Dienstleistungen - 238494-2020

22/05/2020    S99    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

die Schweiz-Bern: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2020/S 099-238494

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Ressort Publikationen
Postanschrift: Holzikofenweg 36
Ort: Bern
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Postleitzahl: 3003
Land: Schweiz
E-Mail: ausschreibung@seco.admin.ch

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1134973
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: VERTRAULICH Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Ressort Publikationen
Postanschrift: Holzikofenweg 36
Ort: Bern
Postleitzahl: 3003
Land: Schweiz
E-Mail: ausschreibung@seco.admin.ch
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

IT-Betrieb Informationsplattformen 2021

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Ressort Publikationen des SECO ist Betreiberin verschiedener schweizweit genutzter Informationsplattformen, wie zum Beispiel der Beschaffungsplattform simap, dem Amtsblattportal.

Die Informationsplattformen werden aktuell in einer hochverfügbaren Systemumgebung bei einem externen Dienstleister gehostet.

Das SECO sucht für den Betrieb und die damit verbundenen Dienstleistungen sowie für den technischen Support der Informationsplattformen einen Partner.

Der gesuchte Partner unterstützt das SECO im Grundauftrag bezüglich:

— Detailspezifikation auf der Basis der Ausschreibungsunterlagen;

— Vorbereitung und Durchführung der Migration;

— Inbetriebnahme der neuen Systemumgebung inkl. der Informationsplattformen und deren Schnittstellen;

— Aufbau und Inbetriebnahme einer Support- und Layout-Infrastruktur;

— Betrieb der Anwendungen der Informationsplattformen;

— Betrieb und Support der Support- und Layout-Infrastruktur;

— Agile Zusammenarbeit im Projekt- und Releasemanagement.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Hauptort der Ausführung:

Bern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Ressort Publikationen des SECO ist Betreiberin verschiedener schweizweit genutzter Informationsplattformen, wie zum Beispiel der Beschaffungsplattform simap, dem Amtsblattportal.

Die Informationsplattformen werden aktuell in einer hochverfügbaren Systemumgebung bei einem externen Dienstleister gehostet.

Das SECO sucht für den Betrieb und die damit verbundenen Dienstleistungen sowie für den technischen Support der Informationsplattformen einen Partner.

Der gesuchte Partner unterstützt das SECO im Grundauftrag bezüglich:

— Detailspezifikation auf der Basis der Ausschreibungsunterlagen;

— Vorbereitung und Durchführung der Migration;

— Inbetriebnahme der neuen Systemumgebung inkl. der Informationsplattformen und deren Schnittstellen;

— Aufbau und Inbetriebnahme einer Support- und Layout-Infrastruktur;

— Betrieb der Anwendungen der Informationsplattformen;

— Betrieb und Support der Support- und Layout-Infrastruktur;

— Agile Zusammenarbeit im Projekt- und Releasemanagement.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 30/06/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Grundauftrag: bis 30.6.2025

Verlängerungen: Optional 2 x 2 Jahre (siehe Punkt 2.9 Optionen) bis max. 30.6.2029

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

OP01: Betrieb Anwendungen Informationsplattformen/Verlängerung 2 Jahre

OP02: Betrieb Support- und Layout-Infrastruktur/Verlängerung 2 Jahre

OP03: Betrieb Anwendungen Informationsplattformen/Verlängerung 2 Jahre

OP04: Betrieb Support- und Layout-Infrastruktur/Verlängerung 2 Jahre

OP05: Stundenpool Projektleiter

OP06: Stundenpool System Engineer, System Administrator

OP07: Stundenpool IT-Architekt

OP08: Erweiterung Serviceleistungen

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

EK01: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit:

Der Anbieter verfügt über eine genügende wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit, um den Auftrag erfüllen zu können.

EK02: a) Einhaltung von Verfahrensgrundsätzen:

Der Anbieter bestätigt, dass er selber sowie die von ihm beigezogenen Dritten (Subunternehmer und Unterlieferanten) die Verfahrensgrundsätze gemäß Selbstdeklarationsblatt der Beschaffungskonferenz des Bundes BKB einhalten.

b) Zusätzlicher Nachweis der Einhaltung der Lohngleichheit von Frau und Mann

Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitenden und deren Subunternehmen erster Stufe mit jeweils mehr als 50 Mitarbeitenden müssen zusätzlich zum Selbstdeklarationsblatt nachweisen, wie die Lohnpraxis überprüft wurde.

