Lieferungen - 228472-2019

16/05/2019    S94    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

die Schweiz-Bern: Haustierfutter

2019/S 094-228472

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
armasuisse Einkauf und Kooperationen CC WTO
Guisanplatz 1
Bern
3003
Schweiz
E-Mail: wto@armasuisse.ch
NUTS-Code: CH0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

Adresse des Beschafferprofils: www.armasuisse.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1068187
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
armasuisse Einkauf und Kooperationen CC WTO
Guisanplatz 1
Bern
3003
Schweiz
E-Mail: wto@armasuisse.ch
NUTS-Code: CH0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Hundefutter

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
15713000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Logistikbasis der Armee (LBA) ist für die Belieferung von Hundefutter zu Gunsten des Bedarfsträgers, Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere (Heer Lehrverband Logistik 2), verantwortlich. Damit die Versorgungssicherheit gewährleistet ist, soll das Hundefutter gemäß den Spezifikationen ausgeschrieben werden.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CH0
Hauptort der Ausführung:

Ganze Schweiz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Logistikbasis der Armee (LBA) ist für die Belieferung von Hundefutter zu Gunsten des Bedarfsträgers, Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere (Heer Lehrverband Logistik 2), verantwortlich. Damit die Versorgungssicherheit gewährleistet ist, soll das Hundefutter gemäß den Spezifikationen ausgeschrieben werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann durch den Auftraggeber optional um 2-mal 2 Jahre (2 x 2) verlängert werden.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die nachfolgend aufgeführten Eignungskriterien bzw. -nachweise müssen vollständig und ohne Einschränkung und Modifikation mit der Unterbreitung des Angebots bestätigt werden bzw. beigelegt und erfüllt werden, ansonsten wird nicht auf das Angebot eingegangen.

E1) Betreibungsregister- und Handelsregisterauszug oder gleichwertig anerkannte Urkunde des Auslands, welche belegt, dass beim Anbieter keine Steuer- oder Sozialabgabeschulden vorhanden sind (nicht älter als 3 Monate, maßgebend ist der Stichtag des Eingabedatums);

E2) Vollständig ausgefüllte und rechtsgültig unterzeichnete Lieferantenselbstdeklaration;

E3) Der Anbieter bestätigt, die Gesamtverantwortung für das vorliegende Projekt zu übernehmen, d. h. insbesondere, dass der Anbieter der alleinige Vertragspartner der Vergabestelle ist. Allfällig Beteiligte sind mit den ihnen zugewiesenen Rollen und Funktionen in Beilage 1.1 aufzuführen;

E4) Nachweis einer einzigen Kontaktadresse (single point of contact SPOC) für sämtliche Geschäftsabwicklungen.

E5)

a) Einhaltung von Verfahrensgrundsätzen:

Der Anbieter bestätigt, dass er selber sowie die von ihm beigezogenen Dritten (Subunternehmer und Unterlieferanten) die Verfahrensgrundsätze gemäß Selbstdeklarationsblatt (Beilage 1.1.1) der Beschaffungskonferenz des Bundes BKB einhalten;

b) Zusätzlicher Nachweis der Einhaltung der Lohngleichheit von Frau und Mann. Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitenden und deren Subunternehmen erster Stufe mit jeweils mehr als 50 Mitarbeitenden müssen zusätzlich zum Selbstdeklarationsblatt nachweisen, wie die Lohnpraxis überprüft wurde und die im Rahmen des Beschaffungswesens angewandte Toleranzschwelle von 5 % eingehalten ist.

E6) Bestätigung des Anbieters, dass eine Ansprechstelle mit Fachpersonal für alle Anliegen der Bedarfsstellen zur Verfügung steht und die Erreichbarkeit von Mo. – Fr. per Telefon während den Bürozeiten 8.00h – 12.00 h/13.30 h – 17.00 h zu ortsüblichen (CH) Tarifen gewährleistet ist;

E7) Bestätigung des Anbieters, dass er die Kapazität besitzt, die Auslieferung des Hundefutters innerhalb von 72 h (3 Arbeitstagen) ab Bestelleingang an Standorte in der ganzen Schweiz ausliefern kann;

E8) Bestätigung des Anbieters, dass er Fehllieferungen von Hundefutter innerhalb von 72 h (3 Arbeitstagen) ab Meldungseingang an Standorte in der ganzen Schweiz abgeholt werden;

E9) Bestätigung des Anbieters, dass er zusammen mit dem Angebot Musterlieferungen der Produkte (für junge, erwachsene, ältere und sensible Hunde) gemäß den Vorgaben im Pflichtenheft kostenlos zur Verfügung stellen wird;

E10) Bestätigung des Anbieters, dass die angebotenen Produkte tierversuchsfrei oder nach den Gesetzgebungen respektive den entsprechenden internationalen und schweizerischen Verordnungen (Futtermittel-Verordnung, FMV) über Tierversuche durchgeführt wurden.

