Bauleistung - 250282-2014

23/07/2014    S139    - - Bauleistung - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Stuttgart: Tunnelbauarbeiten

2014/S 139-250282

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Versorgungssektoren

Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH im Namen und auf Rechnung der DB Netz AG
Räpplenstr. 17
Kontaktstelle(n): Großprojekt Stuttgart-Ulm
Zu Händen von: Beschaffung Infrastruktur TEI 3
70191 Stuttgart
Deutschland
E-Mail: einkauf-s21nbs@deutschebahn.com
Fax: +49 6926521939

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

I.2)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
S21, PA 1.4, Tunnel Denkendorf.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Planung und Ausführung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stuttgart.

NUTS-Code DE11

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Im Zuge der Neubaustrecke Stuttgart-Ulm muss die BAB 8 Karlsruhe - München im Bereich der Tank- und Rastanlage Denkendorf unterquert werden. Der zweigleisige Tunnel wird in offener Bauweise hergestellt, und schließt an das westlich gelegene Trogbauwerk an. Im Zuge der BAB-Querung werden alle Fahrbahnen der BAB bauzeitlich mehrfach verschwenkt, und nach Fertigstellung des Tunnels unter der BAB wieder in Ihre ursprüngliche Lage gebracht. Die unmittelbar angrenzende T+R Denkendorf bleibt während der Bauzeit in Betrieb. Der Tunnel beginnt nördlich der BAB 8 bei km 19,3+29 und endet bei km 20,0+97. Das Ostportal liegt südlich der Autobahn. Am Ostportal wird die örtliche Geländesituation des neu zu schaffenden Rettungsplatzes aufgenommen, um die Portalwand nach Süden in einer leicht gekrümmten Form der Böschung anzupassen und harmonisch in die örtlichen Gegebenheiten einzufügen. Der Tunnel kann flach auf der Sandsteinschicht gegründet werden.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45221247

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 38 830 364,09 EUR
ohne MwSt

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
13TEI05108
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 227-395612 vom 22.11.2013

Abschnitt V: Auftragsvergabe

V.1)Auftragsvergabe und Auftragswert
Auftrags-Nr: 13TEI05108
V.1.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
16.6.2014
V.1.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
V.1.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

ARGE Tunnel Denkendorf c/o Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG
Suddendorfer Str. 18
48455 Bad Bentheim
Deutschland

V.1.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 38 830 364,09 EUR
ohne MwSt
V.1.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.1.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Teil des EU-Projektes Nr. 17 im Programm der „Transeuropäischen Netze“ (TEN) „Paris-Straßburg-Stuttgart-Wien-Bratislava“, hier: Abschnitt Stuttgart-Wendlingen.
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 86
52123 Bonn
Deutschland
E-Mail: info@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499163

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 86
52123 Bonn
Deutschland
E-Mail: info@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499163

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.7.2014