EK03: Erfahrung Betrieb

Der Anbieter verfügt über genügend Erfahrung im Betrieb von Enterprise-Lösungen und weist diese Erfahrung anhand von 2 Referenzen in den letzten 6 Jahren nach, welche folgende kumulative Punkte erfüllen:

— Vergleichbar mit der Systemumgebung der webbasierten Informationsplattformen wie im Pflichtenheft beschrieben (Technologien; Anbindung Umsysteme; Mengengerüst);

— Vergleichbar mit der Support- und Layout-Infrastruktur (HW- und SW-Komponenten; Mengengerüst)

Referenzauskünfte werden nur zugelassen, wenn die aufgeführten Referenzpersonen jeweils schriftlich ihre Zustimmung zur Auskunftserteilung gegeben haben.

Referenzen, bei denen der Auftraggeber bzw. dessen Firma/Organisation nicht genannt wird, sind nicht gültig.

EK04: Erfahrung Entwicklung:

Der Anbieter verfügt über genügend Erfahrung im erbringen von Micro Services und weist diese Erfahrung anhand von 2 Referenzen in den letzten 6 Jahren nach, welche folgende kumulative Punkte erfüllen:

— Vergleichbar mit den Schnittstellen-Entwicklungen für die Informationsplattformen gemäß Pflichtenheft (Technologien; Art der Umsetzung; Datenfluss);

— Entwicklung von Micro Services zur Vereinfachung und Automatisierung des Betriebs.

Referenzauskünfte werden nur zugelassen, wenn die aufgeführten Referenzpersonen jeweils schriftlich ihre Zustimmung zur Auskunftserteilung gegeben haben.

Referenzen, bei denen der Auftraggeber bzw. dessen Firma/Organisation nicht genannt wird, sind nicht gültig.

EK05: Personelle Ressourcen:

Der Anbieter verfügt über die nötigen personellen Ressourcen, um den Auftrag wie im Pflichtenheft umschrieben erfüllen zu können.

EK06: Ansprechpartner:

Der Anbieter verfügt über einen Ansprechpartner (SPOC), welcher bei der Eskalation von Problemen des Auftrags zuständig ist und den Entscheid herbeiführen kann.

EK07: Sprachkenntnisse der Schlüsselpersonen:

Der Anbieter setzt Schlüsselpersonen ein, die in deutscher Sprache (mündlich und schriftlich) kommunizieren und die Projektergebnisse und Dokumentationen in deutscher Sprache erstellen und abliefern können.

Als Schlüsselpersonen gelten:

— SPOC;

— Projektleiter.

EK08: Personensicherheitsüberprüfung:

Der Anbieter ist bereit, auf erstes Verlangen der Auftraggeberin die zum Einsatz vorgesehenen Personen namentlich bekannt zu geben und nach Abschluss des Beschaffungsvertrages einer Personensicherheitsprüfung gemäß der Verordnung über die Personensicherheitsprüfungen (PSPV, SR 120.4) zu unterziehen. Nähere Informationen sind unter www.aios.ch zu finden.

EK09: Ersatz von Mitarbeitenden:

Der Anbieter ist bereit, eingesetzte Mitarbeitende bei Vorliegen wichtiger Gründe wie folgt zu ersetzen:

Die Leistung und der Einsatz der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Personen werden durch den Auftraggeber beurteilt. Wird dabei eine Diskrepanz zu den Anforderungen und Kriterien gemäß Pflichtenheft und Anhängen festgestellt, hat der Anbieter diesbezüglich Stellung zu nehmen. Anschließend entscheidet der Auftraggeber, ob der Anbieter verpflichtet wird, die betreffenden Personen innert 14 Tagen durch Personal zu ersetzen, welches den Anforderungen genügt.

Im Rahmen der Auftragserfüllung können auch andere wichtige Gründe für den Ersatz von Personal auftreten wie negative Personensicherheitsprüfung des Bundes, Kündigung, längerer Urlaub, Unfall, Krankheit etc. Der Anbieter ist jeweils für den Ersatz durch eine gleich qualifizierte Person verantwortlich. Das Engagement in anderen Projekten des Auftragnehmers gilt dabei nicht als wichtiger Grund.

