Dienstleistungen - 227364-2022

29/04/2022    S84

Deutschland-München: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2022/S 084-227364

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2020/S 076-179952)

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG)
Postanschrift: Boschetsrieder Straße 69
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81379
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG)
E-Mail: ausschreibung@bahnland-bayern.de
Telefon: +49 897488250
Fax: +49 8974882551
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.bahnland-bayern.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsverbund Tirol GesmbH
Postanschrift: Sterzinger Straße 3
Ort: Innsbruck
NUTS-Code: AT332 Innsbruck
Postleitzahl: 6020
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Verkehrsverbund Tirol GesmbH
E-Mail: vorinformation@vvt.at
Telefon: +43 512575858
Fax: +43 51257585833
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.vvt.at

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Art. 5 Abs. 1 der VO (EG) 1370/2007 vom 23.10.2007: Werdenfels 2026+

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60210000 Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Artikels 5 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007: Werdenfels 2026+

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/04/2022
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 076-179952

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: II.1.1
Anstatt:

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Art. 5 Abs. 1 der VO (EG)1370/2007 vom 23.10.2007: Werdenfels 2026+

muss es heißen:

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Art. 5 Abs. 1 der VO (EG)1370/2007 vom 23.10.2007: Werdenfels 2027+

Abschnitt Nummer: II.1.4
Anstatt:

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Artikels 5 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007: Werdenfels 2026+

muss es heißen:

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Artikels 5 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007: Werdenfels 2027+

Abschnitt Nummer: II.2.4
Anstatt:

Veröffentlichung nach Artikel 7 Absatz 2 der Verordnung (EG) 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007 sowie § 38 VgV über die beabsichtigte Vergabe der folgenden Leistungen: Betrieb eines Regionalverkehrs im Umfang von voraussichtlich ca. 4,9 - 5,2 Mio. Zugkilometern pro Jahr auf voraussichtlich folgenden Linien:

— München–Garmisch-Partenkirchen–Mittenwald (– Innsbruck),

— Garmisch-Partenkirchen–Reutte in Tirol–Pfronten-Steinach,

— München–Tutzing–Kochel,

— Murnau–Oberammergau.

Betriebsaufnahme ist voraussichtlich zum Fahrplanwechsel im Dezember 2025. Die Laufzeit des Vertrags wird voraussichtlich mindestens 12 Jahre betragen. Es werden voraussichtlich Angebote mit Gebrauchtfahrzeugenzugelassen. Die Leistungen werden im Rahmen eines wettbewerblichen Vergabeverfahrens nach den Bestimmungen des 4. Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sowie der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) bzw. den entsprechenden Vorschriften des Vergaberechts der Republik Österreich vergeben.

muss es heißen:

Veröffentlichung nach Artikel 7 Absatz 2 der Verordnung (EG) 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007 sowie § 38 VgV über die beabsichtigte Vergabe der folgenden Leistungen: Betrieb eines Regionalverkehrs auf voraussichtlich folgenden Linien:

— München – Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald Staatsgrenze DE/AT,

— Garmisch-Partenkirchen – Reutte in Tirol – Pfronten-Steinach,

— München – Tutzing – Kochel,

— Murnau – Oberammergau

Betriebsaufnahme ist voraussichtlich zum Fahrplanwechsel im Dezember 2026. Die Laufzeit des Vertrags wird voraussichtlich mindestens 12 Jahre betragen. Es werden voraussichtlich Angebote mit Gebrauchtfahrzeugen zugelassen. Die Leistungen werden im Rahmen eines wettbewerblichen Vergabeverfahrens nach den Bestimmungen des 4. Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sowie der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) bzw. den entsprechenden Vorschriften des Vergaberechts der Republik Österreich vergeben.

Abschnitt Nummer: II.3
Anstatt:
Tag: 23/04/2021
muss es heißen:
Tag: 11/07/2022
VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:

Es handelt sich bei dieser Vorinformation lediglich um eine Berichtigung gem. Art. 7 Abs. 2 VO 1370 der unter der Referenznummer 2020/S 076-179952 am 17.04.2020 erfolgten Vorinformation. Die Berichtigung wurde erforderlich, da sich Inbetriebnahmedatum und Bezeichnung des Netzes geändert haben. Sie stellt keine neue Vorinformation dar. Diese Berichtigung hat keine Auswirkungen auf die in Art. 7 Abs. 2 der VO 1370/2007 geregelte Jahresfrist.