Supplies - 235191-2021

11/05/2021    S91

Germany-Osterholz-Scharmbeck: Protective gear

2021/S 091-235191

Contract notice

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Gemeinde Schwanewede c/o Landkreis Osterholz – Zentrale Vergabestelle
Postal address: Osterholzer Str. 23
Town: Osterholz-Scharmbeck
NUTS code: DE936 Osterholz
Postal code: 27711
Country: Germany
Contact person: Sonstroem, Doris
E-mail: vergabe@landkreis-osterholz.de
Telephone: +49 47919301290
Fax: +49 47919301299
Internet address(es):
Main address: https://portal.deutsche-evergabe.de
Address of the buyer profile: https://portal.deutsche-evergabe.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=hW%252bC%252beLQw%252bE%253d
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://root.deutsche-evergabe.de/portal/default.aspx?Portal=DEVA
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Rahmenvertrag für die Lieferung von Feuerwehrschutzkleidung für die Freiwillige Feuerwehr Schwanewede (2021-2025)

Reference number: 2021001999
II.1.2)Main CPV code
18143000 Protective gear
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Die Gemeinde Schwanewede beabsichtigt einen Rahmenvertrag für die Lieferung von Feuerwehrschutzkleidung (Einsatzjacken und -hosen) für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Schwanewede zu vergeben. Der Rahmenvertrag wird für 4 Jahre abgeschlossen.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
18143000 Protective gear
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE936 Osterholz
Main site or place of performance:

Gemeinde Schwanewede

II.2.4)Description of the procurement:

Die Gemeinde Schwanewede beabsichtigt einen Rahmenvertrag für die Lieferung von Feuerwehrschutzkleidung (Einsatzjacken und -hosen) für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Schwanewede zu vergeben. Der Rahmenvertrag wird für 4 Jahre abgeschlossen. Die maximale Abnahmemenge aus dem Rahmenvertrag beträgt 520 Garnituren.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Lieferzeit / Weighting: 5 %
Quality criterion - Name: Trageeigenschaften der angebotenen Feuerschutzkleidung / Weighting: 25 %
Quality criterion - Name: Technische Werte der angebotenen Feuerschutzkleidung / Weighting: 20 %
Quality criterion - Name: Ausstattung der angebotenen Feuerschutzkleidung / Weighting: 20 %
Cost criterion - Name: Angebotspreis / Weighting: 30 %
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/08/2021
End: 31/07/2025
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in einer Präqualifizierungsdatenbank (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist für diese ebenfalls nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 – Eigenerklärung zur Eignung (Vergabehandbuch des Bundes) – vorzulegen. In dem Formblatt sind Angaben zur Eintragung in Berufsregister, Insolvenzverfahren und Liquidation, schwere Verfehlungen, Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung, Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft zu machen. Das Formblatt ist Bestandteil der Vergabeunterlagen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Angaben in der Eigenerklärung zur Eignung auf gesondertes Verlangen durch die Vorlage entsprechender Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen. Dies gilt auch für eingesetzte Nachunternehmen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Alternativ wird eine einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) akzeptiert.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Mindestens 3 vergleichbare Referenzen. Die Referenz ist vergleichbar, wenn mindestens 200 Garnituren ausgeliefert wurden. Die Referenz wird gewertet, wenn die Auslieferung der Feuerschutzkleidung (Einsatzjacken und -hosen) im Zeitraum 1.1.2018-15.6.2021 erfolgt ist. Die Referenzen sind mit dem beigefügten Referenzvordruck (Anlage zu den Vergabeunterlagen) nachzuweisen.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 08/06/2021
Local time: 11:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 30/07/2021
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 08/06/2021
Local time: 11:00

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
Electronic invoicing will be accepted
VI.3)Additional information:

Bis zum Ende der Angebotsfrist muss der Bieter 3 Testgarnituren (jeweils eine in den Größen „M“; „L“ und „XL“) und einen Mustergurt zur praktischen Erprobung (auch im Brandcontainer) bei der Vergabestelle einreichen. Die Tragemuster müssen kostenlos zur Verfügung gestellt werden und werden nach Erprobung, spätestens jedoch 3 Monate nach Ende der Angebotsfrist gereinigt zurückgegeben.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Lüneburg beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postal address: Auf der Hude 2
Town: Lüneburg
Postal code: 21339
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telephone: +49 4131150
Fax: +49 41312943
Internet address: http://www.mw.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=27364&article_id=93032&_psmand=18
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Nachprüfungsantrag vor der genannten Vergabekammer nur zulässig ist, soweit der Antragsteller:

— den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt hat,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens mit Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

— der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt wird.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Auf die Regelungen in §§ 160, 161 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
06/05/2021