EK10: Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bundes (AGB):

— Informatikdienstleistungen (Ausgabe Oktober 2010, Stand Juni 2019)

— Werkverträge im Informatikbereich und die Pflege von Individualsoftware (Ausgabe Oktober 2010, Stand Juni 2019)

— Dienstleistungsaufträge (Ausgabe September 2016, Stand September 2016)

— Die Beschaffung und Pflege von Standardsoftware (Ausgabe Oktober 2010, Stand Juni 2019)

EK11: Akzeptanz des Vertragsentwurfs:

Der Anbieter akzeptiert den in den Ausschreibungsunterlagen enthaltene Vertragsentwurf (Rahmen- und Betriebsvertrag, Beilagen B01 und B02) als Grundlage für einen allfälligen Vertragsabschluss. Die in den Entwürfen gelb markierten Stellen sind im Rahmen der Vertragsverhandlungen jedoch noch näher zu konkretisieren.

EK12: Zertifizierung:

Der Anbieter und seine allfälligen Subunternehmen verfügen über die Sicherheitszertifizierung ISO 27001.

EK13: Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS)

Der Anbieter verfügt über ein eingeführtes Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS).

EK14: Prozesse:

Der Anbieter erklärt sich bereit, für die Prozesse des Release-Managements die Rolle eines verantwortlichen GU (vgl. Kap. 7.1 ff) zu übernehmen.

EK15: Konfigurationsmanagement:

Der Anbieter verpflichtet sich, ein Konfigurationsmanagement nach ITIL zu führen, die CMDB 24h-genau zu aktualisieren und wenigstens halbjährlich einen Report an das SECO zu liefern.

EK16: Referenzen Migrationsprojekte:

Der Anbieter nennt dem Auftraggeber 2 Referenzen zu einer erfolgreichen Applikationsmigration, welche mit der vorliegenden Problemstellung vergleichbar ist. Als Vergleichskriterien gelten:

— Vergleichbares Mengengerüst (Applikationen, Umgebungen, Datenvolumen);

— Technische Umsetzung (Aufbau/Architektur System, eingesetzte Technologien & Applikationen).

Referenzauskünfte werden nur zugelassen, wenn die aufgeführten Referenzpersonen jeweils schriftlich ihre Zustimmung zur Auskunftserteilung gegeben haben.

Referenzen, bei denen der Auftraggeber bzw. dessen Firma/Organisation nicht genannt wird, sind nicht gültig.

(Es können dieselben Referenzen wie oben (EK03 und EK04) angegeben werden, sofern der Anbieter hierzu die Migration durchgeführt hat)

EK17: Mitarbeiter Profile:

Der Anbieter muss nachweisen, dass er für die Migration 2 Personen mit folgenden Merkmalen zur Verfügung stellen kann:

— Einen Projektleiter Senior (Anforderung gemäß Swiss-ICT) mit Erfahrung in vergleichbaren technischen und fachlichen Vorhaben;

— Einen gleichwertigen Stellvertreter.

EK18: Testing und Audit:

Der Anbieter ist damit einverstanden und bestätigt, dass der Auftraggeber für Testing und Audits während der gesamten Vertragslaufzeit externe Spezialisten beiziehen kann. Zudem gewährt der Anbieter Zugriff auf Testing- und Audit-Relevante Dokumente und Systeme.

Gemäß Regelungen zu Audit und Controlling des Rahmenvertrages Beilage B01.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Firmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien respektive die dazugehörenden Nachweise gemäß Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/07/2020
Ortszeit: 17:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/07/2020
Ortszeit: 14:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: Keine.

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Die Auftraggeberin führt nur dann Preisverhandlungen durch, wenn besondere Umstände wie die Klärung oder Konkretisierung der Anforderungen dies erfordern oder sie den Preis als unüblich erachtet.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen)Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können diese in der Tabelle gemäß Anhang 06 des Pflichtenhefts eingetragen werden. Die Worddatei ist dem SECO an folgende Email-Adresse zu senden: ausschreibung@seco.admin.ch Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die Antworten werden schriftlich und in anonymisierter Form an alle Anbieter, welche die Ausschreibungsunterlagen bestellt haben, zugestellt.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 19.5.2020, Dok. 1134973. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 10.6.2020.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/05/2020