Bauleistung - 238686-2020

25/05/2020    S100    Bauleistung - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Bautzen: Bauarbeiten für Schulgebäude

2020/S 100-238686

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Bautzen, Gebäude- und Liegenschaftsamt, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Bahnhofstr. 9
Ort: Bautzen
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Postleitzahl: 02625
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe7@lra-bautzen.de
Telefon: +49 3591525123315
Fax: +49 3591525023315

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.landkreis-bautzen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/2258523/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterungsneubau + 2.BA Gymnasium Kamenz, Henselstr. 14, 01917 Kamenz Los 7 Vorhangfassade

Referenznummer der Bekanntmachung: 20 0126 7
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214200 Bauarbeiten für Schulgebäude
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es ist beabsichtigt, den Schulstandort Kamenz (Gymnasium/Oberschulen) neu auszurichten. Dafür soll das historische Gebäude an der Henselstraße 14 wieder als Gymnasium aktiviert, sowie erweitert werden.

Das Bestandsgebäude der ehemaligen Lessingschule mit seiner über 100-jährigen Geschichte besitzt als Einzeldenkmal eine hohe städtebauliche Bedeutung. Es soll im Gesamtkonzept integriert und ertüchtigt werden. Vorgesehen ist, neben den notwendigen baulichen Maßnahmen für die Wiederaufnahme der schulischen Nutzung (2012 bauzustandsbedingte Schließung des Außenstandortes des Kamenzer Gymnasiums), auch eine damit einhergehende energetische Optimierung. Im Zuge der Sanierung erfolgt zudem die barrierefreie Erschließung des Komplexes und die Außenanlagen werden umfangreich neu gestaltet.

Es erfolgen am Altbau Henselstraße nach einem bereits umgesetzten 1.BA, Baumaßnahmen in Verbindung mit der Errichtung des Zwischenbaus und Erweiterungsgebäudes zur Herstellung des Endzustandes (2.BA): Abdichtung der erdberührten Außenwände, Erneuerung der Aula/Wiederherrichtung als Versammlungsraum, Einbau von Unterhangdecken, Innendämmung Fensterlaibungen, Deckendämmung 2.OG zu DG, Erneuerung Fenster/Fensterbänke, Aufarbeitung historischer Innen- und Außentüren, Ausrüstung mit Sonnenschutz/Verdunkelungsanlagen, Fassadenanstrich, Maler- u. Bodenlegerarbeiten. Für die Entwicklung des Schulstandortes Henselstraße als zentrales Gymnasium der Stadt Kamenz muss jedoch nicht nur das denkmalgeschützte Gebäudeensemble der Lessingschule wiederhergerichtet werden, sondern die notwendigen Räumlichkeiten für den zeitgemäßen Betrieb eines dreizügigen Gymnasiums in einem dafür zu errichtenden Erweiterungsneubau geschaffen werden.

Baulich ist ein parallel zum denkmalgeschütztem Ensemble der alten Lessingschule östlich von diesem der Erweiterungsbau als linearer viergeschossiger Gebäuderiegel angeordnet. Dieser bildet gemeinsam mit dem historischen Altbau einen geschützten dreiseitig gefassten Innenhof aus. Der markante Kopfbau des Erweiterungsgebäudes korrespondiert städtebaulich entlang der Oststraße mit der denkmalgeschützten Sporthalle des Altbaus. Der neue Eingangsbau mit zentraler Treppenanlage und Aufzug befindet sich als Bindeglied im Schwerpunkt der Anlage auf der Südseite und wird von der Verlängerung der Haberkornstraße aus erreicht. Die Verbindungshalle verbindet und erschließt alle Ebenen der beiden Baukörper barrierefrei miteinander.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Hauptort der Ausführung:

Kamenz

DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 07— Vorhangfassade

Für den Neubau des Gymnasiums in Kamenz werden folgende Leistungen ausgeschrieben:

— komplette Lieferung und Montage einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade;

— ca. 1 870 m2 vorgehängte Keramikfassade als hinterlüftete Außenwandbekleidung mit Keramikplatten mit Mineralfaser Wärmedämmung, inkl. Unterkonstruktion, Horizontale Verlegung;

— ca. 230 m2 vorgehängte Keramikfassade als hinterlüftete Außenwandbekleidung mit Keramikplatten mit Mineralfaser Wärmedämmung, inkl. Unterkonstruktion, Senkrechte Verlegung;

— ca. 60 m2 vorgehängte Keramikfassade als hinterlüftete Außenwandbekleidung mit Keramikplatten mit PU Wärmedämmung, inkl. Unterkonstruktion, Überkopfplatten;

— ca. 100 m2 vorgehängte Keramikfassade als hinterlüftete Außenwandbekleidung mit Keramikplatten mit Perimeterdämmung, inkl. Unterkonstruktion, Horizontale Verlegung;

— ca. 120 m Sockelabschluss;

— ca. 315 m Außenecken;

— ca. 255 m Innenecken;

— ca. 415 m seitliche Anschluss;

— ca. 910 m oberer Anschluss;

— ca. 610 m unterer Anschluss.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 18/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben zur Eintragung in das Berufsregister (§ 6a EU Nr. 1 VOB/A).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung zum jährlichen Umsatz mit Bauleistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, sowie dem Eigenleistungsanteil in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren gem. § 6a EU Nr. 2c) VOB/A. Mit den Vertragsunterlagen erhalten Sie das Formblatt 124 zur Eigenerklärung. Dieses muss ausgefüllt dem Angebot beiliegen oder Präqualifizierungsnachweis.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6e EU Abs. 6 Nr. 2 VOB/A vorliegen (hinsichtlich Zahlungsunfähigkeit und Insolvenzverfahren).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erklärung zu Referenzen über vergleichbare Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren gem. § 6a EU Nr. 3 a) VOB/A,

2. Angaben über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten AK gem. § 6a EU Nr. 3 g) VOB/A. Mit den Vertragsunterlagen erhalten Sie das Formblatt 124 zur Eigenerklärung. Dieses muss ausgefüllt dem Angebot beiliegen oder Präqualifizierungsnachweis.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6e EU Abs. 1 VOB/A vorliegen (hinsichtlich rechtskräftiger Verurteilung) bzw. Nachweis der Selbstreinigung nach § 6f EU VOB/A,

2. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6e EU Abs. 4 Nr. 1 VOB/A vorliegen (hinsichtlich Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung),

3. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6e EU Abs. 6 Nr. 3 VOB/A vorliegen (hinsichtlich schwerer Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit).

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 214-524633
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/06/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/07/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/06/2020
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustr. 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de
Telefon: +49 3419773800
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/05/2020