Lieferungen - 253443-2020

02/06/2020    S105

Deutschland-Dresden: Diverse Dekorationsartikel

2020/S 105-253443

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC VVM, Außenstelle Dresden 1, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Königsbrücker Str. 80
Ort: Dresden
NUTS-Code: DED2 Dresden
Postleitzahl: 01099
Land: Deutschland
E-Mail: vergaben@sib.smf.sachsen.de
Telefon: +49 351-80930
Fax: +49 351-4510994560

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.sib.sachsen.de

Adresse des Beschafferprofils: https://www.sachsen-vergabe.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.sachsen-vergabe.de/NetServer//PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-1725b6c8ce7-6d3e6d7bfad5862e&PublicationType=0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.sachsen-vergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dresdner Schloss, Nordflügel, 2. Obergeschoss, historische Turmzimmer

Referenznummer der Bekanntmachung: 20O40208
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39298900 Diverse Dekorationsartikel
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergoldung Konsolen 2. BA — Los 1.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
Hauptort der Ausführung:

Dresden

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Dresdner Residenzschloss steht unter Denkmalschutz.

Hier ausgeschrieben ist die Polimentvergoldung mit „Dresdner Schlossgold" einschl. Kreidegrundauftrag der nach barocker Vorlage (bauseits) geschnitzten Konsolkörper einschließlich Konsoldeckel aus Lindenholz. Insgesamt sind 82 Stück Konsolen einschl. Deckeln zu vergolden, die sich in 8 verschiedene Konsol-Typen untergliedern. Hinzu kommen folgende Leistungen:

— Farbbeschichtung der Deckeloberseite und der sichtbaren Teile der Befestigung aus Metall (Schraubköpfe, Metallwinkel) im Dresdner Schloss;

— Anfertigen von Mustern zur Abstimmung mit dem Auftraggeber.

Die Vergoldungsarbeiten haben in der Werkstatt des Auftragnehmers zu erfolgen. Seitens des Auftraggebers werden weder Arbeits- noch Lagerräume zur Verfügung gestellt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 31/08/2020
Ende: 26/02/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Es sind Angaben /Erklärungen zu machen, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.

Ich/Wir erkläre(n), dass für mein/unser Unternehmen keine Ausschlussgründe gemäß § 123 oder § 124 GWB vorliegen ich/wir in den letzten 2 Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden bin/sind.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die Erklärung, auch für diese anderen Unternehmen auf gesondertes Verlangen vorzulegen.

Für die Erklärungen und Angaben liegt den Unterlagen das Formblatt 124 LD (Eigenerklärung zur Eignung Liefer-/Dienstleistungen) VHB — Bund-Ausgabe 2017 — Stand 2019 bei.

Das Formblatt 124_LD ist zusätzlich verfügbar unter: http://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dokumente/formulare/Eigenerkl%C3%A4rung/Eigenerkl%C3%A4rung_zur_Eignung_Liefer-_Dienstleistungen_Formblatt_124_LD_Stand_August_2019.pdf

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Angabe über den spezifischen Jahresumsatz für Vergoldungsleistungen der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre;

— Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation.

Für die Erklärungen und Angaben liegt den Unterlagen das Formblatt 124 LD (Eigenerklärung zur Eignung Liefer-/Dienstleistungen) VHB — Bund-Ausgabe 2017 — Stand 2019 bei. Das Formblatt 124_LD ist zusätzlich verfügbar unter: http://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dokumente/formulare/Eigenerkl%C3%A4rung/Eigenerkl%C3%A4rung_zur_Eignung_Liefer-_Dienstleistungen_Formblatt_124_LD_Stand_August_2019.pdf

Es ist ausschließlich die in III.1.2 beschriebene Angabe vorzulegen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Nachweis über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Vergolder/-in oder

Nachweis über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Restaurator/-in oder

Nachweis über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Restaurator/-in im Handwerk;

— Angaben zur durchschnittlichen jährlichen Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren;

— Gestatten von Kontrollen zur Überprüfung der Produktionskapazität bzw. techn. Leistungsfähigkeit.

Vorlage von mind. 2 Referenzen mit ausgeführten Polimentvergoldungen auf Holzbauteilen, die:

Mit der hier zu vergebenden Leistung vergleichbar und im Hinblick auf den handwerklichen und qualitativen Anspruch geeignet sind und innerhalb der letzten 5 abgeschlossenen Geschäftsjahre ausgeführt wurden.

In Form einer Liste mit Angabe:

— des Werts;

— des Liefer- beziehungsweise des Erbringungszeitpunkts sowie

— des öffentlichen oder privaten Empfängers/Auftraggebers.

Eine der o. g. Referenzen muss stilistisch aus der Zeit der Renaissance oder Barock oder Rokoko stammen. Der Kreideschnitt muss nicht vom Bieter selbst ausgeführt worden sein.

Mit Polimentvergoldung ist im Wesentlichen folgender Schichtenaufbau bzw. Arbeitsfolge gemeint:

— Untergrundvorbereitung;

— Mehrlagiger Kreidegrundauftrag;

— Kreideschnitt;

— Polimentauftrag;

— Vergoldung mit Blattgold;

— Auspolieren.

Auf gesondertes Verlangen sind hierzu hochauflösende Farb-Fotos der fertiggestellten Leistung vorzulegen, aus denen die Feinheit der Vergoldung erkennbar sein muss (Bildformat in Papierform: mind. A4, max. A3/Auflösung bei Digitalfotos: mind. 300 dpi/mindestens ein Bild muss das gesamte Bauteil darstellen und ein Bild muss Details darstellen).

Darüber hinaus sind mit dem Angebot folgende Angaben und Erklärungen abzugeben.

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung:

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir meine/unsere Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, Ordnungsgemäß erfüllt habe/haben.

Für die Erklärungen und Angaben liegt den Unterlagen das Formblatt 124 LD (Eigenerklärung zur Eignung Liefer-/Dienstleistungen) VHB — Bund-Ausgabe 2017 — Stand 2019 bei.

Das Formblatt 124_LD ist zusätzlich verfügbar unter: http://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dokumente/formulare/Eigenerkl%C3%A4rung/Eigenerkl%C3%A4rung_zur_Eignung_Liefer-_Dienstleistungen_Formblatt_124_LD_Stand_August_2019.pdf

Auf gesondertes Verlangen des Auftraggebers sind ausschließlich die in Pkt. III.1.3 beschriebenen Anforderungen durch Erklärungen und Nachweisen zu belegen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/06/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24/08/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/06/2020
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich und kostenfrei auf der Vergabeplattform www.sachsen-vergabe.de zum Download bereitgestellt. Ggf. erforderliche Nachsendungen und Änderungen von Vergabeunterlagen werden ebenfalls in diesem Portal in elektronischer Form zur Verfügung gestellt.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341-977-0
Fax: +49 341-977-1049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC VVM, Außenstelle Dresden 1, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Königsbrücker Str. 80
Ort: Dresden
Postleitzahl: 01099
Land: Deutschland
E-Mail: vergaben@sib.smf.sachsen.de
Fax: +49 351-4510994560
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/05/2020