Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Lieferungen - 241206-2021

14/05/2021    S93

Deutschland-Düren: Schienenfahrzeuge

2021/S 093-241206

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Vias Rail GmbH
Postanschrift: Kölner Landstraße 271
Ort: Düren
NUTS-Code: DEA26 Düren
Postleitzahl: 52351
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herbert Häner
E-Mail: vergabe@vias-rail.de
Telefon: +49 24212769300
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.vias-online.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-VIAS-2021-0001
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-VIAS-2021-0001
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Schienenpersonennahverkehr
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Schienenpersonennahverkehr

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Elektrotriebfahrzeuge

Referenznummer der Bekanntmachung: X-VIAS-2021-0001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34620000 Schienenfahrzeuge
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung von Elektrotriebfahrzeugen für den Schienenpersonenennahverkehr.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34620000 Schienenfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26 Düren
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die VIAS Rail GmbH nimmt an einer Ausschreibung im Schienenpersonennahverkehr teil und beabsichtigt die Herstellung und Lieferung von 15 - 25 Elektrotriebfahrzeugen im Schienenpersonennahverkehr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/01/2022
Ende: 31/12/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage aktueller Auszug aus dem Handelsregister

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

— Erklärung Gesamtumsatz des Unternehmens und den Umsatz bzgl der besonderen Leistung, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (2018/2019/

2020),

— Vorlage des Umsatzes der letzten 3 Geschäftsjahre (2018/2019/2020) über die Herstellung von Eisenbahntriebfahrzeugen. Der Mindestumsatz muss dabei min. 150 000 000,00 EUR p. a. betragen,

— Vorlage der Jahresabschlüsse der letzten 3 Geschäftsjahre des Unternehmens (2018/2019/2020),

— Vorlage von Bilanzen oder Bilanzauszügen des Unternehmens, falls deren Veröffentlichung nach dem Gesellschaftsrecht des Staates, in dem das Unternehmen Ansässig ist, vorgeschrieben ist,

— Erklärung, dass ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Unternehmens weder eröffnet noch abgelehnt wurde,

— Erklärung, dass die Ausschlussgründe gem. der §§ 123-124 GWB nicht vorliegen,

— Vorlage einer geeigneten Bescheinigung, ausgestellt von einer offiziellen Stelle, über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern, Abgaben und Sozialversicherungen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Vorlage einer Erklärung über die Anzahl, der in den letzten 3 Geschäftsjahren (2018/2019/2020) durchschnittlich angestellten Arbeitskräfte im Bereich der Eisenbahntriebfahrzeug-Herstellung,

— Referenzliste vergleichbarer Tätigkeiten gem. II.1.4) der letzten 10 Jahre für andere Eisenbahnverkehrsunternehmen oder Aufgabenträger in Europa. Die Liste muss pro Auftrag das Startdatum, das Soll-Enddatum und das Ist-Enddatum beinhalten. Zwei Aufträge der Referenzen müssen mindestens die Stückzahl von Eisenbahntriebfahrzeugen, wie in der jetzigen Auftragsbekanntmachung vorweisen,

— Qualitätssicherungssystem DIN ISO 9001 FF,

— Nachweis, über das Vorhandensein einer für die Lieferung und Herstellung gem. II.1.4), erforderlichen Infrastruktur, Erfahrung und technischen Ausrüstung,

— Nachweis, über das Vorhandensein von ausreichenden Möglichkeiten in Bezug auf die Forschung und Entwicklung von Eisenbahntriebfahrzeugen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Kurzfristigkeit des Vergabeverfahrens zur Vergabe der Verkehrsleistung für das Main-Weser Netz des RMV.

Zudem liegen die geforderten Unterlagen den entsprechenden Bietern vor. Eine eingeschränkte Anzahl der Bieter wird hierdurch nicht erfolgen.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/05/2021
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer der Bezirksregierung Köln
Ort: Köln
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2021