 454.20 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762847
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762411
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/05/2019