E11) Bestätigung des Anbieters, dass er über ausreichend:

Aktuelle Erfahrung in der Lieferung von Hundefutter gemäß den Leistungsanforderungen respektive den Angaben im Pflichtenheft, verfügt. Der Anbieter muss mindestens eine Referenz angeben, bei welchen er vergleichbare Lieferungen (z. B. Sortiment) in den letzten 8 Jahren (ab dem Jahr 2011) erbracht hat.

E12) Bestätigung des Anbieters, dass sämtliche Rechnungen via E-Rechnung gestellt werden. Informationen über verschiedene Möglichkeiten dazu gibt es in Beilage 1.4.;

E13) Bestätigung des Anbieters, dass er bereit ist auch Einzelbestellungen (Sack bis 20 kg) oder Kleinmengen/Kleingebinde (bis 5 kg) an die einzelnen Bedarfsträger zu versenden;

E14) Bestätigung des Anbieters die Akzeptanz des beiliegenden Beschaffungsvertrages Beilage 4.0..

E15) Bestätigung des Anbieters zur Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbestimmungen des Bundes:

AGB für die Beschaffung von Güter (Ausgabe: Sept. 2016, Stand; Sept. 2016).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Unternehmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäß Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/06/2019
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch, Französisch, Italienisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25/06/2019
Ortszeit: 23:59

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Verhandlungen: bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Sonstige Angaben: gemäß Ausschreibungsunterlagen.

Schlusstermin/Bemerkungen: Einreichungsort: vgl. Ziffer 1.2 Zur Einhaltung der Eingabefrist ist folgendes zu beachten:

a) Bei Abgabe an armasuisse (Verwaltungszentrum Guisanplatz Bei Abgabe beim „Verwaltungszentrums Guisanplatz 1“, Guisanplatz 1, 3003 Bern, z. Hd von CC WTO armasuisse, sind folgende Punkte zu beachten:

— der Anbieter hat sich unter Angabe des Projekttitels an der „Arealloge Guisanplatz 1“ anzumelden. Er wird von dieser zum „Rampenmanagement Guisanplatz 1“ weitergeleitet werden,

— die Abgabe hat gegen Ausstellung einer Empfangsbetätigung des Rampenmanagements bis spätestens bis 16.00 Uhr am Abgabetermin zu erfolgen,

— Öffnungszeiten des Rampenmanagements: 8.30 – 16.00 h (außerhalb dieser Zeiten kann kein Angebot abgegeben werden).

b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Maßgebend ist der Poststempel oder Strichcode-Beleg des Versanddienstleisters (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel);

c) Bei Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz: Maßgebend ist die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung. Die Empfangsbestätigung ist spätestens bis zum Abgabetermin des Angebots an die unter Ziffer 1.2 genannte E-Mail-Adresse zu senden.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen): Falls sich beim Erstellen des Angebots Fragen ergeben, sind diese ausschließlich mittels anonymisiertem Forumseintrag im Frageforum simap.ch zu stellen. Für jede Frage ist ein separater Forumseintrag zu erstellen (pro Eintrag eine Frage). Die Fragen werden im Frageforum simap.ch beantwortet. Sämtliche Fragen und Antworten können von allen Anbietern, welche die Ausschreibungsunterlagen bezogen haben, eingesehen werden. Es liegt in der Verantwortung des Anbieters, sich über allfällige Einträge im Frageforum zu informieren.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 14.5.2019, Dok. 1068187. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 14.6.2019.

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Unterlagen können ausschließlich von der elektronischen Plattform www.simap.ch, Rubrik „öffentliches Beschaffungswesen, Ausschreibung Bund“ herunter geladen werden. Dazu müssen Sie sich zuerst in oben genanntem Projekt registrieren und können anschließend mit Login und Passwort, welches Sie per E-Mail erhalten, die gewünschten Unterlagen downloaden. Es steht ein Frageforum zur Verfügung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundesverwaltungsgericht
Postfach
St. Gallen
9023
Schweiz
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/05/2019