Bauleistung - 226360-2019

16/05/2019    S94    - - Bauleistung - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Dresden: Installation von Elektrizitätsschalteinrichtungen

2019/S 094-226360

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Dresden, GB Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Amt f. Hochbau u. Immobilienverwaltung
Postfach 120020
Dresden
01001
Deutschland
Telefon: +49 3514883856
E-Mail: imuehlstaedt@dresden.de
Fax: +49 3514883883
NUTS-Code: DED21

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.dresden.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Modernisierung und Erweiterung Schulgebäude Gymnasium Plauen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2018-65-00436
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
51112200
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fachlos 43 Gebäudeautomation

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 188 525.61 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
51112200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung:

01187 Dresden

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1) Allgemeines:

— Errichtung Automationsanlage auf Basis Datenkommunikationsstandard „BACnet“ gemäß DIN EN 16484-5 unter Berücksichtigung der AMEV-Empfehlungen 2017.

2) Bestandsgebäude (TO 1):

— 150 Feldgeräte einschließlich Ventile mit Antrieben,

— 485 physikalische Datenpunkte,

— 120 kommunikative Datenpunkte,

— 160 kommunikative Datenpunkte Brandschutzklappenringbussystem,

— Datenkommunikationsschnittstelle BACnet-IP zur Anbindung von 2 Lüftungszentralgeräten,

— Datenkommunikationsschnittstelle ModBus-RTU über EIA-485 zur Anbindung Wärmemanagementsystem für 4 Gas-/ Brennwertheizkessel,

— Datenkommunikationsschnittstelle Meter-Bus (M-Bus) zur Erfassung von Verbrauchswerten (Zähleranbindung),

— Errichtung 4 Stück Schaltanlagen MSR/GA als Informationsschwerpunkte (ISP) mit 12 Standardfeldern anreihbar,

— Installation 150 m Kabeltrassen innerhalb Technikzentralen und Dachräumen,

— Verlegung 14 400 m Kabel/Leitungen halogenfrei (Mantel-, FM- und Datenkabel/-leitungen),

— Brandschutzklappen-Ringbussystem zur Steuerung und Überwachung von ca. 45 motorischen Brandschutzklappen mit Datenkommunikationsschnittstelle BACnet-IP,

— Installation einer Bedieneinheit (MBE) mit Gebäudemanagementsoftware installiert auf 22"-LCD-Touch-Panel-PC eingebaut in Schaltschrankfront,

— Integration der Automationsstationen in das Hausnetzwerk (keine aktiven Netzwerkinfrastrukturkomponenten) ,

— Einrichtung Systemzugriff von beigestellten Arbeitsplatz-PC auf Gebäudemanagementsoftware über Hausnetzwerk.

3) Erweiterungsneubau Ost und West (TO 2):

— 20 Feldgeräte einschließlich Ventile mit Antrieben,

— 35 physikalische Datenpunkte,

— 50 kommunikative Datenpunkte,

— 10 kommunikative Datenpunkte Brandschutzklappenringbussystem,

— Datenkommunikationsschnittstelle BACnet-IP zur Anbindung von einem Lüftungszentralgerät,

— Datenkommunikationsschnittstelle BACnet-MS/TP zur Anbindung von 2 Raumbediengeräten,

— Datenkommunikationsschnittstelle Meter-Bus (M-Bus) zur Erfassung von Verbrauchswerten (Zähleranbindung),

— Erweiterung von 2 Schaltanlagen MSR/GA als Informationsschwerpunkte (ISP) im Bestandsgebäude (TO 1),

— Verlegung 1 000 m Kabel/ Leitungen halogenfrei (Mantel-, FM- und Datenkabel/-leitungen),

— Erweiterung des Brandschutzklappen-Ringbussystems im Bestandsgebäude zur Steuerung und Überwachung von ca. 5 motorischen Brandschutzklappen mit Datenkommunikationsschnittstelle BACnet-IP Übergabe der Urkalkulation auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle.

Die Beauftragung des Wartungsvertrages erfolgt durch die liegenschaftsverwaltende Stelle zeitgleich mit der Beauftragung für die Erstellung der Anlage. Bei der Angebotsauswertung werden die in den Wartungsangeboten angegebenen Preise bei einer vorgesehenen Laufzeit von 4 Jahren ohne Anwendung eines Barwertfaktors berücksichtigt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Kommunikation für Verfahren mit ausschließlicher elektronischer Angebotsabgabe erfolgt nur über die Plattform eVergabe.de !

Informationen über Änderungen der Bekanntmachungen/ Vergabeunterlagen sowie sämtliche nach der Angebotsöffnung folgende Kommunikation (z. B. Nachforderungen von Unterlagen, Bieterinformationen, Auftragsschreiben) werden elektronisch über eVergabe.de bereitgestellt.

Achtung! Ab sofort müssen auch die Bieteranfragen zu den Vergabeunterlagen elektronisch über eVergabe.de bzw. dem Bietercockpit gestellt werden. Deren Beantwortung erfolgt ebenfalls elektronisch über eVergabe.de.

Informationen zu den technischen Anforderungen erhalten Sie unter eVergabe.de.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 011-020675
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

40_Gymnasium Plauen_FL 43 Gebäudeautomation

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
02/05/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Johnson Controls Systems & Service GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 24
Dresden
01309
Deutschland
Telefon: +49 3513128011
E-Mail: marion.hofmann@jci.com
Fax: +49 3513128048
NUTS-Code: DED21
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 189 555.63 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 188 525.61 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Besucheranschrift: Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419771040
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landeshauptstadt Dresden, GB Finanzen, Personal und Recht, Zentrales Vergabebüro
Postfach 120020
Dresden
01001
Deutschland
Telefon: +49 3514883772
E-Mail: kkoppe@Dresden.de
Fax: +49 3514883753

Internet-Adresse: www.dresden.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/05/2019